Archiv der Kategorie '4. Woche'

Es schmeckt…

Donnerstag, März 16th, 2006

Die Welpen haben mächtig zugelegt . Alle mehr als 100g! Aber es hat ihnen auch geschmeckt.

Sie haben gestern drei Hackfleischmahlzeiten bekommen und dann “zum Nachtisch” Hühnerhälse zum Nagen. Einmal musste ich auch bei Rose den Hühnerhals wieder rausholen, weil sie versucht hat, ihn zu schlucken.

Heute gibt es auch noch mal Hackfleisch und Hühnerherzen. Und dann ab morgen gewolfte Hühnerhälse.

Ab heute werden auch die Türen für unsere WelpeninteressentInnen geöffnet. Die können es kaum noch erwarten.

Endlich…

Mittwoch, März 15th, 2006

…gab’s was “Richtiges” zum Futtern!!!

Nachdem die Lynnifanten sich immer interessierter an den Fressnäpfen der Großen zeigten, haben wir heute mit der Zufütterung begonnen.

Es gab für jedeN ein Rinderhackfleischbällchen von 30g. Untergemischt habe ich noch Ulmenbaumrinde für die bessere Verdauung.

Sie haben reingeschlagen wie die Wilden, womit mal wieder der Beweis erbracht wäre, dass rohes Fleisch aggressiv macht.

Und es war natürlich viel zu wenig. Deshalb haben sie im Anschluss noch jedeR einen Hühnerhals zum Nagen bekommen. Und sie haben hingebungsvoll an dem Teil rumgenagt.

Blue ist der Hardcore-Barfer. Dem ging das alles viel zu langsam und er hat versucht, den ganzen Hühnerhals zu schlucken. Wir haben ihn aber wieder rausgezogen…

Erste Hühnerhälse

Nach 10 Minuten haben wir Lynn dann putzen lassen, d.h. sie hat die ganzen Hühnerhälse gefuttert. Und die Kleinen haben sich todmüde zum Schlafen zusammen gerollt.

Webcam

Dienstag, März 14th, 2006

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, gibt es in der Webcam nicht mehr viel zu sehen. Die Kleinen bleiben nicht in der Kiste, wenn sie wach sind…

Nachdem sie mich heute Nacht gegen 1.oo Uhr und dann wieder gegen 3.00 Uhr wach geschrien haben, habe ich sie draußen gelassen und konnte so bis 7.00 Uhr schlafen. So kann Lynn sie auch immer wieder abfüttern, denn in die Wurfkiste springt sie nicht rein, wenn die Kleinen am Ausgang stehen.

Seit der letzten Woche lasse ich auch immer mal wieder die Geräusche-CD durchlaufen, die sie überhaupt nicht beeindruckt. Staubsauger ist ihnen auch völlig egal.

Bonnie und die Welpen

Montag, März 13th, 2006

Bonnie entwickelt zu den Lynnifanten ein anderes Verhältnis als zu Zoes Welpen. Die waren ihr ja immer eher suspekt und wir haben drauf geachtet, dass sie nicht im Schlaf von einem der Monster “überfallen” wird.

Jetzt bei Lynns Welpen legt sie sich oft in die Runde, spielt die Kleinen an und läßt sie auf sich rum klettern. Wenn es ihr zu viel wird, steht sie auf und legt sich woanders hin.

Zoe sieht das nicht so locker. Sie ist zwar an den Welpen interessiert, fängt aber auch schnell an zu brummen, wenn die ihr auf den Pelz rücken (und das machen die ständig ). Weggehen will sie dann aber auch nicht…

Wir hatten ja schon im Vorfeld darüber spekuliert, ob sich Bonnies Verhalten verändern wird, weil es Lynns Welpen sind und Bonnie und Lynn dicke Freundinnen sind, während sich Bonnie und Zoe nicht so wirklich ab können.

Denn eigentlich mag Bonnie kleine Tiere: als unsere Katzen mit 4,5 Wochen zu uns kamen, hat sie hingebungsvoll die Amme gespielt. Jack und Rose durften sogar bei ihr Zitzen suchen und Milch treten…

Vielleicht hängt es aber auch damit zusammen, dass Zoe ihre Babies sehr stark gegen Bonnie geschützt hat, während Lynn keinerlei Probleme mit Bonnie hat. Auf jeden Fall ist es spannend, das zu beobachten.

Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da…

Montag, März 13th, 2006

Heute Morgen um 4.15 Uhr haben die Welpen einen Riesenrabatz gemacht: Hunger! Aber wenn die alle am Ausgang stehen, dann springt Lynn nicht in die Kiste, wahrscheinlich weil sie Angst hat, auf eines drauf zu hüpfen.

Also bin ich runter und habe die Bande raus gelassen. Nach einer guten halben Stunde konnte ich sie wieder einsammeln und bin hoch ins Bett. May hat mich dann noch ca. 10 Minuten in Schlaf gesungen :D.

Die Kleinen “erobern” sich jetzt immer mehr Raum. In der Küche muss ich aufpassen, dass ich auf keinen Lynnifanten trete :). Gestern ist Crocus in den Wassernapf der Großen reingeklettert und hat dann ganz erschrocken um Hilfe geschrien :D.

Und heute Morgen hat May aus dem Wassernapf getrunken.

Auf den Fliesen laufen sie jetzt schon alle ohne noch groß zu rutschen. Nur wenn’s schnell gehen soll, dann rutschen ihnen die Beinchen weg.

Violet wird jetzt auch immer aktiver, und nach einiger Zeit klettert sie als Einzige wieder in die Wurfkiste und legt sich zum Schlafen hin. Die anderen schlafen draußen ein.

Jack, der Kater…

Sonntag, März 12th, 2006

…mischt sich langsam ins Geschehen ein.

Pitcher fand ihn sehr interessant und ist ihm eine Weile hinterher gerannt. Und endlich ließ sich Jack erweichen:

Jack

Und auch das Spielzeug wird langsam interessant und untersucht:

Spielzeug

Zwischendrin wird’s schon so laut beim Balgen, dass Lynn dazwischen geht und die Kampfhähne trennt :D.

2kg-Brummen

Sonntag, März 12th, 2006

May, Violet und Blue haben heute die 2kg überschritten.

Bei Pitcher habe ich mehrere Anläufe zum Wiegen gemacht, weil er einfach nicht sitzen bleiben wollte :D. Aber letztendlich hat’s dann doch geklappt.

Gestern hat es nochmal kräftig geschneit und es ist sehr stürmig. Dabei hatte ich schon gehofft, dass der Schnee im Garten bis zum nächsten Wochende endgültig weg ist. Das wird bestimmt spannend mit den Welpen im Schnee ;).

NestflüchterInnen

Samstag, März 11th, 2006

Sie wollen einfach nicht mehr in der Kiste schlafen :).

Nestflucht

Das sieht nicht immer sehr bequem aus :):

Absturzgefährdet

Ich warte ja drauf, dass sie draußen einschlafen und lege sie dann wieder in die Wurfkiste – aber oft fängt eines an zu pienzen (nein, nicht immer nur May :)) und weckt die anderen wieder auf.

Wenn’s nur ein Schreihals ist, geht es ja. Schreihals kommt raus und wird rumgetragen. Gibt es eigentlich Tragetücher für Hundebabies :D?

Die Schwarzen Monster haben jetzt auch die Welt unter dem Schrank entdeckt. Also musste die Matte unter den Schrank, damit sie keine kalten Bäuchlein bekommen.

Die Welpen vom letzten Wurf haben sich immer zum Schlafen unter den Schrank verkrochen, die vom ersten Wurf sind nie unter den Schrank :). Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt.

3 Wochen alt

Samstag, März 11th, 2006

So, jetzt sind die Lynnifanten schon 3 Wochen alt und sehen langsam wie richtige Hunde aus :). Sie schlafen natürlich immer noch sehr viel, sind jetzt aber auch schön häufiger aktiv.

Schlafen

Gestern war Besuch da und so haben sie zum ersten Mal “fremde” Menschen kennen gelernt. Prima, vier Hände mehr zum Streicheln!

Die beiden schwarzen Mädels, May und Rose, sind immer vorne weg, sie erkunden die Welt. May hat sich schon bis in den Küchenbereich getraut und auch Blue zieht schon ziemlich weite Kreise :D.

Und Violetta, unsere Schlafbacke ;), wacht auch langsam auf und wirft sich in die Kämpfe mit ihren Geschwistern.