Archiv der Kategorie '01 LynnifantInnen'

Happy Birthday

Freitag, Februar 17th, 2012

Die Lynnifanten sind heute 6 Jahre jung geworden. Herzlichen Glückwunsch an alle Geschwister
May

Ausflug in den Schnee

Dienstag, Januar 31st, 2012

Nachdem auch das letzte Wochenende hier unten nur Grau und ohne irgendeine Spur von Schnee zu werden versprach, sind wir kurzentschlossen in den Zug gestiegen und gut 3 Stunden später standen wir im Pulverschnee :-) Und wieviel uns dort oben erwartete, kann man gut an den nachfolgenden Bildern ersehen:


Da ist die Kamera ;-)


Und auch heute geniesst Jason das Rennen im Schnee

Und hier auch einmal die etwas andere Seite von Jason….


…was für ein Blick

Aber Gottseidank ist dieser hier viel häufiger :-)

Und selbstverständlich darf auch eine kleine Spielrunde nicht fehlen

Eine kleine Bilderflut, aber für Alle, die noch genau so wenig wie wir genug vom Schnee haben, gibt es in Jason’s Blog die restlichen und noch ganz viel weitere dazu:

Ausflug bei Schnee und Nebel

Moni

Hoch mit den Beinen und andere Clickerübungen

Sonntag, November 27th, 2011

In einem Forum wurde die Aufgabe gestellt, dem Hund das Hinaufsteigen mit den Hinterbeinen mittels Clicker beizubringen. Und so wollte ich das auch gleich probieren.

Auf Kommando auf etwas Niedriges hochgehen kennt Jason ja bereits über einen anderen Aufbau. Aber diesmal wollte ich schauen, ob ich es auch schaffe, ihm das Ganze an einem anderen Ort und durch freies Shapen verständlich zu machen. Und habe ich auch gleich eine Kamera mitlaufen lassen (leider noch mit einigen Anfängerfehlern bezüglich Kameraposition – aber zumindest ist Jason’s Beinarbeit gut zu sehen)

Also losgelegt und gleich alles bestätigt, was mit der Kiste zu tun hatte. All dies noch ohne konkreten Plan. Um so erstaunter war ich deshalb, wie schnell Jason das Hochstehen trotz der unterschiedlichen Bestätigungen anbot und danach ging es auch nicht lange, bis er das erste Mal rückwärts darauf zu lief.

Aber am meisten schmunzeln musste ich, als er nach dem Abrutscher in der 2. Minute ausprobierte, ob er nicht auch durch ein anderes Verhalten seine Belohnung auslösen könnte. Und als diese ausblieb, das Problem auf seine Weise löste :yeah:

Bei 3.20 haben ihn dann ein paar Hölzchen aus dem Konzept gebracht, die aus der Kiste fielen. Deshalb auch die Fiepser und die Versuche, auf anderem Weg an seine Belohnung zu kommen. Aber am Ende stand er dann doch noch einmal oben. :jaja:

Und hier nun auch das Video:

http://www.youtube.com/watch?v=sNH8H-AwNNQ

***************** EDIT – für Saskia :bye: ******************

Ich habe heute gleich noch einmal ein Video gemacht, bei dem ich versuchen
wollte, ob Jason sich auch selbst clickern würde. Dabei habe ich selbst gestaunt, wie schnell er verstanden hat, was ich von ihm wollte.

Bei diesem sieht man z.B, ab 1.20 richtig gut, wie überlegt er seine Pfoten einsetzt, um an seine Belohnung zu kommen, nachdem alles andere nicht mehr geklickt wurde: http://www.youtube.com/watch?v=HGr0G-7wfhk

Anlass dazu war dieser bunte Geselle, den ich heute per Zufall im Schrank wieder fand, wo er schon seit langem auf seinen ersten Einsatz wartete:

Bild

Was Jason jedoch viel weniger mag, sind Tricks ohne Objekt. Da dauert der Aufbau bis zur sauberen Ausführung schon einiges länger.

Moni

wir mal wieder…

Sonntag, Juli 24th, 2011

es ist schon wieder so lange her… aber entweder ist mein PC defekt oder ich habe keine Zeit. Also lesen kann ich dann zwar über andere PC´s (und das tue ich auch), aber schreiben kann ich nix.

Nun will ich aber endlich ein paar Bilder loswerden.

Hier ist Jeffrey noch sooo klein, aber das Bild ist auch schon aus dem Mai.

In meinem Bett wird es ganz schön eng, naja manchmal. Jeff ist der einzige, der ganz konsequent bei mir im Bett schläft, Mattie davor und nur noch selten kommt Daniel dazu.

Jeffrey beteiligt sich auch gerne an der Gartenarbeit, allerdings beschränkt er sich auf das Anlegen von  Löchern und deren stetigen Ausbau. Hier hat er sich in seinem neuesten Werk niedergelassen (das war im Juni). Mittlerweile schaut bei Grabungsarbeiten nur noch sein Hinterteil heraus und ich befürchte, dass er verucht einen neuen Kellereingang anzulegen.

Leider hält mein Strahlemann ihn nicht davon ab.

Alles wird genauestens beobachtet.

Hach, ich liebe diesen Blick.

Die Punkerfrisur hat sich nun auch gelegt.

Und manchmal hatte ich das Gefühl, dieser Hund besteht nur aus Ohren.

Das waren Bilder aus dem Juni und nachdem nun die Beine hoffentlich ausgewachsen sind, passt sich auch der Kopf der Größe der Ohren an.

Jeffrey ist weiterhin sehr kuschelig, wenn er denn gerade Zeit dafür hat oder müde ist.

Ich habe auch beim RH-Training mit ihm angefangen zu arbeiten und das macht ihm riesigen Spass. Nachdem ich die letzten Male beobachtet habe, dass er sich, wenn wir die Hunde nach dem Training  toben lassen, sehr schnell aus der Gruppe löst und schnell noch mal Matties letzte Suche abläuft (anstatt mit den anderen Hunden zu spielen), ist es wohl an der Zeit ernsthaftig mit ihm anzufangen. Bisher haben wir uns auf Kuschelrunden beschränkt, da Jeff zwar zu den sich hinhockenden Menschen mit lecker Essen hinrast, aber von Anfassen lassen war doch wohl nicht die Rede!! Er käme zwar nicht auf die Idee, nach einem Menschen zu schnappen, aber er hatte ein unglaublichen Geschick, sich fremden Händen zu entziehen. Da haben wir dran gearbeitet und alle Beteiligten freuen sich, ihn endlich auch mal streicheln zu dürfen.

Neulich habe ich auch Daniel als Fotograf mit zum Training gehabt, leider hat er weniger Ausdauer als Mattie in der Suche, aber hier ein paar Bilder:

Suchgebiet war 30 Meter links und rechts des Weges. Mattie arbeitet in der Suche weiterhin sehr schön mit mir zusammen. Kommt er links aus dem Wald, brauche ich nur wie hier auf die rechte Seite des Weges zu wechseln, schon nimmt er sich auch die rechte Seite vor. So pendeln wir ohne Worte und wilde Gesten, er nimmt immer wieder Blickkontakt auf und läßt sich wunderbar durch meine Körpersprache lenken.

Er kommt zuverlässig aus dem Wald zurück, obwohl er recht grosse Kreise zieht.

Dar war keiner und nun??

Den Weg entlang!!

Mattie lässt sich bei der Arbeit von nichts ablenken, noch nicht mal von einer läufigen Hündin, wie wir letztes Wochenende festgestellt haben. Ich bin sooo stolz auf meinen Großen. Und wenn wir Menschen die Theorie endlich mal abhaken können, darf er endlich die Prüfung ablegen.

Nach so einem langen und heißen Trainingstag lassen wir die Hunde gerne noch mal schwimmen. Jeff ist zwar noch nicht so eine Wasserrratte, aber es wird jedesmal besser. Er ist ja sowieso in Allem etwas vorsichtiger als ich es von Mattie kenne.

Das muss auch mal sein.

Während Mattie schon von der ersten Runde zurückkommt, springt Jeff noch am Ufer herum.

aber mitmachen möchte er natürlich auch gerne.

Und Aisha geht da auch rein.

Aber es dauert immer nicht lange, bis er dann auch mitmacht.

Und wenn die erste Scheu vorüber ist, kann er nicht genug bekommen.

Ein nasser Jeff. Leider sind die Bilder etwas dunkel, aber leider war die Sonne schon weg.

Nun noch ein paar Versuche von Standbildern:

Jeffrey entwickelt sich wirklich prima. Er ist so unglaublich schnell und hat eine enorme Sprungkraft (die ich im Moment natürlich noch zu zügeln versuche). Und trotzdem er nun schon 7 Monate alt wird, hört er sehr gut auf mich und lässt auch (noch) die Hasen laufen, wenn ich ihn zurück rufe. Doch sein jagdliches Talent würde er wohl schon ganz gerne unter Beweis stellen. Ich bin auf der Hut.

Auch meine Bedenken wegen “ohne” Rute haben sich zerschlagen. Erstens kann er sehrwohl wie wild mit dem Stümmelchen wackeln (zur Not hilft das ganze Hinterteil eben mit, wenn Frau es überhaupt sehen kann, weil er vor Freude gerne auf Brusthöhe an mir vorüberfliegt). Und wenn wir unterwegs sind oder beim Junghundespielen habe ich mir unbewußt angewöhnt auf die Körperhaltung des ganzen Hundes zu schauen, dass hilft mir auch bei Mattie… ich kann schneller reagieren. Denn die Rutenhaltung ist ja auch nicht immer zuverlässig, vor allem dann nicht, wenn sie eh meistens oben getragen wird.

Jeff geht gucken, ob er seinen großen Kumpel noch ein wenig nerven kann.

So, dass war es ersteinmal wieder von uns.

Vielen Dank und ganz viele liebe Grüße an alle, die hier in der letzten Zeit geschrieben haben, ich habe alles gelesen, nur ich konnte leider nicht antworten.

Spiel und Spass mit Jason

Dienstag, Juni 7th, 2011

Denn  wieder einmal haben Jason und ich an einem tollen Military mitgemacht.  Diesmal beim Hundesport Muttenz, welches unter dem Motto “Yes, we can” stand.

Und weil wir hier schon länger nichts mehr geschrieben haben, haben wir euch nun einen kleinen Bericht davon mitgebracht:

Auf einem gut 2 stündigen Weg gab es auch diesmal wieder spannende Posten zu lösen.

Am 1. wartete ein Flaschenlabyrinth auf uns, durch das der Hund an Bauchgurt und Leine geführt werden musste, während auf der anderen Seite schon die Belohnung lag (leider war hier der Fotograf noch nicht zur Stelle, so dass davon kein Foto gibt).

Am 2. Posten durften die Hunde ihre Geschicklichkeit im Billard unter Beweis stellen (durch einen Klick auf’s Bild, öffnet sich dieses in gross).

Military in Muttenz
Bist du sicher, dass der Ball in das Loch passt?

Military in Muttenz
Ein erster Versuch mit den Pfoten.
Aber das ist anscheinend doch nicht der richtige Weg.

Military in Muttenz
Und deshalb hat er es dann schnell wie hier Lady gemacht
und die Bälle mit dem Maul ins Loch befördert.

Und schon geht’s weiter zum 3. Posten – ich glaube, den hat wohl jeder Hund geliebt

Military in Muttenz
Denn hier durften sie im Stroh…

Military in Muttenz…nach dem versteckten Leckerchen suchen.

An Posten Nr. 4 war wieder einmal Frauchen gefordert – nur schade, dass meine Nase nicht einmal halb so gut ist, wie die von Jason.

Aber seht selbst, was es hier zu lösen galt…

Military in Muttenz
Mit verbundenen Augen soll ich mich auf die Suche
nach dem entführten Jason machen…

Military in Muttenz
Der aber nahm die Entführung recht gelassen und schaute nur gespannt,
was sich sein Frauchen denn so alles einfallen lässt…

Military in Muttenz
…um ihm ein Bellen zu entlocken.

Es blieb jedoch vergebliche Liebesmüh und so gab es statt des “Wuffs” nur die Lacher der Zuschauer und 0 statt der erhofften 10 Punkte.

Aber dafür begeisterte Jason beim 5. Posten einmal mehr die Postenhelferin, da er sich nicht nur…

Military in Muttenz
…problemlos aus ein paar Metern Distanz zum Podest schicken liess…

Military in Muttenz
…sondern dort auch seelenruhig
auf die weiteren Ideen der Zweibeiner wartete.

Military in Muttenz
Und die war auch schnell geboren – ein Männchen im Walde musste her.

Military in Muttenz
Und weil die anwesende Fotografin so begeistert davon war,
gab’s gleich noch eine Wiederholung für’s Album.

Aber nun genug gepost, denn schliesslich wartete noch die eine oder andere Aufgabe auf uns, wie hier bei Posten Nr. 6:

Military in Muttenz
Welch ein Glück…

Military in Muttenz
…dass das Wasserbecken nur gerade so tief ist…

Military in Muttenz
…dass man auch ohne zu schwimmen, den versenkten Gegenstand rausholen kann, um ihn gleich zu Frauchen zu bringen.

Posten Nr. 7 stand bestimmt auch ganz hoch in der Gunst der Hunde. Denn auch hier gibt es zur Belohnung einen feinen Leckerbissen

Military in Muttenz
Aber erst einmal musste herausgefunden werden,
in welchem der vielen Töpfe dieser wohl verborgen ist

Military in Muttenz
Aber schon beim 3. Topf sind bei Jason alle Zweifel beseitigt: “Hier muss er sein”

Military in Muttenz
Hoffentlich isst sie es jetzt nicht selbst!

Military in Muttenz
Schnell hingesetzt und Öhrchen gespitzt,
damit sie mich auch bestimmt nicht vergisst

Und schon sind wir beim 8. und letzten Posten des Military angelangt.

Military in Muttenz
Während die Hunde am Start warten, müssen ihre Frauchen und Herrchen den Golfball auf einem Löffel erst über eine Hürde und anschliessend unter einer Stange durchbefördern, bevor sie ihre Hunde über die Hürde und durch einen Tunnel abrufen dürfen.

Military in Muttenz
Und Jason hätte doch zu gerne gewusst, was sein Frauchen
denn vorhin so Spannendes auf dem Löffel transportiert hat.

Und weil wir alle Posten bis auf Nr. 4 alle erfolgreich gelöst haben, ergibt dies zusammen mit dem Jocker stolze 80 Punkte – was diesmal aber leider “nur” für den 40. von 125 Plätzen reichte.

Einmal mehr ein tolles Military und ein toller Jason, der einfach immer und überall mit Begeisterung dabei ist, aber genau so das süsse Nichtstun geniesst – was kann man sich von seinem Hund mehr wünschen :-).

Weitere Berichte und Bilder sind auch in Jason’s Blog zu finden:  Jason

Uns gibt es auch noch…

Sonntag, Mai 8th, 2011

… also wollen wir malwieder was von uns hören lassen.
Viel zu erzählen gibt es aber eigentlich nicht. Langsam habe ich das Gefühl ,dass Cassy nun erwachsen ist, wenn auch nicht wirklich vernünftig *lach* Nächste Woche haben wir wieder ein Hüteseminar und freuen und schon drauf  :)

Hier ein paar Bilder von meinen drei Blackies von gestern

 

Frohe Ostern vom Fleckenduo

Montag, April 25th, 2011

Ich habe es versprochen…

Und seit ich Blondie herausgefunden habe, dass die Bilder sich bei Anklicken vergrößern lassen…

Bilderflut der letzten vier Wochen (beim Sortieren der Bilder habe ich erst bemerkt, wie groß Jeff schon geworden ist :cry:   )

Daniel Kuscheleinheiten, fast ohne Schnappschildkröten-Attacken :hug:  

Diese Phase des Zwickens, Beißens, Hosen löchern etc. lenkt Mattie zum großen Teil auf sich um :heart:

Mattie nimmt mir hier viel  Erziehungsarbeit ab :hund2:

Dieses Foto ist 4 Wochen alt und bislang hat sich nichts an der Situation geändert: egal, was Jeffrey gerade macht… rufe ich ihn, kommt er in dieser Art angeschossen (noch) :biggrin:

Er kann auch schon Schafe fangen…

und eiligst zu mir bringen :sheep4:

Ansonsten sieht es einen nicht unerheblichen Teil des Tages so aus :whi

Lass dich umarmen, Kleiner :streicheln:

Hey, nicht so wild

Egal, wie wild die Rangeleien sind, es gibt nur selten eine “ernsthafte” Ansage von Mattie, er ist wirklich seeeehr geduldig mit Jeff :tanzen:

… und wenn Nachbars Hund am Gartenzaun kläfft, halten die Beiden sowieso zusammen.

Geburtstags-Mattie erwartet den nächsten Angriff B-)

Wir haben auch einen ersten Ausflug an “unseren” Kiesteich gemacht. Mattie ist ziemlich ausgerastet vor lauter Freude und dort herumgerast wie ein Irrer :crazy:

Jeff hat sich in Ruhe alles angeschaut. Er bleibt bei neuen Dingen ersteinmal lieber in meiner Nähe :biggrin: Aber nach einer kleinen Weile gab es auch bei ihm kein Halten mehr und der kleine Hund erklomm den Berg, um zu seinem Kumpel zu gelangen :scratch:

Ein Blick nach unten… huch, das ist ja ganz schön hoch :angst:

Aber der Schreck war schnell vergessen und die wilde Hundejagd konnte beginnen…

uuund abwäääärts

das reichte dann ersteinmal für den kleinen Mann und er kam brav und müde zu mir gewackelt…

und er beherrscht schon ein perfektes “Sitz” :daumen2:

Mattie konnte nun in Ruhe (ohne Fellmonster im Fell hängend) auch noch ein paar Extrarunden drehen :peace:   Ich liebe meine Lachmaus :yahoo:

Seit vierzehn Tagen bekommen die Spielereien schon eine neue Qualität… es wird nicht nur am Fell gezogen, sondern gemeinsam an den verschiedensten Dingen gezottelt und gezerrt.

Eine Sache hat sich bis jetzt noch nicht geändert: wenn ich Jeff rufe, lässt er alles andere fallen oder stehen und komm zu mir gerast :yahoo: , wie ihr im Hintergrund an Matties verdutzter Körperhaltung sehen könnt, hat der da überhaupt kein Verständnis für :rofl:

Apportieren tut Jeffrey auch gerne , solange ich nur genug Leckerli in der Tasche habe :yeah:

Gerne suchen die Beiden auch nach Leckereien, die mir ja viiiielleicht aus der Tasche gefallen sein könnten :whistle:

… ich liebe diese Fliegerohrenbilder

Sind wir nicht süüüüß :berni3:

Daniel hat ganz viele Bilder von den Kerlen gemacht

von meinem Ball lässt du die Zähne :box2:

Ist ja gut, ich geh ja schon :whi

das Anschleichen hat nicht geklappt …

aber Jeff gibt so schnell nicht auf

“Schluss jeeeetzt”  neeein

aber irgendwann siegt die Müdigkeit über den kleinen Mann :gaehnen:

Die Zwei machen wirklich viel Spaß und sind so lieb miteinander, es ist unglaublich schön. Mattie fordert Jeff auch immer wieder zum Spielen auf. Und wenn der mal gerade keine Lust hat, macht Mattie sich auch zum Affen :ojeh:

Letztes Wochenende haben wir eine Party bei uns im Garten gefeiert :party:

Alle unsere Staffeldamen nebst zwei-, drei- und vierbeinigem Anhang :prost:

Hat schon mal eine von euch soooo einen “Hundekuchen” bekommen??

Auch mit fünf erwachsenen Hunden hatte Jeffrey kein Problem :ayeaye: Und auf Mattie bin ich immer wieder stolz, dass er sich über andere Hunde im eigenen Garten einfach nur freut :biggrin26:

Der Labbi-Opi hatte es Jeff sichtlich angetan

Als der dann nicht mehr durfte…

wollte er  bei den restlichen Großen mitspielen.

Mit dem blonden Labbi hat er aber glaub´ich ganz anderes Spiel gespielt :peinlich:

Aber nach diesem aufregenden Nachmittag und Abend waren beide Hundis den ganzen nächsten Tag über sehr pflegeleicht.

Karfreitagsbilder von meinem “Ostergiraffenkind” :lachmichtot:

Die Beine werden immer länger… hinten mehr als vorne, da bin ich froh, dass keine Rute dran ist, denn die rundet das Bild in diesem Stadium ja meistens auch noch ab :heart:

Schmusefledermaus

Planschbeckenerkundung :schwimmen:

Jeffrey ist wirklich klasse :streicheln: . In vielen Dingen ist er Mattie sehr ähnlich. Sehr cool und souverän, allem Neuen gegenüber aufgeschlossen und neugierig. Er lernt sehr schnell und ist eifrig bei der Sache, wenn wir z.B. klickern. 

Und obwohl so viele Ähnlichkeiten das sind, gibt es auf der anderen Seite auch Unterschiede. Jeffrey ist ruhiger und ernster… nicht so albern und lustig wie Mattie (noch??)

Jeff ist unglaublich verfressen, was ich von Mattie so nicht kenne. Der frisst zwar viel, ist aber nicht gierig (und im Notfall leider auch nicht bestechlich). :trara:

Dafür kann Jeffrey in einer Art und Weise “aufdrehen”, die ich von Mattie so gar nicht kenne :engel:  . Dann springt und rast er wie ein wildgewordener Flummiball herum, knurrt und bellt Mattie an (oder die Katze) :teufel5:   

Und dann bin ich froh, dass Mattie ihn da wieder runterholt :beifall:

Osterhase?

Border Collie?

Wolf?

Nein, ein kleiner wilder Aussie :winken5:

Nun wünschen wir euch schöne Rest-Ostern

Evelin und das Fleckenduo

Und wieder einmal haben wir viel erlebt

Mittwoch, April 6th, 2011

…denn mit dem Frühling erwachen auch wieder unsere sportlichen Aktivitäten :)

Und so sind wir am letzten Sonntag auch unserem ersten Military in diesem Jahr gestartet.

Und trotz unzähliger Ablenkungen in Form von Eseln, wütenden Reitern und vielen anderen Hunden hat Jason super mitgemacht und genau so viel Spass an den verschiedenen Aufgaben gehabt, wie wir Zweibeiner.

Und auf das Resultat sind wir richtig stolz. Haben wir doch den super 5. von 190 Plätzen erreicht – und die fehlenden Punkte darf Frauchen ganz auf ihre Kappe nehmen :-) (Hier die Rangliste).
Weitere Bilder sowie eine Beschreibung der einzelnen Posten und ein kleines Video dazu findet ihr in Jason’s Blog.

Agility
Seit Januar schnuppern Jason und ich nun auch die erste Agi-Luft. Und weil Dieter beim letzten Training mit Kamera bewaffnet dabei war, gibt es nun auch die ersten Videosequenzen davon:


Jason und die Wippe und weitere Hindernisse


Ich freue mich riesig, mit welcher Konzentration Jason dabei ist und vorallem mich und meine Arme und Hosenbeine in Ruhe lässt – vor einem Jahr hätte dies noch ganz anders ausgesehen :-)

Mantrailing:
Und auch diversen Spuren sind wir in der Zwischenzeit gefolgt. Die letzte hat uns mitten in die Stadt geführt:

Und Jason hat sich super geschlagen – auch wenn der Trail doch etwas länger als geplant und mit ein paar zusätzlichen Schwierigkeiten gespickt war.

Auch hier gibt es einen ausführlichen Bericht in  Jason’s Blog.

Es ist einfach toll mit ihm zu arbeiten. Egal auf was für Ideen wir Zweibeiner kommen, Jason ist für jeden Spass zu haben und immer mit ganz viel Konzentration und Freude dabei.

Und nun freuen wir uns auf den nächsten Trail am kommenden Samstag, denn den werden wir zusammen mit Jason’s Schwester Malika machen :-)

Moni

Alles Gute zum 3. Geburtstag…

Mittwoch, März 23rd, 2011

Nun sind unsere Lynn + Boo Spassbacken erwachsen :traenlachen:

Alles Gute an meine Geschwisterchen und einen tollen Tag :prost:

… ich habe eh das beste Geschenk bekommen :aetsch:

Euer Mattie

Aufarbeitung Mattie und Co.

Donnerstag, März 17th, 2011

nun will ich endlich mal berichten… hier ist ja so Einiges losgewesen :yes:

Für einige Wochen hatten wir ja einen Pflegi hier und das funktionierte ganz prima. Ein wenig Angst hatte ich zuerst schon: zwei gleichalte intakte Rüden :angst:   Aber es gab überhaupt kein Problem, die beiden haben sich gut verstanden. Zwar haben sie nicht miteinander gespielt, aber sie haben sich auch nicht ins Fell gekriegt

Und dann Matties erstes Date :biggrin:

Telkkä ist eine sehr menschenfreundliche nette Hundedame… aber Rüden braucht sie nicht auf dieser Welt :box2:   Das hat Sari, Telkkäs Frauchen auch gleich kundgetan.

Wir waren sehr gespannt. Als wir dann zu einem gemeinsamen Spaziergang aufgebrochen sind, hat Mattie sich natürlich sofort auf sie stürzen wollen… und erstmal eine deftige Abfuhr bekommen :furiouns:   Zweiter Anlauf, war auch nicht besser. Da hat er von ihr vorerst abgelassen. Telkkäs Frauchen sah nicht gerade begeistert aus.

Mattie lief rechts und links des Weges und markierte einen Baum nach dem anderen, immer wieder einen Blick auf seine Heißbegehrte. Ich weiß nun auch, warum Männer so gerne an Bäume pinkeln fluestern: , sie müssen nachdenken :lachmichtot:   Also nach gefühlten zwanzig Bäumen kam ihm eine Idee: spielen

und siehe da, nach 15 Minuten hatte er die Dame davon überzeugt, dass Rüden doch zu etwas gut sind :yahoo:

Nun sind wir schon seeehr gespannt, was da bei heraus kommt.

Und während ich mir kurz vor Telkkäs Ankunft in Deutschland noch Tipps bei Saskia holte (nein, ich war ja gar nicht aufgeregt :schwitzen: ), kamen wir mal wieder  auf meinen Zweithund-Gedanken zu sprechen.

Es kam eine mail mit einem Bild und ich war hin und weg, so wie bei Mattie damals.

Es war Mittwochabend und am Freitag wollte die Züchterin  nach Deutschland fliegen, sie könnte ihn mitbringen :wacko:   Ich hatte also genau einen Tag zum überlegen :biggrin:

Und schon ist er da, unser Jeffrey :rose:

Mattie durfte bei seiner Freundin Aisha bleiben und übernachten, während Daniel und ich Jeff abgeholt haben. Die erste Nacht hatte der Kleine dann auch noch für sich alleine.

Am nächsten vormittag kam dann der (für mich) aufregendste Moment: Was würde Mattie sagen zu dem kleinen Wusel :cool5:

Aber es waren einmal mehr alle Sorgen völlig umsonst, es gab nicht das kleinste Problem :heart:

Jeffrey ist sooooo süß und so freundlich und offen und furchtlos (heart of a lion eben). Eine total coole rote Socke.

Sofort auf den Arm vom Mann meiner Freundin

ooh, was hat die denn da?

Ich glaube, ich sollte lieber still liegen bleiben :whistle:

aber ich bin doch gaaanz lieb

na ja, das ist wohl Geschmackssache. Nun kommt auch Mattie zur näheren Untersuchung…

leg dich mal hin, Kleiner :schreck:

ja, mach ich

hat ja gar nicht weh getan, und ein Stöckchen habe ich auch bekommen

und Matties geschlachtete Ente

da passe ich gut drauf auf.

Mattie fordert Jeffrey auch schon zum spielen auf :lachmichtot:   und ich könnte stundenlang zuschauen

Nach solch wilder Toberei ist Jeff dann völlig erledigt

Mattie liebt Baby-Spielzeug.

Jeffrey ist jetzt oft auch ganz schön frech und rennt mit Volldampf auf Mattie los, um ihm dann auf den Kopf zu springen.

Da muss Mattie dann doch manchmal ein Machtwort sprechen.

Hilfe, der hat mit mir geschimpft :streicheln:

Und am Ende sieht es dann so aus *herz*

Bin schon sehr gespannt, wie er sich entwickeln wird

liebe Grüße

Evelin mit Mattie und Jeffrey