Archiv der Kategorie 'Mattie'

wir mal wieder…

Sonntag, Juli 24th, 2011

es ist schon wieder so lange her… aber entweder ist mein PC defekt oder ich habe keine Zeit. Also lesen kann ich dann zwar über andere PC´s (und das tue ich auch), aber schreiben kann ich nix.

Nun will ich aber endlich ein paar Bilder loswerden.

Hier ist Jeffrey noch sooo klein, aber das Bild ist auch schon aus dem Mai.

In meinem Bett wird es ganz schön eng, naja manchmal. Jeff ist der einzige, der ganz konsequent bei mir im Bett schläft, Mattie davor und nur noch selten kommt Daniel dazu.

Jeffrey beteiligt sich auch gerne an der Gartenarbeit, allerdings beschränkt er sich auf das Anlegen von  Löchern und deren stetigen Ausbau. Hier hat er sich in seinem neuesten Werk niedergelassen (das war im Juni). Mittlerweile schaut bei Grabungsarbeiten nur noch sein Hinterteil heraus und ich befürchte, dass er verucht einen neuen Kellereingang anzulegen.

Leider hält mein Strahlemann ihn nicht davon ab.

Alles wird genauestens beobachtet.

Hach, ich liebe diesen Blick.

Die Punkerfrisur hat sich nun auch gelegt.

Und manchmal hatte ich das Gefühl, dieser Hund besteht nur aus Ohren.

Das waren Bilder aus dem Juni und nachdem nun die Beine hoffentlich ausgewachsen sind, passt sich auch der Kopf der Größe der Ohren an.

Jeffrey ist weiterhin sehr kuschelig, wenn er denn gerade Zeit dafür hat oder müde ist.

Ich habe auch beim RH-Training mit ihm angefangen zu arbeiten und das macht ihm riesigen Spass. Nachdem ich die letzten Male beobachtet habe, dass er sich, wenn wir die Hunde nach dem Training  toben lassen, sehr schnell aus der Gruppe löst und schnell noch mal Matties letzte Suche abläuft (anstatt mit den anderen Hunden zu spielen), ist es wohl an der Zeit ernsthaftig mit ihm anzufangen. Bisher haben wir uns auf Kuschelrunden beschränkt, da Jeff zwar zu den sich hinhockenden Menschen mit lecker Essen hinrast, aber von Anfassen lassen war doch wohl nicht die Rede!! Er käme zwar nicht auf die Idee, nach einem Menschen zu schnappen, aber er hatte ein unglaublichen Geschick, sich fremden Händen zu entziehen. Da haben wir dran gearbeitet und alle Beteiligten freuen sich, ihn endlich auch mal streicheln zu dürfen.

Neulich habe ich auch Daniel als Fotograf mit zum Training gehabt, leider hat er weniger Ausdauer als Mattie in der Suche, aber hier ein paar Bilder:

Suchgebiet war 30 Meter links und rechts des Weges. Mattie arbeitet in der Suche weiterhin sehr schön mit mir zusammen. Kommt er links aus dem Wald, brauche ich nur wie hier auf die rechte Seite des Weges zu wechseln, schon nimmt er sich auch die rechte Seite vor. So pendeln wir ohne Worte und wilde Gesten, er nimmt immer wieder Blickkontakt auf und läßt sich wunderbar durch meine Körpersprache lenken.

Er kommt zuverlässig aus dem Wald zurück, obwohl er recht grosse Kreise zieht.

Dar war keiner und nun??

Den Weg entlang!!

Mattie lässt sich bei der Arbeit von nichts ablenken, noch nicht mal von einer läufigen Hündin, wie wir letztes Wochenende festgestellt haben. Ich bin sooo stolz auf meinen Großen. Und wenn wir Menschen die Theorie endlich mal abhaken können, darf er endlich die Prüfung ablegen.

Nach so einem langen und heißen Trainingstag lassen wir die Hunde gerne noch mal schwimmen. Jeff ist zwar noch nicht so eine Wasserrratte, aber es wird jedesmal besser. Er ist ja sowieso in Allem etwas vorsichtiger als ich es von Mattie kenne.

Das muss auch mal sein.

Während Mattie schon von der ersten Runde zurückkommt, springt Jeff noch am Ufer herum.

aber mitmachen möchte er natürlich auch gerne.

Und Aisha geht da auch rein.

Aber es dauert immer nicht lange, bis er dann auch mitmacht.

Und wenn die erste Scheu vorüber ist, kann er nicht genug bekommen.

Ein nasser Jeff. Leider sind die Bilder etwas dunkel, aber leider war die Sonne schon weg.

Nun noch ein paar Versuche von Standbildern:

Jeffrey entwickelt sich wirklich prima. Er ist so unglaublich schnell und hat eine enorme Sprungkraft (die ich im Moment natürlich noch zu zügeln versuche). Und trotzdem er nun schon 7 Monate alt wird, hört er sehr gut auf mich und lässt auch (noch) die Hasen laufen, wenn ich ihn zurück rufe. Doch sein jagdliches Talent würde er wohl schon ganz gerne unter Beweis stellen. Ich bin auf der Hut.

Auch meine Bedenken wegen “ohne” Rute haben sich zerschlagen. Erstens kann er sehrwohl wie wild mit dem Stümmelchen wackeln (zur Not hilft das ganze Hinterteil eben mit, wenn Frau es überhaupt sehen kann, weil er vor Freude gerne auf Brusthöhe an mir vorüberfliegt). Und wenn wir unterwegs sind oder beim Junghundespielen habe ich mir unbewußt angewöhnt auf die Körperhaltung des ganzen Hundes zu schauen, dass hilft mir auch bei Mattie… ich kann schneller reagieren. Denn die Rutenhaltung ist ja auch nicht immer zuverlässig, vor allem dann nicht, wenn sie eh meistens oben getragen wird.

Jeff geht gucken, ob er seinen großen Kumpel noch ein wenig nerven kann.

So, dass war es ersteinmal wieder von uns.

Vielen Dank und ganz viele liebe Grüße an alle, die hier in der letzten Zeit geschrieben haben, ich habe alles gelesen, nur ich konnte leider nicht antworten.

Frohe Ostern vom Fleckenduo

Montag, April 25th, 2011

Ich habe es versprochen…

Und seit ich Blondie herausgefunden habe, dass die Bilder sich bei Anklicken vergrößern lassen…

Bilderflut der letzten vier Wochen (beim Sortieren der Bilder habe ich erst bemerkt, wie groß Jeff schon geworden ist :cry:   )

Daniel Kuscheleinheiten, fast ohne Schnappschildkröten-Attacken :hug:  

Diese Phase des Zwickens, Beißens, Hosen löchern etc. lenkt Mattie zum großen Teil auf sich um :heart:

Mattie nimmt mir hier viel  Erziehungsarbeit ab :hund2:

Dieses Foto ist 4 Wochen alt und bislang hat sich nichts an der Situation geändert: egal, was Jeffrey gerade macht… rufe ich ihn, kommt er in dieser Art angeschossen (noch) :biggrin:

Er kann auch schon Schafe fangen…

und eiligst zu mir bringen :sheep4:

Ansonsten sieht es einen nicht unerheblichen Teil des Tages so aus :whi

Lass dich umarmen, Kleiner :streicheln:

Hey, nicht so wild

Egal, wie wild die Rangeleien sind, es gibt nur selten eine “ernsthafte” Ansage von Mattie, er ist wirklich seeeehr geduldig mit Jeff :tanzen:

… und wenn Nachbars Hund am Gartenzaun kläfft, halten die Beiden sowieso zusammen.

Geburtstags-Mattie erwartet den nächsten Angriff B-)

Wir haben auch einen ersten Ausflug an “unseren” Kiesteich gemacht. Mattie ist ziemlich ausgerastet vor lauter Freude und dort herumgerast wie ein Irrer :crazy:

Jeff hat sich in Ruhe alles angeschaut. Er bleibt bei neuen Dingen ersteinmal lieber in meiner Nähe :biggrin: Aber nach einer kleinen Weile gab es auch bei ihm kein Halten mehr und der kleine Hund erklomm den Berg, um zu seinem Kumpel zu gelangen :scratch:

Ein Blick nach unten… huch, das ist ja ganz schön hoch :angst:

Aber der Schreck war schnell vergessen und die wilde Hundejagd konnte beginnen…

uuund abwäääärts

das reichte dann ersteinmal für den kleinen Mann und er kam brav und müde zu mir gewackelt…

und er beherrscht schon ein perfektes “Sitz” :daumen2:

Mattie konnte nun in Ruhe (ohne Fellmonster im Fell hängend) auch noch ein paar Extrarunden drehen :peace:   Ich liebe meine Lachmaus :yahoo:

Seit vierzehn Tagen bekommen die Spielereien schon eine neue Qualität… es wird nicht nur am Fell gezogen, sondern gemeinsam an den verschiedensten Dingen gezottelt und gezerrt.

Eine Sache hat sich bis jetzt noch nicht geändert: wenn ich Jeff rufe, lässt er alles andere fallen oder stehen und komm zu mir gerast :yahoo: , wie ihr im Hintergrund an Matties verdutzter Körperhaltung sehen könnt, hat der da überhaupt kein Verständnis für :rofl:

Apportieren tut Jeffrey auch gerne , solange ich nur genug Leckerli in der Tasche habe :yeah:

Gerne suchen die Beiden auch nach Leckereien, die mir ja viiiielleicht aus der Tasche gefallen sein könnten :whistle:

… ich liebe diese Fliegerohrenbilder

Sind wir nicht süüüüß :berni3:

Daniel hat ganz viele Bilder von den Kerlen gemacht

von meinem Ball lässt du die Zähne :box2:

Ist ja gut, ich geh ja schon :whi

das Anschleichen hat nicht geklappt …

aber Jeff gibt so schnell nicht auf

“Schluss jeeeetzt”  neeein

aber irgendwann siegt die Müdigkeit über den kleinen Mann :gaehnen:

Die Zwei machen wirklich viel Spaß und sind so lieb miteinander, es ist unglaublich schön. Mattie fordert Jeff auch immer wieder zum Spielen auf. Und wenn der mal gerade keine Lust hat, macht Mattie sich auch zum Affen :ojeh:

Letztes Wochenende haben wir eine Party bei uns im Garten gefeiert :party:

Alle unsere Staffeldamen nebst zwei-, drei- und vierbeinigem Anhang :prost:

Hat schon mal eine von euch soooo einen “Hundekuchen” bekommen??

Auch mit fünf erwachsenen Hunden hatte Jeffrey kein Problem :ayeaye: Und auf Mattie bin ich immer wieder stolz, dass er sich über andere Hunde im eigenen Garten einfach nur freut :biggrin26:

Der Labbi-Opi hatte es Jeff sichtlich angetan

Als der dann nicht mehr durfte…

wollte er  bei den restlichen Großen mitspielen.

Mit dem blonden Labbi hat er aber glaub´ich ganz anderes Spiel gespielt :peinlich:

Aber nach diesem aufregenden Nachmittag und Abend waren beide Hundis den ganzen nächsten Tag über sehr pflegeleicht.

Karfreitagsbilder von meinem “Ostergiraffenkind” :lachmichtot:

Die Beine werden immer länger… hinten mehr als vorne, da bin ich froh, dass keine Rute dran ist, denn die rundet das Bild in diesem Stadium ja meistens auch noch ab :heart:

Schmusefledermaus

Planschbeckenerkundung :schwimmen:

Jeffrey ist wirklich klasse :streicheln: . In vielen Dingen ist er Mattie sehr ähnlich. Sehr cool und souverän, allem Neuen gegenüber aufgeschlossen und neugierig. Er lernt sehr schnell und ist eifrig bei der Sache, wenn wir z.B. klickern. 

Und obwohl so viele Ähnlichkeiten das sind, gibt es auf der anderen Seite auch Unterschiede. Jeffrey ist ruhiger und ernster… nicht so albern und lustig wie Mattie (noch??)

Jeff ist unglaublich verfressen, was ich von Mattie so nicht kenne. Der frisst zwar viel, ist aber nicht gierig (und im Notfall leider auch nicht bestechlich). :trara:

Dafür kann Jeffrey in einer Art und Weise “aufdrehen”, die ich von Mattie so gar nicht kenne :engel:  . Dann springt und rast er wie ein wildgewordener Flummiball herum, knurrt und bellt Mattie an (oder die Katze) :teufel5:   

Und dann bin ich froh, dass Mattie ihn da wieder runterholt :beifall:

Osterhase?

Border Collie?

Wolf?

Nein, ein kleiner wilder Aussie :winken5:

Nun wünschen wir euch schöne Rest-Ostern

Evelin und das Fleckenduo

Alles Gute zum 3. Geburtstag…

Mittwoch, März 23rd, 2011

Nun sind unsere Lynn + Boo Spassbacken erwachsen :traenlachen:

Alles Gute an meine Geschwisterchen und einen tollen Tag :prost:

… ich habe eh das beste Geschenk bekommen :aetsch:

Euer Mattie

Aufarbeitung Mattie und Co.

Donnerstag, März 17th, 2011

nun will ich endlich mal berichten… hier ist ja so Einiges losgewesen :yes:

Für einige Wochen hatten wir ja einen Pflegi hier und das funktionierte ganz prima. Ein wenig Angst hatte ich zuerst schon: zwei gleichalte intakte Rüden :angst:   Aber es gab überhaupt kein Problem, die beiden haben sich gut verstanden. Zwar haben sie nicht miteinander gespielt, aber sie haben sich auch nicht ins Fell gekriegt

Und dann Matties erstes Date :biggrin:

Telkkä ist eine sehr menschenfreundliche nette Hundedame… aber Rüden braucht sie nicht auf dieser Welt :box2:   Das hat Sari, Telkkäs Frauchen auch gleich kundgetan.

Wir waren sehr gespannt. Als wir dann zu einem gemeinsamen Spaziergang aufgebrochen sind, hat Mattie sich natürlich sofort auf sie stürzen wollen… und erstmal eine deftige Abfuhr bekommen :furiouns:   Zweiter Anlauf, war auch nicht besser. Da hat er von ihr vorerst abgelassen. Telkkäs Frauchen sah nicht gerade begeistert aus.

Mattie lief rechts und links des Weges und markierte einen Baum nach dem anderen, immer wieder einen Blick auf seine Heißbegehrte. Ich weiß nun auch, warum Männer so gerne an Bäume pinkeln fluestern: , sie müssen nachdenken :lachmichtot:   Also nach gefühlten zwanzig Bäumen kam ihm eine Idee: spielen

und siehe da, nach 15 Minuten hatte er die Dame davon überzeugt, dass Rüden doch zu etwas gut sind :yahoo:

Nun sind wir schon seeehr gespannt, was da bei heraus kommt.

Und während ich mir kurz vor Telkkäs Ankunft in Deutschland noch Tipps bei Saskia holte (nein, ich war ja gar nicht aufgeregt :schwitzen: ), kamen wir mal wieder  auf meinen Zweithund-Gedanken zu sprechen.

Es kam eine mail mit einem Bild und ich war hin und weg, so wie bei Mattie damals.

Es war Mittwochabend und am Freitag wollte die Züchterin  nach Deutschland fliegen, sie könnte ihn mitbringen :wacko:   Ich hatte also genau einen Tag zum überlegen :biggrin:

Und schon ist er da, unser Jeffrey :rose:

Mattie durfte bei seiner Freundin Aisha bleiben und übernachten, während Daniel und ich Jeff abgeholt haben. Die erste Nacht hatte der Kleine dann auch noch für sich alleine.

Am nächsten vormittag kam dann der (für mich) aufregendste Moment: Was würde Mattie sagen zu dem kleinen Wusel :cool5:

Aber es waren einmal mehr alle Sorgen völlig umsonst, es gab nicht das kleinste Problem :heart:

Jeffrey ist sooooo süß und so freundlich und offen und furchtlos (heart of a lion eben). Eine total coole rote Socke.

Sofort auf den Arm vom Mann meiner Freundin

ooh, was hat die denn da?

Ich glaube, ich sollte lieber still liegen bleiben :whistle:

aber ich bin doch gaaanz lieb

na ja, das ist wohl Geschmackssache. Nun kommt auch Mattie zur näheren Untersuchung…

leg dich mal hin, Kleiner :schreck:

ja, mach ich

hat ja gar nicht weh getan, und ein Stöckchen habe ich auch bekommen

und Matties geschlachtete Ente

da passe ich gut drauf auf.

Mattie fordert Jeffrey auch schon zum spielen auf :lachmichtot:   und ich könnte stundenlang zuschauen

Nach solch wilder Toberei ist Jeff dann völlig erledigt

Mattie liebt Baby-Spielzeug.

Jeffrey ist jetzt oft auch ganz schön frech und rennt mit Volldampf auf Mattie los, um ihm dann auf den Kopf zu springen.

Da muss Mattie dann doch manchmal ein Machtwort sprechen.

Hilfe, der hat mit mir geschimpft :streicheln:

Und am Ende sieht es dann so aus *herz*

Bin schon sehr gespannt, wie er sich entwickeln wird

liebe Grüße

Evelin mit Mattie und Jeffrey

Mattie wird Daddy

Freitag, März 4th, 2011

Gerade eben kam die Erfolgsnachricht per SMS – Mattie hat Damenbesuch aus Finnland und wird vorraussichtlich in 9 Wochen Papa :daumen2: Absolut entspannt und instinktsicher hat er Telkkä “um den Finger gewickelt” – er ist halt einfach doch der Frauenversteher! :flowers:

Und: Mattie bekommt nächste Woche einen kleinen Bruder :knutsch:

Weitere Infos folgen mit Sicherheit demnächst von Evelin direkt :good:

Weihnachts-Schneeballschlacht

Samstag, Dezember 25th, 2010

Ich habe heute ein paar Weihnachts-Bilder gemacht und möchte allen Swirling-Brooks schöne verschneite Weihnachten wünschen !!

Daniel ist wieder viel zu langsam :negative:

Schneebälle werfen oder Schnee hochtreten findet Mattie einfach genial.

egal wie, der Schneeball wird gefangen. ob auf den Hinterbeinen…

im Handstand…

oder im Flug . Das macht riesigen Spass.

Auch wenn Hund vor lauter Schnee kaum noch mit den Pfoten den Boden erreicht.

Kannst du vielleicht auch noch den gefrorenen Fussball schiessen?

und während Mattie auf weitere Schneebälle wartet, erkundet unser Pflegi den Garten.

… Matties wildes Herumgehopse ist ihm dann doch noch etwas gruselig.

Um den Schnee brauchen wir die südliche Fraktion sicher nicht beneiden (haben wir mehr als genug), nur um gespurte Wanderwege :hysti: .

Also nochmal schöne Restweihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr :winken5:

Evelin und der SchneeMattie

Mattie News

Dienstag, Dezember 7th, 2010

die Zeit fliegt irgendwie nur so dahin… so viele aufregende Dinge geschehen und es ist kaum die Zeit darüber zu berichten. Für Alle, die es nicht gelesen haben, wir waren nun endlich auch beim Augenarzt (ich habe es auch sicher lange rausgezögert, da mich hier so viele Menschen auf sein blaues, im Sonnenlicht fast weisses Auge angesprochen haben).

Aber diese wunderschönen Augen sind frei von Allem. Er sieht wie ein Adler, sagte mir der DOK-Augenarzt und dann wundert mich auch nix mehr.

In den letzten schönen Herbsttagen habe ich noch noch ein paar Bilder versucht

und bei diesem Bild ist mir dann aufgefallen, dass ich mal wieder Kamm und Schere ansetzen sollte.

Endlich schaut Mattie mich mit Fotoapparat einmal an, leider ohne Ohren

Und so sieht Mattie aus, wenn Nachbarshund Rüdiger eine lustige Spielaufforderung zum täglichen Rennspiel am  Gartenzaun anbietet und er “Platz” machen soll

Ich bin sooo stolz, und ein “Steh” bekommt er auch noch hin

Dann waren wir im Oktober  bei Geli im Schwarzwald-Urlaub. Etwas überstürzt, aber superklasse. So Klasse und entspannt, dass der Fotoapparat im Rucksack blieb, bis wir wieder zu hause waren. Nach Ankunft haben wir an Gelis Clickerkurs mitgemacht.So schöne Wanderungen mit Mama Lynn und Geli, so super hörende Hunde, die auf Pfiff postwendend aus dem Wald zu uns zurück kamen.Und als Lynn dann für das Wochenende zu Madlen ging, haben wir genauso schöne Wanderungen mit Bonnie unternommen. Die Spielaufforderungen von Bonnie waren einfach nur göttlich und wurden von Mattie natürlich auch gerne angenommen. Ein wenig stressig wurde es für Mattie an Gelis Geburtstag, als plötzlich fünf Hündinnen um ihn herum sprangen, aber nach 18 km Fußmarsch war auch das regelbar.

Geli war in der Woche ja nicht untätig und hat “nebenbei” noch ein wunderschönes Geschirr für Betty genäht. Und weil es so schön war, hat auch Mattie ein neues Geschirr bekommen. Nun will er sein “Altes” gar nicht mehr anziehen

ein wenig “angeschmutzt” weil er ja sen Altes nicht mehr will

die Leine, die Geli noch dazu genäht hat, liegt ca. 2 Meter weit dahinter, bis ich Mattie im “Steh” hatte. Das hat ihn wohl so angetörnt…

Ansonsten sind wir sehr beschäftigt mit unserer Rettungshundearbeit, Mattie macht das so toll und mit so einer Begeisterung (und ich möchte auch noch mal Gabi danken, dass wir am Training teilnehmen durften und ich für Roy´s Vorprüfung einen Helfer abgeben durfte). Weiterhin üben wir dieKommandos für das Hüten. Ich bin mir sicher, das wird einmal sein Ding zu der Sucharbeit!

Und nun ein letzes Bild von Gestern, denn auch wir haben Schnee…

so, das war es erst einmalvon uns, und ich hoffe auf Bilder von Geschwistern!!

lG

Evelin und Mattie

ein halbes Jahr später…

Sonntag, September 19th, 2010

endlich die versprochenen Geburtstagsbilder :peinlich: Von Daniel gebackene Thunfischmuffins (Gabi sei Dank, die sind noch beliebter als Leberwurst *g*)

einen neuen Ball gab es auch, aber obwohl “Exxtreme” draufstand, wurde er sofort gelocht

und da gab es noch ein Geschenk, das Mattie da sooo anschmachtet

ein süsses Schaf, welches natürlich sofort geschlachtet wurde :cry:

:heart:

… abends dann Rettungshundetraining. Daniel hat die Bilder gemacht, leider dämmerte es doch schon, daher die Qualität eher sch…., aber egal. Ein Mattie in Arbeitslaune

Die hat ein Geburtstagsmuffin in die Tasche gesteckt, ich hab´s genau gesehen

und jetzt haut sie damit ab in den Wald :nono:   , die finde ich!!!

Ja, hat er natürlich auch :yahoo:   . Mattie hatte zum Training natürlich eine Runde Muffins ausgegeben. Die Anderen belächelten mich zwar erst, aber als sie Matties Begeisterung sahen, durften die anderen Hunde auch Muffinmenschen im Wald suchen und alle haben prima gearbeitet.

Im April waren wir dann in Belgien, unsere erste Show :lachmichtot:

Da wir Freitagnachmittag erst spät losgekommen sind, waren wir nachts um 0:00 Uhr hinter Venlo in Holland, bis dahin kannte ich mich aus. Daniel sollte dann die Karte lesen, war aber dann zu müde und kam natürlich mit den holländischen Bezeichnungen nicht zurecht. Also haben wir auf einem Parkplatz genächtigt (juhu, wir hatten ein Wohnmobil) und sind morgens um 7:00 Uhr weitergefahren. Allerdings haben wir uns völlig verfahren und haben in Neerpelt angekommen, den Ort der Veranstaltung 1,5 Stunden umkreist :ojeh: . Damit war es zu spät, um Mattie noch zu melden und das war auch besser so.

Aber von Saskia mit Balou habe ich dann noch ein paar Bilder gemacht:

Balou im Stand

nochmal das Fell richten, und links seht ihr einen “Showaussie” :erstaunt:

die Richterin fand Balou klasse,

aber der momentane Trend ist leider ein anderer (siehe Hintergrundhund).

Wenn ich gewertet hätte… wären das hier die Gewinner gewesen :rose:

Und wenn Mattie auch etwas grösser und felliger als Balou ist, war auch er im Vergleich zu den anderen Rüden ein schmalbrüstiger Nackthund, der sich zusätzlich auch nicht benommen hätte. So waren wir nur Zuschauer und haben viel gelernt.

Daniel hat sich dann mit den Welpen beschäftigt.

Sonntagmorgen , Balou in Matties Box :kopkratzen:   warum? Balou hatte Bienenbesuch in seiner schicken Box ganz rechts. Also Balou raus, Biene raus, Balou wieder rein… nööö; Teddy aus seiner Box, Balou rein…nööö (wie verknüpft nun ein Hund? rote Box – Biene drin?). In Matties Box ging er dann ohne Problem.

dafür durfte Mattie die dann nutzen, nachdem er vorher aber ganz brav und lange bei Saskia und mir vor den Füßen gelegen hat. Er hatte sich damit abgefunden, dass es hier im Angesicht der vielen Aussies doch wohl keine Tobestunde gab :sad16:

sehnsüchtiger Blick

Daniel hatte es dann doch noch in das Welpengehege geschafft. Leider ahtte er nicht bedacht, dass sich die Babies dort schon seit drei Tagen aufgehalten hatten und er sah nicht nur lecker aus, sondern roch auch ziemlich streng, als wir uns auf den Heimweg machten.

Meine beiden Schlafmützen

auskitzeln und

offenbar findet Mattie das auch immer noch lustig

Sonntag morgen auf der heimischen Terasse

Mattie hat auch immer noch einen riesigen Spass mit dem Rasensprenger

aber mehr als die Häflte der Wasserstrahlen kriegt er nicht gebändigt.

was guckst du? Ich mach´doch gar nix

ich hab´ihn doch erledigt.

abends schläft Hund dann ganz entspannt auf dem Rasen

Mattie in “Arbeitskleidung” (ich nicht, es war Training und wir warteten auf die Rückkehr des Helfers, der das Opfer versteckt hat).

Jetzt kann es aber langsam mal losgehen!!!

Mattie erwartet Gäste !!

Wir wollten ein Gruppenbild unserer Rettungshundetruppe machen. Die Trainerin hatte Geburtstag und sollte das Bild auf einem Kaffeebecher als Geschenk bekommen. Also besuchten uns die anderen vier Hunde in unserem Garten.

nur sehr mühselig haben wir die Fünf dazu bewegen können, für dieses Foto still zu liegen (bzw. wenigstens zu sitzen). Da es an diesem Samstagmorgen um 9:00 Uhr schon sehr warm war, gab es zur Belohnung eine Abkühlung. Matties altes Babyplanschbecken weckte Begeisterung.

na gut… für den Neufi ist es definitiv zu klein.

aber eine Labbidame passt noch gut rein…

und Mattie versucht es “leer zu schaufeln” (ja Geli, er hat es nicht verlernt :winken5:   )

einmal getaucht, sieht er doch ziemlich beshepherd aus

aber das Bild finde ich nun wieder sehr schön B-)

eine Spielaufforderung geht auch im Wasser

meine Fellnasen unterm Schreibtisch

Mattie schwimmt :schwimmen:   Da bin ich so stolz drauf, denn so sehr er auch das Wasser liebt, bitte nur soweit wie Hund Boden unter den Pfoten hat. Da nun aber seine Freundin Aisha liebend gerne schwimmt und taucht und wir 1-2 mal pro Woche zusammen an diesem Baggersee waren, hat er das Schwimmen geübt.

Sein Geschirr hat ihn wohl auch dabei gestört, darum trägt er hier Halsband und bei seinen ersten Versuchen hatte ich ihn noch an einer Schwimmleine (nein… ich hatte keine Angst, dass er ertrinken könnte :umgotteswillen: )

zur Entspannung bitte eine Runde an Land spielen

es wird jedesmal besser

und rennen …

ich bin ein Held

mmhh, wenn das so bequem ist

Da es den ganzen Sommer über heiss blieb, habe ich dann doch noch die Hundebadeanstalt aufgebaut :wanne:

was spielen wir nun?

Kuckuck

na warte… ich kommme!!

Mattie ist weiterhin ein wahrer Schatz :rose:   . Manchmal immer noch mein Dickkopf, der in solchen Momenten eine klare Ansprache benötigt und sie auch nicht übel nimmt. Er liebt einfach Alles und Jeden und geht gerne jedem Streit aus dem Weg. Nur wenn ihn ein anderer Rüde an der Leine doof anmacht, dann motzt er schon mal zurück.

Mit seinem “Erwachsenwerden” kommt auch sein Arbeitseifer immer mehr zum Vorschein. Momentan betreiben wir ja “nur” die Rettungshundearbeit (gel Gabi), aber da gehören ja auch einige andere Sachen wie Unterordnung etc. dazu. Wir waren am ersten Septemberwochenende beim Bundestreffen der DLRG Rettungshundestaffeln in Georgsmarienhütte. Ich habe sooo viel gelernt, auch über meinen Hund. Viele Unsicherheiten wurden abgebaut. Er rast nicht einfach nur wild durch den Wald, er arbeitet konzentriert mit guter Bindung an den Hundeführer (so die Aussage der Ausbilder). Ich bin nicht nur ein bisschen stolz auf uns.

Um unsere Staffel hier bekannt zu machen, haben wir uns letzten Sonntag durch Menschenmassen gekämpft und Mattie hat sich mal wieder klasse geschlagen. Ich habe nicht gezählt, von wie vielen Menschen und Kindern er sich hat streicheln lassen, einem Kind hat er die Eisreste aus dem Gesicht gewaschen… woraufhin die nächste Mutter kam und fragte, ob er das bei ihrem Kind auch dürfte; aber liebend gerne hat er das getan. Dieser Erziehungspunkt ist nun auch erstmal wieder hinüber (Hund darf keine fremden Menschen abschlabbern), aber vielleicht hat er es bei dieser Aufregung ja nicht abgespeichert.

Und mit diesen müden Hunden verabschieden wir uns ersteinmal (das auf dem Sofa ist Wochenendgast Aisha) mit dem Versprechen, dass es kein halbes Jahr dauert, bis die nächsten Bilder kommen.

Liebe Grüße

Evelin mit Mattie

Herzlichen Glückwunsch!!!

Dienstag, März 23rd, 2010
Wunderland-Kinder

Dieses Mal an unsere Wunderland-Kinder: Cassy, Jason, Jette, Lilly, Malika und Mattie. :hund3: :streicheln5:

a

a

a

Beinahe zwei Jahre ist es her…

Sonntag, März 21st, 2010

dass ich mich vom ersten Tag und Bild an in diesen kleinen “black tri” Jungen verliebt habe;

und ich habe es noch keine Minute bereut (manchmal schon, aber es dauert dann keine ganze Minute) hundstreicheln:

Lynn hat uns vor zwei Jahren ganz schön auf die Folter gespannt, um uns dann diese wunderbaren Ostereier ins Nest zu legen. Übrigens hatten wir am Ostersonntag vor zwei Jahren den einzigen Schnee des ganzen Winters hier und Daniel hat, während ich ja nur vor dem PC saß und F5 gedrückt habe, einen Schnee-Osterhasen gebaut.

Dieses Jahr hatten wir nun volle 10 Wochen nuuur Schnee, aber jetzt ist er weg. Vor 2 Wochen hatte es noch einmal frisch geschneit und wir hatten tatsächlich Sonnenschein. Da habe ich noch ein paar schöne Schnee-Tobe-Bilder hinbekommen.

Hier nun ein typisches Sonntagmorgen Bild von meinen beiden Jungs… auf meinen Vorschlag hin, bei diesem wunderschönen Sonnenschein und diesem wunderschönen Neuschnee doch einen wunderschönen Spaziergang zu machen! Die Blicke sprechen Bände :kotz:

Aber dann rief Matties Kumpellin Aisha an, na gut: ihr Frauchen rief an, und wir haben uns verabredet.

Achtung: Bilderflut !!

Nun lass uns doch endlich spielen!

was hast du gesagt?   SPIIIEEELEN !!

und los gehts

Aisha muss erst einmal Luft holen… aber dann

geht es über die Felder.

ich kriege dich…

und wenn ich dich niederringen muss.

Wir wollten ein paar Topmodell-Bilder machen, aber Mattie ist ja bekannt fürs schnell-Weggucken !

Wir versuchen es anders herum, Mattie auch

er fängt an, Faxen zu machen… Aisha guckt schon und

schmeißt ihn kurzerhand vom Strohhaufen

na warte, das kannst du mit mir nicht machen

Nach einer Weile haben wir dann eine Zwangspause für unsere Hunde eingelegt und gleich fürs Fotoshooting ausgenutzt.

ätsch, du musst auch im Platz bleiben :tongue1:

was macht die da, die zappelt aber herum

ich trinke erstmal was, liegt ja genug Wasser herum

jetzt gehts aber wieder los…

wie… doch noch nicht :whistle:

Ich habe in dieser Runde wunderschöne Landschaftsaufnahmen gemacht, leider ohne Hunde :foto:, denn die waren viel zu schnell.

Na, sollen wir noch ne Runde?

na klar :rumkaspern:

Hüüülfe !!

und für alle, die Angst um Matties Fell hatten nach unserer “Grooming-Aktion”… Alles wieder da, nachwachsende Rohstoffe eben :tongue1:

So, nun reichts. Gehen wir noch zu mir ?

Zu Hause im Garten habe ich auch noch einen Kong im Angebot :hund3:.

Das schönste an den langen Schneewochen war, dass Mattie nieee dreckig war, sondern nur nass :peace:. Auf dem letzten Bild ist das Ende dieser Zeit schon gut erkennbar, die Beiden haben auf dem Rückweg gemeinsam versucht, Mäuse auszugraben :hysti:.

Nachdem wir letzten Freitag wieder gemeinsam gelaufen sind, mit Boxerhündin Lilly zusammen (ihr erinnert euch: Liiieebeskummer? und sie nach täglicher genauester Überprüfung definitiv nicht mehr läufig ist :watchyou:), und die Hunde sich ausgiebig auf den frisch gegüllten Feldern vergnügt haben, durfte Mattie erstmals wieder duschen  :tauchen:. Der Geruch ging aber nicht wirklich weg. Gestern waren wir zum Hundespielen, der Platz ist wieder aufgetaut und matschig, stank er dann zusätzlich nach Schafsch… und war braun eingefärbt. Er hat einfach nur gestunken, zum :kotz:. So durfte er wieder duschen und dieses mal ausgiebig unter Einsatz des Hundewelpenshampoos. Nun ist er wieder sauber und sein Fell so weich wie als Welpe :beifall:. Ich könnte ihn stundenlang kuscheln.

Da wir am Dienstag Rettungshundetraining haben, und das kann ich ihm an seinem Geburtstag ja wohl nicht vorenthalten, habe ich heute schon mal geschrieben. Sein Arbeitseifer ist enorm, trotzdem hat er immer wieder Clownereien in seinem Dickkopf (Susanne, ich kann dich gut verstehen). Z.B. letztes Training: Wenn Neufundländer Jacko mit Frauen kommt, um uns abzuholen, kann er es kaum erwarten, zu Jacko ins Auto zu springen. Auf dem Trainingsgelände erst noch spielen?… nee. Mattie sitzt voller Anspannung im Auto und wartet auf seinen Einsatz. Die Trainerin schlägt eine leichte Suche zum Aufwärmen vor. Mattie saust aus dem Auto, hibbelig ins Suchgeschirr, Opfer steht gut sichtbar auf der Wiese, Mattie rast in Richtung Opfer, bleibt 100m davor stehen, schaut das Opfer an, schaut mich an (so nach dem Motto: da ist es, hast du es auch gesehen?) und dreht in “fliegender Aussie” Manier eine Riesenrunde über das ganze Gelände :keule: , um dann strahlend zu mir zurückzukommen. Das hat er nun schon ein paar mal gebracht, dieses Mal habe ich ihn wutschnaubend, aber wortlos ins Auto gebracht und wir haben mit einem anderen Hund weiter gearbeitet. Als ich den verdutzten Mattie dann wieder aus dem Auto geholt habe und das Opfer sich wieder mitten auf die Weise stellte, habe ich ihn eindringlich ermahnt, dass es sich um “Arbeit” handelt und wenn er nicht kooperiert, er wieder ins Auto geht :sitz:. Und … siehe da, es funktionierte. Zur Belohnung durfte er dann auch ein Opfer im Dunkeln im Wald suchen hundstreicheln: .

So, jetzt höre ich aber auf (sonst schreibe ich morgen noch) und wünsche schon mal allen Lynn/Boo Kindern einen wunderschönen zweiten Geburtstag. Vielleicht bekommen wir ja noch ein “Rettungshund-Geburtstagsbild” zustande :sheep:.

Bis dahin liebe Grüße an alle Wunderland Ostereier und eine schöne :party:

Evelin und Mattie