Archiv der Kategorie 'Mattie'

Hütehund- oder auch nicht… 2

Montag, Juli 6th, 2009

So rasend schnell wie Anna bin ich leider nicht (oooh danke Anna für die schönen Bilder).

Aber nun Matties erster “Hütetag” aus unserer Sicht. Der tag fing für Mattie schon komisch an: morgen um 07:15 Uhr auf Runde gehen? Er war etwas irritiert, denn normalerweise verläßt Monsieur Mattie vor 8:30-9:00 Uhr nicht das Haus. Aber was tut Hund nicht alles für sein Frauchen :) . Dann sind wir also zu Anna gefahren und haben  auch noch mit Anna und Cassy einen Spaziergang zu Zorro gemacht. Das war für mich schon Erfolgserlebnis genug, da Mattie ohne Leine die Pferde auf den Weiden, Autos, Trecker und andere Menschen völlig entspannt hingenommen (und ignoriert!) hat!! Damit legte sich meine Nervosität in Hinsicht auf das Hüten, denn der Tag war so schon gut gelaufen.

Bei den Strawberryfields war alles so entspannt. Georg, der auch nicht gerade eine Sabbelschnute ist, fragte kurz: Rüde? – verträglich? ich sagte: ja und schon spielten drei Hunde vergnügt im Garten. Mattie hatte sofort den Wasserkübel entdeckt und kühlte sich sehr zur Erheiterung aller Anwesenden gleich erstmal ab. Es war auch schon ziemlich heiß. 

2009_07_04 002

Stand im Kübel

Stand im Kübel

 

da muß Hund doch drin tauchen können !!

da muß Hund doch drin tauchen können !!

Zuerst durfte Anna mit Cassy an die Schafe. Leider sind nur ein paar Bilder etwas geworden (Anna: wir hätten vielleicht doch eine “Beppo-Kurzeinweisung” machen sollen?!) Allerdings war ich auch zwischendurch mit Mattie und Daniel beschäftigt, weil Mattie ein ziemliches Theater in Anbetracht der rennenden Schafe gemacht hat und ich ihn dann mit Daniel weiter hinten im Schatten geparkt habe. Was, wer Daniel und Mattie kennt, schon eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, bis beide verstanden haben was ich von ihnen will :O .

2009_07_04 008

2009_07_04 009

2009_07_04 010

2009_07_04 011

2009_07_04 012

Mattie durfte dann zu den weiblichen Schafen… und er wusste ersteinmal überhaupt nicht, was das werden sollte. Lieber hätte er mit den Hunden weitergespielt. Ich war erstaunlich ruhig (das war vorher meine größte Sorge!). 

Bei Mattie sah ich eine Denkblase nach der nächsten aufsteigen: also, ich bin an einer Schleppe… da stehen Tiere, die darf ich nicht jagen; aber gucken möcht ich mal. Frauchen sagt nicht nein, was ist das denn? Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll, also belle ich die mal an; bellen haben wir zu Hause geübt, war das hierfür?  (Nein Mattie, dafür war es nicht gedacht!!).

Ich gehe mal dichter ran …und die setzen sich in Bewegung… oh Klasse, da gehe ich hinterher und Frau sagt nicht “nein” sondern “prima”.

Mattie war erst  verunsichert. Angst vor den Schafen hatte er nicht, aber was er machen sollte, wusste er nicht so genau. Gesagt habe ich auch nichts, das war schon komisch für ihn. Er hat viel gebellt :( , aber Georg hat gesagt, ich soll ihn erstmal bellen lassen. Wenn die Schafe liefen, ist er auch hinterher gegangen, aber so richtig  geheuerlich war ihm das nicht. Darum hat Georg sich ein Schaf auf den Schoß genommen und Mattie herangelockt, damit er sich das mal näher anschauen kann. Dann sind wir zu den Böcken gewechselt, das ging  besser. Die waren lauffreudiger und Mattie ist ganz schön geflitzt, so das Georg ihn ein paar mal abgebremst hat. Nach einer kurzen Denkpause hat Mattie wohl auch verstanden, das es nicht um Schafe-Jagen geht, sondern um irgendetwas anderes und war auch sichtlich froh hin und wieder ein Kommando zu bekommen (z.B. langsaam, stop oder Platz). Als sich die vier Böcke auf einmal in zwei Gruppen teilten, war er kurz irritiert, hat sie dann aber wieder zusammen “gescheucht”.

Also ich hatte schon einige Schrecksekunden, wenn die Viecher auf mich zugerannt kamen!

Viel Spass hat es uns gemacht :) Nun werde ich mir irgendwie einige Grundlagen über das Hüten aneignen müssen. Da Mattie eher zu mir hin, als von mir weg geht und nicht gut auf den Stock reagiert hat, wollen wir mit Zeichen arbeiten (auch auf Georgs Anraten) . Da kann er im “normalen” Leben sehr gut mit umgehen (falls mir da jemand  Tipps geben kann, bitte her damit !!), Und dann nehmen wir einen zweiten Anlauf .

Liebe Grüße

Evelin und Hüte-Azubi Mattie

Hütehund – oder auch nicht

Samstag, Juli 4th, 2009

Hallo!

Heute waren Evelin, Daniel und ich samt Hunden bei den Strawberryfield Aussies um zu schauen ob unsere KleeneInteresse am Vieh haben. :lupe:

Cassy und ich haben uns als erste versucht. Der Erfolg war mäßig. Cassy lief zwar ein paar wenige Runden hinter den Schafen her, zeigte aber keinen wirklichen Trieb. Auch als Nike dazu kam und Cassy motivieren sollte legte ich meine Kleine lieber hin und fand die Schafe nicht sonderlich interssant. Von unserem mäßigem Versuch hat Evelin sicher auch noch ein paar Bilder.

Ich muss ja zugeben, ein bisschen enttäuscht bin ich schon (konnte ich glaube ich auch nicht ganz verbergen) aber wir suchen weiter nach etwas wofür wir beide geeignet sind (und dss uns Spaß macht). Bis dahin machen wir weiterhin von allem ein bisschen. Und natürlich bleibt sie weiterhin der allerbeste Hund auf der Welt :wink:Immerhin hat sie dafür wieder ihre tollen sozialen Fährigkeiten gezeigt und hat wunderbar mit Aussie Sunny (sie waren das 2te Mal dort)  gespielt, der lt. Beistzerin sonst von anderen Hunden nix wissen will. Auch die Ansagen der heimischen Hunde hat sie ohne weiteres akzeptiert und ist jeglichen möglichen Auseinandersetzungen aus dem Weg gegangen.

Nach uns waren Mattie und Evelin dran. Mattie zeigte sehr viel mehr Interesse an den Schafen. Davon habe ich ein paar Bilder. Genauer kann euch Evelin sicher erklären wie sich ihr Kleener gemacht hat. Aufjedenfall wollen sie dran bleiben.

liebe Grüße

Anna mit Cassy

Mattie mit der “lange grüne Zunge – Krankheit” und viele Bilder

Donnerstag, Juni 11th, 2009

Kennt Eine von Euch diese Krankheit mit der langen grünen Zunge ??? Bei Mattie tritt sie des öfteren kurzfristig mal auf, allerdings nur in unserem Garten

2009_05_29-0094

Nun ja, der Gartenschlauch ist halt sein liebstes Spielzeug (außer dem Rasensprenger… der ist noch toller ). Am liebsten spielt er immer noch mit Daniel… weil, so albern kann ich nun mal nicht sein.

2009_04_26-005
Augen zu und durch

2009_04_26-0081

Ohje, da ich ein Knick im Schlauch

2009_04_26-009

meeehhhr !!

2009_04_26-012

Hiiilfe
2009_04_26-013

und weiter geht´s

2009_04_26-023

Übrigens, Mattie kann auch springen (nur ich kann nicht so gute Fotos davon machen )

2009_04_26-024

wenn ich mich fertig geschüttelt habe, kriege ich dich

2009_04_26-025

Nun soll Daniel aber die Blumen giessen und ich muss warten

2009_04_26-031

Endlich bin ich klatschnass

2009_04_26-033

Aber eine Runde geht noch

Zwischendurch gibt es immer wieder Entspannungsmomente, auch gerne mal mit Katze Buh

2009_05_01-001

Endlich haben wir auch mal wieder einen Ausflug an die Nordsee gemacht.  Zwar nur Sonntagmorgen los und abends wieder zurück, aber egal… Hauptsache Strand. Die kürzeste Entfernung ist der Jadebusen und ein nettes Örtchen namens Dangast wurde uns empfohlen. Nach 1,5 Stunden kamen wir dort an und es war schon morgens um 10:00 Uhr ein Riesentrubel dort.  Es gab einen großen Flohmarkt, der sich durch das ganze Städtchen zog… nur leider keinen Ort, wo Frau mit Hund und Kind an den Strand konnte. Wir haben dann ein Ehepaar mit zwei wild kläffenden Terriern nach einem Hundestrand gefragt, die gaben gerne Auskunft und zeigten uns die Richtung: Also am anderen Ende hinter dem Flohmarkt. So, nun sind wir ja solche Menschenansammlungen nicht gewöhnt und mögen sie auch nicht, d.h. ich mag sie nicht, Mattie, das Freudenschwein, mag schon jeden Menschen und jeden Hund und jedes Kind und jeden Kinderwagen. Daniel wollte natürlich auch gerne über den Flohmarkt. Also sind wir drauflos…und was soll ich sagen: nach ein paar anstrengenden Metern wurde es Mattie zuviel, jeden zu begrüßen und ich hatte den liebsten Hund an der Leine.  Den “Hundestrand” haben wir dann auch gefunden (ein winziges Stück Strand, völlig überfüllt) und wurden gleich oben am Deich von einem älteren Herren gefragt, ob Mattie ein Rüde sei. Seine Hündin wäre läufig und ich solle Mattie bloss nicht losmachen.  So bin ich unter lautstarken Protesten meines Sohnes und beharrlichem Strebens meines Hundes in Richtung Wasser nebst mindestens einer läufigen Hündin an diesem Hundestrand vorüber “gegangen”. Ein Stück weiter hinter einem kleine idyllischen Hafen hatte ich Deiche erkannt, da wollte ich nun hin. Aber ein Zaun vor dem Deich mit einem grossen Schild: Hunde verboten haben mir dann ersteinmal die Laune vollends verhagelt. Na zumindest habe ich noch ein paar Bilder gemacht.

2009_05_24-004

Daniel und Mattie machen Pause, was gibt es denn da zu sehen?

2009_05_24-005

Hafen von Dangast

Wir sind dann doch lieber weiter hoch an die Küste gefahren und in Schillig gelandet. Aber auch hier mussten wir uns erst zum Hundestrand durchfragen. Da kamen uns dann doch schon einige Menschen mit Hunden entgegen, unter anderem ein Paar mit einer black-trie Hündin. GsD kam einmal nicht die Frage über Mischung und Sehkraft meines Hundes auf, aber dafür großes Bedauern darüber, dass ihre Hündin nicht gerade läufig war “sonst hätten wir schnell mal ein paar Babies machen können :O” (Mattie wäre sicher nicht abgeneigt gewesen!)

Endlich Strand und Meer… aber leider setzte nun schon die Ebbe ein und wir mussten erst durch einen breiten Streifen Schlick bis wir vernünftigen Sand unter den Füßen hatten (fand Mattie natürlich toll: Matsche )

2009_05_24-0071

2009_05_24-009

endlich Strand

2009_05_24-010

oooh, wie ist das schön… ich bin nass und dreggisch

2009_05_24-011

ich bring Dir auch den Kong

2009_05_24-012

kann ich auch in schnell

Und mit den wilden Spielen hatte sich das fotografieren dann erledigt, weil ich nun auch nass und dreggisch war und die Kamera in Sicherheit gebracht hatte.

Zurück zum Strand mussten wir natürlich wieder durch den Schlick, der sich nicht nur dadurch auszeichnet, das er wunderbar an Hundefell haftet, sondern auch an Menschenbeinen,- hosen,-jacken.

2009_05_24-013

zum Trocknen am Strand

2009_05_24-014

und Mattie robbte voller Vergnügen auf dem Bauch durch den Sand.

Aber auch in unserem Garten kann Hund Spass haben. Endlich sollte nach langen Säuberungsaktionen Wasser in das Schwimmbecken eingelassen werden. Mattie fand es gar nicht lustig, dass “sein” Spieli in diesem Loch hing und er nicht an das Wasser kam. Ich habe nicht gezählt, wie oft er den Schlauch da rausgezogen hat.

2009_05_29-006

wie komme ich an das Wasser da unten?

2009_05_29-007

da muss ich aber doch mal lautstark Protest anmelden (obwohl das sonst gar nicht meine Art ist )

2009_05_29-0091

Du schrubbst da unten noch? Dann zieh ich schon mal den Schlauch raus

2009_05_29-010

Sollte ich nicht? Ich helfe Dir doch nur beim Saubermachen

2009_05_29-012

Aber dabei ist dieses grüne Ding schon wieder im Weg

2009_05_29-013

was kann ich sonst noch für Dich tun ?

2009_05_29-015

Also die Steine habe ich schon mal da weggeschaufelt und nun räume ich den Wischmopp weg

2009_05_29-018

den Mops mache ich auch noch sauber

2009_05_29-021

wie… nix darf ich ! und belämmert gucken kann ich auch :)

Daniel konnte es natürlich nicht abwarten, und musste unbedingt in dem 16° kalten Wasser planschen . Ich zupfte relativ entspannt Unkraut weiter hinten im Garten, denn Mattie lief immer nur um das Schwimmbecken herum und beobachtete Daniel bei seinen wilden Wasserspielen. Ich dachte nicht, dass Mattie da reinspringen würde, denn es fehlte noch ein guter halber Meter Wasser bis an die obere Kante. Weit gefehlt, es gab einen Platscher, einen schreienden Daniel: Mattie was machst Du denn?? und ich spurtete zum Schwimmbecken, die Schuhe habe ich unterwegs noch von mir geschmissen und mit einem Satz so wie ich war ins kalte Wasser. Denn Daniel hinderte mit seinen “Rettungsversuchen” Mattie am Schwimmen, und der wäre da ja auch alleine nicht rausgekommen. Also habe ich ihm rausgeholfen.

Allein Mattie hat das alles nicht erschreckt, am nächsten Tag habe ich ihm dann das Geschirr mit Haltegriff angezogen, das Becken war voll und Mattie wollte wieder mitschwimmen.

2009_06_01-003

2009_06_01-004

Und manchmal gibt es auch “normale” Spiele bei uns :)

2009_05_26-007

So, das wars vorläufig… die Nasenarbeit wird endlich auch für Mattie spannend, darüber gibt es dann einen extra Bericht.

lG
Evelin

Nur für Susanne

Samstag, Mai 9th, 2009

Also hier ein Bild von Mattie am 23.07.2008, also genau 4 Monate alt.

Mattie 4 Monate

Der Teppich, auf dem er liegt ist 1,20m x 60cm. 

Ganz liebe Grüße

Evelin

Mehr Glück als Verstand…

Mittwoch, April 22nd, 2009

…hatte ich malwieder und so ist meine Kamera “Beppo” nun wieder bei mir, nachdem ich sie ja im Zug hatte liegen lassen! Deshalb gibts nun die Bilder vom Sonntag nachgeliefert!

Das Treffen mit Evelin, Mattie und Daniel war sehr schön. Trotz angesagtem Regen schien die Sonne und es war schön warm. Den Regen haben wir hier nun heute (endlich wird es weniger staubig, es war hier wie in der Wüste^^) nach 3,5 Wochen :D

Die Zugfahrt mit Cassy war relativ entspannt. Ich war malwieder froh über meinen “langweilig schwarzen” Hund- sie ist nämlich auch schon immer soooo süß und hübsch. Deswegen will sie auch immer jeder anfassen, was sie ja nicht toll findet. Also hatte ich dann einen bissigen Hund an der Leine (aber ich musste immer gucken dass kein Schaffner in der Nähe war nicht dass er noch auf einen Maulkorb bestanden hätte oder so xD) was auch gut Wirkung gezeigt hat. Richtig abkaufen wollte mir das zwar keiner aber drauf angelegt hat es auch keiner. Außer eine Frau die schneller als ich gucken konnte Cassys Kopf in BEIDE Hände genommen hat und meinte sie knuddeln zu müssen. Bevor ich Luft geholt hatte hat Cassy sie schon weggeschnappt. Zum Glück ist sie dabei immer noch vorsichtig und will keinen erwischen…da fragt man sich wie doof manche Leute sind ehrlich :evil: Aber ich bin ganz stolz auf meine Kleine, die sich nicht von anderen Hunden anmachen ließ, eine Gruppe Senioren und Kinder hinnahm, sich auf dem vollen Bahnhof in den Menschenmengen gut bewegte und konzentrierte und … ach ich hört besser auf ;)

So und nun folgt eine Bilderflut…ich hab schon ganz viel ausgewählt ehrlich^^

Erstmal Mattiebilder:

profilmattie

mattiestehenmattiesteh2

mattiesteh

mattieholz1mattieaufsprung

img_3419

Und nun Cassy, von ihr diesmal nicht ganz soviele Bilder:

cassystehcassyschaf

Und die Beiden einmal  im Vergleich, Cassy wirkt neben Mattie wie ein kleiner Zwerg *lol*

kopfvergleich

Hier sieht man den Unterschied auch schön. Da waren sie übrigens zusammen frech und wollten in das verbotene Beet :roll:

zusammenfrech

Wie Evelin schon schrieb haben die “Kleinen” auch schön gespielt:

umarmungspielcmspielimg_3302cmbodenkugeln

Aber auch die Schwester roch für Mattie gut. Besonders weil sie sind immer gerne auf den Rücken kugelt :D

mhlecker

riechwasmachstdu

lassdasoops

So ich hoffe ihr seid nun nicht erschlagen und sie gefallen euch :cool:

liebe Grüße

Anna

Damenbesuch mit Holzspielzeug und Schaf

Montag, April 20th, 2009

ja, wundert Euch nur… jetzt weiß ich wie es geht und schreibe jeden Tag einen Mattie-Bericht:mrgreen: Nein, keine Angst! Das mache ich jetzt nur, weil Cassy heute zu Besuch war und Anna ihre Kamera im Zug hat liegenlassen (sie hat wahrscheinlich sowieso die besseren Bilder und die bekommen wir dann sicherlich auch noch zu sehen).

Mir ist der Bericht heute so wichtig, weil wir am 19. April 2008 unsere “Kleinen” das erste Mal besuchen durften *seufz* . Mir war an dem Tag klar (und Geli GsD auch), dass Mattie zu uns gehören soll. Ich glaube Sarah und Anna haben auch nicht mehr lange überlegt und wir haben unsere Traumhunde gefunden.

Zur Begrüßung hatte Mattie mal wieder das obligatorische Stück Holz auf der Pfote.

begrusung

Cassy hat ersteinmal die Lage gecheckt und sich bei Anna vergewissert, dass auch alles in Ordnung ist.

cassy

Als Gentleman hat er natürlich dem netten Gast ein besonders schönes Stück überlassen.

cassyholz

Aber nun würde er ja auch gerne mitspielen.

cassyholz2

Na, geht doch.

mattieholz

Dann hat Mattie aber doch bemerkt, dass Schwester Cassy auch ein schickes Mädel ist und seinen Herzchenblick aufgesetzt. Da Cassy  lieber spielen wollte, musste sie ihm das auch klar machen.

herzchen1

schnapp

Also gut… spielen wir eben. Aber wie komme ich an das Holz?

holz1

Ich tu´mal so, als ob es mich gar nicht interessiert

holz2

hat funktioniert!!

holz3

Du willst es wieder haben? Aber nur für ein Küsschen

kusschen

was??? noch eins?

kusschen2

und weg ist Cassy schon wieder, da können einem doch kleine schwarze Hörner wachsen…

horner

die küsst lieber ihr Frauchen!

anna

Nun ist es meins

meins

und wenn Du es haben willst, dann hol es Dir doch

holsdir

Die Spielerei hat natürlich nach einem Jahr wie auch mit Jette eine andere Qualität bekommen. Mattie versucht auf alle möglichen Arten das Herz (bzw. das Hinterteil) der jungen Dame zu erobern. Aber offensichtlich ist er immer noch sehr charmant dabei, denn auch Cassy wurde nicht ernstlich böse. Sie hat ihn immer wieder abgeschnappt (in der Beziehung hat Mattie eine gaaaanz lange Leitung), aber die beiden haben trotzdem schön gespielt.

Und womit spielen wir jetzt? Holz, Ball oder Spinne… Cassy darf aussuchen

wasspielen

aaah, die Spinne… und auf geht´s

spinne

Da es wieder ziemlich warm war, haben die zwei viel den Schatten vom Baum gesucht und Cassy hat eine kleine Ruhepause eingelegt. Mattie war etwas irritiert: da legt diese junge Dame sich einfach vor seine Nase und macht nix mehr!

cassyplatt

Und bevor er zu Ende überlegt hat, ist sie schon wieder weg…

wohin

und auch schon wieder da *aaargh*

angriff

Zwischendurch haben Mattie und Cassy auch mal Synchronliegen im Schatten geprobt; beide mit Mama-typischer Knickpfote:lol:

synchron1

Nun eine Preisfrage: wessen Zunge ist länger?? Wessen Kopf größer ist, wäre ja zu einfach:grin:

synchron2

Zwischendurch hat Cassy Mattie dann doch immer wieder “nette Angebote” gemacht… jedenfalls hat er es so verstanden: oooh, nun darf ich doch mal riechen??

darfich

Das ist ja noch besser!!!

nochbesser

Warum schnappt sie denn nun doch?

schnappen

Nun gut, dann versuchen wir es eben wieder mit dem Holzspielzeug:???: Vielleicht können wir zur Abwechslung zusammen daran ziehen?

gemeinsam

Aber dabei hatte Mattie natürlich gewichts- und kraftmäßige Vorteile

gemeinsam1

Cassy ist ja schlau: kurz gebellt und geschnappt, hat Mattie vor Schreck losgelassen und Gewinner ist Cassy

gemeinsam2

waaas, schon wieder vorbei?

schonvorbei1

Ja, denn Cassy hat das Schaf in unserem Garten entdeckt!

schaf1

Mattie hat sein Schaf schon auf NBT reduziert und zu einem dreibeinigen Schaf gemacht… ob die Ohren auf Jettes Konto gingen, weiss ich nicht mehr so genau, aber zum Zerren mit Frauchen reicht es immer noch.

schaf2

schaf3

schaf4

Es war ein schöner Nachmittag mit Cassy und Mattie ist offensichtlich auch glücklich.

schon

Nun warten wir auf Annas Bilder und ich werde erst wieder nach unserem Schnüffelkurs berichten… versprochen:lol:

tschuss

Bis dahin

Evelin und Mattie

von Frühlingsgefühlen und Leinenpflicht

Donnerstag, April 16th, 2009

wie Ihr ja schon von Anna gesehen habt, ist auch im Norden der Frühling eingezogen und der Matsch hat sich in Staub verwandelt:neutral:.

Die gleichzeitig eingezogene Leinenpflicht habe ich persönlich sehr begrüßt, da Mattie sich in letzter Zeit doch sehr für viele tolle Dinge des Lebens interessiert hat, die nur des öfteren leider nichts mit mir zu tun hatten. Das Laufen an der Schleppe fand er zu Anfang nicht unbedingt toll und ich auch nicht. Nach unzähligen Knoten und Verschlingungen um Büsche, Bäume und Füße haben wir mittlerweile eine recht gute Technik entwickelt. Aber das hat gedauert… Ich habe mir vor jedem Spaziergang Gedanken gemacht und Mattie sich offenbar auch!! Für jede neue Idee hatte er eine Lösung, die Frau wieder dazu brachte, durch Gebüsch zu kriechen, um Bäume zu laufen oder mich um meine Hand bangen zu lassen, wenn er mit voller Kraft die Reissfestigkeit der Leine testete.  Nach einer Stunde Schleppleinentraining hatten wir den entscheidenden Punkt gefunden und seitdem läuft es für mich gut, Mattie arbeitet noch dran. Mein schlechtes Gewissen (der arme Hund hat zu wenig Bewegung, der muss doch rennen) hat sich gelegt und nun walken bzw. joggen wir. Das gefällt uns Beiden gut und da nun Schulferien waren, durfte auch Daniel mit :)

beste-freunde

fruhling

Nun springt Mattie nur noch auf meinen Zuruf auf Strohballen und wieder runter,

rauf

bleibt auf dem Weg und rennt nicht mehr zwischen Büschen und Bäumen herum, und wenn er doch noch falschherum einen Baum markiert, kann er die Leine mit “hintenrum” prima wieder entwirren.

pause

und-weiter

strohballen

 mattie-solo

 Ich bin völlig fasziniert, wie schnell Hund versteht, was Frau will… wenn sie es wirklich will. Das schnelle Gehen findet er schon prima und wenn ich dann Laufstrecken einlege, kommt er freiwillig heran und läuft freudig neben mir her mit so einem Blick: soll ich jetzt bei Fuß laufen oder was willst Du von mir?? Ist das gut so?…Jaaaa!!

fleischwurstblick

Zum Ausgleich des nicht frei “rennendürfens” bietet unsere Trainerin jetzt zweimal wöchentlich Hundespielen an. Da kann Mattie dann die Damen umwerben und sich Abfuhren einhandeln oder sich mit anderen halbstarken Jungrüden messen.

zickig

och-mann

wirklich-nicht

na-gut

Ostern haben wir zu Hause verbracht, da hier gerade alles erblüht und Daniel mit Freunden die ersten Wasserschlachten veranstaltet (sehr zur Freude Matties) und ich den schönen Garten nicht mit den Staus auf der Autobahn eintauschen wollte.

kirsche

warm

nass

mude

baum

kong

Gestern waren wir bei der Tierärztin, und Mattie wurde durchgecheckt. Aktuelle Daten: 57 cm hoch, 24,9 kg schwer (dickes Lob, weil kein Gramm zu viel auf den Rippen!), Zähne, Augen, Ohren voll in Ordnung, Abhorchen, abtasten der edlen Teile brav ertragen und für gut befunden.

Am Montag beginnt unser Nasenarbeitskurs und ich freu mich schon sehr darauf. Da gibt es dann sicherlich wieder etwas zu berichten.

So langsam finde ich mich ja damit ab, dass ich hier keinen Welpen mehr habe, sondern einen stattlichen, souveränen Jungrüden (der mich auch oft fordert:twisted:), aber es gibt immer noch Momente, da sehe ich den “kleinen Mattie” vor mir, vor allen Dingen, wenn er schläft oder schmusebedürftig ist (dann hat er noch immer am liebsten einen Zipfel von meinem Ärmel oder einen meiner Finger zwischen den Zähnen). Und so schön die Welpenzeit war, bin ich doch auch froh über das Erwachsenwerden. Für das gegenseitige Verständnis reicht oft ein Blick, oder ein Wort, eine Geste. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht über Mattie lachen oder lächeln muss… er ist ein echter Schatz.

welpi

Schluss mit den Schwärmereien, gute Nacht

Evelin, Daniel und Mattie

Wurmkur – mal wieder

Mittwoch, April 15th, 2009

Heute habe ich wieder eine Wurmkur mit den Welpen (und Lynn) begonnen (geht über drei Tage).

Dieses Mal mit einem anderen Mittel, da die bisherige Wurmpaste nicht angeschlagen hat, denn gestern habe ich wieder Würmer im Kot entdeckt… Deshalb vielleicht auch die unregelmäßige Gewichtszunahme der Kleinen.

Ich wurde jetzt schon einige Mal danach gefragt, wie es denn überhaupt zu den Würmern kommt…

Bereits im Mutterleib werden die Welpen mit Spulwürmern infiziert. Die Mutter selbst zeigt keinerlei Befund, aber in ihrer Muskulatur ruhen Larven, die durch die Trächtigkeit aktiviert werden und über die Plazenta bis in die Leber des Embryos wandern.

Nach der Geburt wandern sie weiter in die Lunge und entwickeln sich dann im Darm zu geschlechtsreifen Würmern.

Außerdem infizieren sich die Welpen mit der Muttermilch mit Larven von Spul- und Hakenwürmern.

Keine Ahnung, warum das so ist. Ich könnte mir aber vorstellen, dass damit in der Natur eine Selektion getroffen wird – schwache Welpen werden so “aussortiert”.

Vorgezogene Geburtstagsfeier oder so ähnlich

Montag, März 23rd, 2009

Am Sonntag haben sich Mattie und Jette zu einer kleinen Geburtstagsvorfeier in Evelins neuem Garten getroffen. Hannah war auch mit unter den Geburtstagsgästen.

Die Gäste. Es gab’ tolle Holzstücke als Begrüßungsgeschenk.

alledrei

Who is who?? Schaut mal genau: Ein wahres Wunderland-Tier :shock: – mit einem Jette-Kopf und Mattie-Körper :lol: !

wunderlandtier

Das Treffen verlief deutlich anders als die vorherigen. Mattie hat nämlich mittlerweile spitz bekommen, dass seine Schwester und auch Hannah knackige Mädel sind und hatte als potentes Gegenstück nur noch Sternchen in den Augen mit Blick auf und Nase gerne in Hundehintern.

Vielsagende Gesichtsausdrücke…

sternchenaugen

“Kannst Du den…

kannstduden

… bitte von meinem Hintern nehmen?”

vonmeinemhinternnehmen

“Lass’ mich jetzt in Ruhe!!”

lassmichinruhe

Und obwohl er meist noch recht charmant dabei war, hatte Jette schnell genug davon und sagte ihm mehr als einmal deutlich die Meinung. Leider ohne lang anhaltenden Erfolg. Was könnte das wohl heißen, wenn sich ein Mädel mit bösem Blick hinlegt und die Nase bis zum Ansatz kräuselt…? Hmm, keine Ahnung…?! Weiter schnüffeln…? :roll: Mattie ließ immer mal wieder Fell, zum Glück hat er ja mehr als reichlich davon ;-) .

Kein schönes Foto – aber hier seht ihr Matties Fellmassen und seinen Pferdeschweif ;-) .

pferdeschweif

Zwischendurch gab’ es aber auch kleine Spielsequenzen, gemeinsames Nachbarnverbellen :roll: oder Stofftierschlachtereien.

Zusammen laufen…

laufen

…und mit Hannah toben…

spielen

“ich hätte hier einen tollen Stock im Angebot”…

mattiestand

“und könntest Du den werfen – bitte??”

werfenbitte

Und es gab gaanz leckere Hundemuffins, von Daniel höchstpersönlich für die Geburtstagshundekinder gebacken und von den dreien mit Genuss verspeist.

Mattie mit Muffins-Augen.

esgibtmuffins

Ich weiß nicht, wie gut ihr den Vergleich auf den Fotos erkennen könnt: Mattie ist ungefähr das dreifache von Jette, ein überdimensionaler Rüde mit einem mächtigen Schädel, riesen Pranken und Fell, Fell, Fell :lol: . Zum Abschluss noch eine Auswahl an Mattie-Portraits:

portraitmattieseite

portraitmattiegroser

portraitmattie

mattieportraitsonne

mattiekopfseite

Und mein persönliches Lieblingsfoto von Mattie:

augenmattie

Lieben Gruß,

Sarah mit Hannah und Geburtstags-Jette

Geburtstag !!!

Montag, März 23rd, 2009

Zuerst gratulieren wir allen Mattie – Geschwistern zum 1. Geburtstag!! Auf das alle schön gesund bleiben und ihren FrauHerrchen weiterhin das Leben versüßen ;)
Da nun Sarah heute hier einiges gerichtet hat, sollte das mit den Bildern jetzt klappen.

Ersteinmal einige Impressionen vom Junghundespielen. Da geht Mattie sooo gerne hin, dass er beim Einbiegen in die Strasse zum Hundeplatz schon im Auto Theater macht. In den letzten Wochen haben auch wir Fortschritte mit den Benimmregeln gemacht, so das Mattie mir nicht mehr über die Schulter aus dem Auto springt, sondern im Auto und sogar an der Strasse ein Sitz hinbekommt. Aus dem “fliegenden Aussie” ist nun ein “sterbender Aussie” geworden, so quiekt und jabbelt er, bis er mich auf den Platz gezogen hat. Aber auch da kann er mittlerweile ein Platz bis zum Ableinen, da er einsehen musste, dass Frau ihn nicht losmacht wenn er nicht liegt.
Beim Spielen ist Mattie weiterhin sehr verträglich mit den anderen Hunden. Wenn zwei sich kloppen steht er daneben, geht eher noch einen Schritt zurück und guckt, als wenn er sagen will: was soll der Quatsch… wir wollen doch nur spielen! Und spielen will Mattie immer, mit Allem und Jedem!

spielen1

laufen1

spielen2

kickboxen

laufen2
Neulich hatten wir auch mal ein wenig Sonne und ich konnte ein paar Bilder im Wald machen. Nun sind auch alle Eisflächen wieder aufgetaut und Mattie kann seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen: sich möglichst nass und dreckig machen! Schnee und Eis fand er auch toll, aber Wasser ist eindeutig besser. Und wenn Hund schön matschig nach Hause kommt, tobt auch Mattie ersteinmal über das Sofa, dann im Galopp ins Schlafzimmer, um sich auf meinem Bett trocken zu wälzen… ja, ich liebe diesen Hund!!

Stand

weg

eis

wald1

portrait

baum

bach

matsch
So, wie ja schon alle wissen, war Jette mit Begleitung heute zu Besuch. Cassy musste leider zu Hause bleiben, aber das Treffen holen wir nach, wenn sie nicht mehr läufig ist. Jette und Hannah, beide definitiv nicht läufig, haben schon gereicht. Obwohl er sich schon wesentlich gesitteter benommen hat als noch vor ein paar Wochen, musste Jette ihm doch immer wieder deutlichst sagen was sie von seinen Absichten hält. Aber diese Einsicht hat eine laaange Leitung. Ich denke, Sarah hat einige Bilder mehr als ich und wird sie auch zum Besten geben.

jetteblick

garten

jettemattie

hannah

sofa

schlafen
Viele liebe Grüße
Evelin und Mattie