Archiv der Kategorie 'Jason'

Ausflug in den Schnee

Dienstag, Januar 31st, 2012

Nachdem auch das letzte Wochenende hier unten nur Grau und ohne irgendeine Spur von Schnee zu werden versprach, sind wir kurzentschlossen in den Zug gestiegen und gut 3 Stunden später standen wir im Pulverschnee :-) Und wieviel uns dort oben erwartete, kann man gut an den nachfolgenden Bildern ersehen:


Da ist die Kamera ;-)


Und auch heute geniesst Jason das Rennen im Schnee

Und hier auch einmal die etwas andere Seite von Jason….


…was für ein Blick

Aber Gottseidank ist dieser hier viel häufiger :-)

Und selbstverständlich darf auch eine kleine Spielrunde nicht fehlen

Eine kleine Bilderflut, aber für Alle, die noch genau so wenig wie wir genug vom Schnee haben, gibt es in Jason’s Blog die restlichen und noch ganz viel weitere dazu:

Ausflug bei Schnee und Nebel

Moni

Hoch mit den Beinen und andere Clickerübungen

Sonntag, November 27th, 2011

In einem Forum wurde die Aufgabe gestellt, dem Hund das Hinaufsteigen mit den Hinterbeinen mittels Clicker beizubringen. Und so wollte ich das auch gleich probieren.

Auf Kommando auf etwas Niedriges hochgehen kennt Jason ja bereits über einen anderen Aufbau. Aber diesmal wollte ich schauen, ob ich es auch schaffe, ihm das Ganze an einem anderen Ort und durch freies Shapen verständlich zu machen. Und habe ich auch gleich eine Kamera mitlaufen lassen (leider noch mit einigen Anfängerfehlern bezüglich Kameraposition – aber zumindest ist Jason’s Beinarbeit gut zu sehen)

Also losgelegt und gleich alles bestätigt, was mit der Kiste zu tun hatte. All dies noch ohne konkreten Plan. Um so erstaunter war ich deshalb, wie schnell Jason das Hochstehen trotz der unterschiedlichen Bestätigungen anbot und danach ging es auch nicht lange, bis er das erste Mal rückwärts darauf zu lief.

Aber am meisten schmunzeln musste ich, als er nach dem Abrutscher in der 2. Minute ausprobierte, ob er nicht auch durch ein anderes Verhalten seine Belohnung auslösen könnte. Und als diese ausblieb, das Problem auf seine Weise löste :yeah:

Bei 3.20 haben ihn dann ein paar Hölzchen aus dem Konzept gebracht, die aus der Kiste fielen. Deshalb auch die Fiepser und die Versuche, auf anderem Weg an seine Belohnung zu kommen. Aber am Ende stand er dann doch noch einmal oben. :jaja:

Und hier nun auch das Video:

http://www.youtube.com/watch?v=sNH8H-AwNNQ

***************** EDIT – für Saskia :bye: ******************

Ich habe heute gleich noch einmal ein Video gemacht, bei dem ich versuchen
wollte, ob Jason sich auch selbst clickern würde. Dabei habe ich selbst gestaunt, wie schnell er verstanden hat, was ich von ihm wollte.

Bei diesem sieht man z.B, ab 1.20 richtig gut, wie überlegt er seine Pfoten einsetzt, um an seine Belohnung zu kommen, nachdem alles andere nicht mehr geklickt wurde: http://www.youtube.com/watch?v=HGr0G-7wfhk

Anlass dazu war dieser bunte Geselle, den ich heute per Zufall im Schrank wieder fand, wo er schon seit langem auf seinen ersten Einsatz wartete:

Bild

Was Jason jedoch viel weniger mag, sind Tricks ohne Objekt. Da dauert der Aufbau bis zur sauberen Ausführung schon einiges länger.

Moni

Spiel und Spass mit Jason

Dienstag, Juni 7th, 2011

Denn  wieder einmal haben Jason und ich an einem tollen Military mitgemacht.  Diesmal beim Hundesport Muttenz, welches unter dem Motto “Yes, we can” stand.

Und weil wir hier schon länger nichts mehr geschrieben haben, haben wir euch nun einen kleinen Bericht davon mitgebracht:

Auf einem gut 2 stündigen Weg gab es auch diesmal wieder spannende Posten zu lösen.

Am 1. wartete ein Flaschenlabyrinth auf uns, durch das der Hund an Bauchgurt und Leine geführt werden musste, während auf der anderen Seite schon die Belohnung lag (leider war hier der Fotograf noch nicht zur Stelle, so dass davon kein Foto gibt).

Am 2. Posten durften die Hunde ihre Geschicklichkeit im Billard unter Beweis stellen (durch einen Klick auf’s Bild, öffnet sich dieses in gross).

Military in Muttenz
Bist du sicher, dass der Ball in das Loch passt?

Military in Muttenz
Ein erster Versuch mit den Pfoten.
Aber das ist anscheinend doch nicht der richtige Weg.

Military in Muttenz
Und deshalb hat er es dann schnell wie hier Lady gemacht
und die Bälle mit dem Maul ins Loch befördert.

Und schon geht’s weiter zum 3. Posten – ich glaube, den hat wohl jeder Hund geliebt

Military in Muttenz
Denn hier durften sie im Stroh…

Military in Muttenz…nach dem versteckten Leckerchen suchen.

An Posten Nr. 4 war wieder einmal Frauchen gefordert – nur schade, dass meine Nase nicht einmal halb so gut ist, wie die von Jason.

Aber seht selbst, was es hier zu lösen galt…

Military in Muttenz
Mit verbundenen Augen soll ich mich auf die Suche
nach dem entführten Jason machen…

Military in Muttenz
Der aber nahm die Entführung recht gelassen und schaute nur gespannt,
was sich sein Frauchen denn so alles einfallen lässt…

Military in Muttenz
…um ihm ein Bellen zu entlocken.

Es blieb jedoch vergebliche Liebesmüh und so gab es statt des “Wuffs” nur die Lacher der Zuschauer und 0 statt der erhofften 10 Punkte.

Aber dafür begeisterte Jason beim 5. Posten einmal mehr die Postenhelferin, da er sich nicht nur…

Military in Muttenz
…problemlos aus ein paar Metern Distanz zum Podest schicken liess…

Military in Muttenz
…sondern dort auch seelenruhig
auf die weiteren Ideen der Zweibeiner wartete.

Military in Muttenz
Und die war auch schnell geboren – ein Männchen im Walde musste her.

Military in Muttenz
Und weil die anwesende Fotografin so begeistert davon war,
gab’s gleich noch eine Wiederholung für’s Album.

Aber nun genug gepost, denn schliesslich wartete noch die eine oder andere Aufgabe auf uns, wie hier bei Posten Nr. 6:

Military in Muttenz
Welch ein Glück…

Military in Muttenz
…dass das Wasserbecken nur gerade so tief ist…

Military in Muttenz
…dass man auch ohne zu schwimmen, den versenkten Gegenstand rausholen kann, um ihn gleich zu Frauchen zu bringen.

Posten Nr. 7 stand bestimmt auch ganz hoch in der Gunst der Hunde. Denn auch hier gibt es zur Belohnung einen feinen Leckerbissen

Military in Muttenz
Aber erst einmal musste herausgefunden werden,
in welchem der vielen Töpfe dieser wohl verborgen ist

Military in Muttenz
Aber schon beim 3. Topf sind bei Jason alle Zweifel beseitigt: “Hier muss er sein”

Military in Muttenz
Hoffentlich isst sie es jetzt nicht selbst!

Military in Muttenz
Schnell hingesetzt und Öhrchen gespitzt,
damit sie mich auch bestimmt nicht vergisst

Und schon sind wir beim 8. und letzten Posten des Military angelangt.

Military in Muttenz
Während die Hunde am Start warten, müssen ihre Frauchen und Herrchen den Golfball auf einem Löffel erst über eine Hürde und anschliessend unter einer Stange durchbefördern, bevor sie ihre Hunde über die Hürde und durch einen Tunnel abrufen dürfen.

Military in Muttenz
Und Jason hätte doch zu gerne gewusst, was sein Frauchen
denn vorhin so Spannendes auf dem Löffel transportiert hat.

Und weil wir alle Posten bis auf Nr. 4 alle erfolgreich gelöst haben, ergibt dies zusammen mit dem Jocker stolze 80 Punkte – was diesmal aber leider “nur” für den 40. von 125 Plätzen reichte.

Einmal mehr ein tolles Military und ein toller Jason, der einfach immer und überall mit Begeisterung dabei ist, aber genau so das süsse Nichtstun geniesst – was kann man sich von seinem Hund mehr wünschen :-).

Weitere Berichte und Bilder sind auch in Jason’s Blog zu finden:  Jason

Und wieder einmal haben wir viel erlebt

Mittwoch, April 6th, 2011

…denn mit dem Frühling erwachen auch wieder unsere sportlichen Aktivitäten :)

Und so sind wir am letzten Sonntag auch unserem ersten Military in diesem Jahr gestartet.

Und trotz unzähliger Ablenkungen in Form von Eseln, wütenden Reitern und vielen anderen Hunden hat Jason super mitgemacht und genau so viel Spass an den verschiedenen Aufgaben gehabt, wie wir Zweibeiner.

Und auf das Resultat sind wir richtig stolz. Haben wir doch den super 5. von 190 Plätzen erreicht – und die fehlenden Punkte darf Frauchen ganz auf ihre Kappe nehmen :-) (Hier die Rangliste).
Weitere Bilder sowie eine Beschreibung der einzelnen Posten und ein kleines Video dazu findet ihr in Jason’s Blog.

Agility
Seit Januar schnuppern Jason und ich nun auch die erste Agi-Luft. Und weil Dieter beim letzten Training mit Kamera bewaffnet dabei war, gibt es nun auch die ersten Videosequenzen davon:


Jason und die Wippe und weitere Hindernisse


Ich freue mich riesig, mit welcher Konzentration Jason dabei ist und vorallem mich und meine Arme und Hosenbeine in Ruhe lässt – vor einem Jahr hätte dies noch ganz anders ausgesehen :-)

Mantrailing:
Und auch diversen Spuren sind wir in der Zwischenzeit gefolgt. Die letzte hat uns mitten in die Stadt geführt:

Und Jason hat sich super geschlagen – auch wenn der Trail doch etwas länger als geplant und mit ein paar zusätzlichen Schwierigkeiten gespickt war.

Auch hier gibt es einen ausführlichen Bericht in  Jason’s Blog.

Es ist einfach toll mit ihm zu arbeiten. Egal auf was für Ideen wir Zweibeiner kommen, Jason ist für jeden Spass zu haben und immer mit ganz viel Konzentration und Freude dabei.

Und nun freuen wir uns auf den nächsten Trail am kommenden Samstag, denn den werden wir zusammen mit Jason’s Schwester Malika machen :-)

Moni

Unterwegs in den Langen Erlen

Sonntag, März 13th, 2011

Wieder einmal sind wir in der Langen Erlen, einem der Naherholungsgebiete von Basel unterwegs und haben den Fotoapparat dabei :)


Ein Klick auf die Bilder öffnet diese in Gross


Eine kleine Aufwärmrunde und Frauchen dabei fest im Blick,
damit er ja nicht verpasst, wenn sie das Kommando gibt…


Ich glaub ich hab’s gehört ;)


…und schon ist der Ball gefunden.


Schnell damit zurück zu Frauchen, damit das Spiel gleich weitergehen kann


Aber stopp…


…da ist ja noch wer!


Und schon wird Jason von drei anderen Hunden begrüsst…


…und beschnüffelt


Zu Jason’s Enttäuschung ziehen sie nach einer kurzen Spieleinlage…


….leider schon wieder davon.

Welch ein Glück für ihn,
dass im nächsten Augenblick schon der nächste Spielkumpan auftaucht.


Momentmal, den kennen wir doch. Der ist doch seit neuestem bei uns im Training.
Nur da wussten wir beide noch nicht so recht, was wir von einander halten sollten.
Aber Frauchen war ganz begeistert von ihm und hat gemeint,
wenn sie sich einen Aussie backen würde, dann käme dieser Rio sehr nahe.


Und so wie es aussieht,
scheint er das gemeinsame Spiel mit dem Stöckchen genau so zu lieben wie ich.


Da könnte man ja vielleicht doch ein gemeinsames Spiel wagen.


Oh ja, das macht Spass :)


Aber lange bleiben die Zwei nicht alleine auf der Wiese…


…und schon geht das Spiel zu Dritt weiter.


Was sie hier wohl zu bereden haben?


Und während die zwei Anderen fröhlich weiterspielen, findet Jason…


…zu Frauchen’s Erstaunen auf einmal mehr Interesse
an herumliegenden Stöckchen als am wilden Spiel.


Das ist sonst eigentlich nicht seine Art. Aber wahrscheinlich hat er selbst gemerkt,
dass er mit verbundender Pfote doch etwas handicapiert ist.


Aber wieder alleine unterwegs mit Rio…


…kann er dessen Spielangebot nicht widerstehen.


Die beiden spielten so toll.
Nur hin und wieder mussten sie kurz von ihren Frauchen gebremst werden,
denn so brav und unschuldig wie auf diesem Bild ging es nicht immer zu ;)

Es war ein toller Spaziergang und nun sind wir gespannt, was sie das nächste Mal auf dem Trainingsplatz zueinander meinen.

Und hier gibt es noch 2 andere Alben von unseren Spaziergängen in der Langen Erlen:

Moni

Auch von Jason noch ein paar Bilder zum Jahresausklang

Montag, Dezember 27th, 2010

Seit Weihnachten ist nun auch Basel seit langem wieder einmal in eine weisse Decke eingehüllt. Und deshalb haben wir gleich die Gelegenheit genutzt und nicht nur tolle Ausflüge sondern auch gleich ein paar Bilder von Jason in dieser wunderschönen, weissen Kulisse gemacht.


Es war einfach nur traumhaft schön.


Ich liebe seine Stehohren :-)


Vor und…


…und nach…


…dem Kampf mit dem Schnee ;-)

Diese und die weiteren Bilder in Gross gibt’s wie immer hier

Und zusammen mit Neela im Schnee rumtoben ist gleich noch einmal so schön


Nicht das schärfste Bild, aber es passt zu unseren beiden Chifflern (= sie zanken sich wie ein altes Ehepaar)

Und herumliegende Baumstämme haben wir gleich für ein paar Sprungbilder ausgenutzt:

Und auch hier gibt es noch weitere Bilder von unserem Spazi

Mit diesen Bildern verabschieden wir uns nun für dieses Jahr und wünschen euch allen einen guten Rutsch ins 2011, das euch nur schöne Dinge bereithalten soll

Moni und Jason

Ein Spaziergang mit Pflichtprogramm ;-)

Freitag, Oktober 1st, 2010

Auf unserem heutigen Spaziergang hat uns wieder einmal die Kamera begleitet und deshalb haben wir auch ein paar Bilder mitgebracht.


Während wir auf unsere Freunde gewartet haben,
durfte Jason noch ein wenig Portrait sitzen


Licht und Schatten


Ich glaub, ich hab sie gehört…und gesehen

Denn während ich noch ganz vertieft ins Fotografieren war, standen Yvonne,
Scully und Chu schon längst hinter uns freuen


Scully und Chumani


Blauauge…

…trifft Splittface


Protest!!!


Während Chu sich Jason’s erwehrt, geniesst Scully eine grüne Zwischenmahlzeit

Da wir beide keine Bilder von unseren “arbeitendenen” Hunden haben,
haben Yvonne und ich kurzerhand eine paar Fusslauf-Übungen in unseren Spaziergang eingestreut.

Und unsere Drei haben trotz unzähliger Fahrradfahrer, Hunden und Jogger klasse mitgearbeitet – nur einmal musste Jason einen lästigen Flat vertreiben, der penetrant an Chu’s Popo hing :-(


Jason in Grundstellung…


…und bei der Fussarbeit


Im Einklang der Schritte


Auch hier eine toll abgestimmte Beinarbeit


Auch bei Chu eine tolle synchrone Beinarbeit


Und nun bist du an der Reihe


Während Scully arbeitet…


…bleiben die beiden Kleinen im Platz


…und posen noch ein wenig für mich
Nur einmal nutzt Jason die Gunst der Stunde…


…und schleicht sich an Chumani ran

Weitere Bilder gibt’s in Jason’s Blog: https://jason08.wordpress.com/

———————————————

Was sonst noch geschah:
Vor den Sommerferien durften Jason und ich schon einmal in die Dummyarbeit rein schnuppern. Und nicht nur ich, sondern auch die Trainerin war ganz begeistert, wie viel Jason schon konnte. Egal ob Fussarbeit, Verleitungen, Memories oder Richtungsapport – er hat so super mitgemacht, als ob er das schon ganz oft gemacht hätte. Und nun trainieren wir zusammen mit Freunden einmal im Monat bei Sandra Fuchs. Und es macht uns allen riesen Spass.

Und beim Mantrailing haben wir inzwischen so grosse Fortschritte gemacht, dass wir uns im November an die 2. Prüfung wagen.

Wie Geli, seine Züchterin, bereits früh vorausgesagt hat, macht ihm auch Agility grossen Spass. Das wird zwar ziemlich sicher nie meine Welt werden, aber damit wir es hin und wieder doch plauschmässig machen können, besuchen wir nun erst einmal einen Anfängerkurs. Und ich kann nur sagen, dass sich für uns das Warten gelohnt hat. Denn Jason ist super führig (nur manchmal für mich etwas zu schnell ;) und bellt auch kaum einmal dabei. Wenn ich mir vorstelle, wie das noch vor einem Jahr gewesen wäre – nun kann er sogar unangeleint neben mir liegen, während die anderen Teams an der Reihe sind oder mehrere Hindernisse hintereinander nehmen ohne vor Aufregung in meinen Arm zu beissen.

Und last but not least arbeitet Jason auch mit ganz viel Begeisterung beim Obedience mit. Aber kein Wunder, denn auch hier haben wir ein ganz tolles Trainerteam gefunden, dass mit viel Freude, Engagement und Abwechslung unterrichtet  .

Es ist einfach schön, mit einem Hund zusammen zu arbeiten, der genau so wie ich, die Abwechslung liebt und der gerne herausgefordert wird.

Und es ist auch immer wieder spannend zu sehen, wie es in seinem kleinen Köpfchen arbeitet, wenn er wieder eine neue Aufgabe zu lösen hat. Zwar sind die Ideen nicht immer ganz  in von uns Menschen gedachten Sinne, aber er ist dabei oft so einfallsreich und so ein kleiner Charmeur, dass ihm keiner böse sein kann, wenn er die Aufgabe zu seiner Zufriedenheit gelöst hat. Und in aller Regel lässt er sich auch recht schnell davon überzeugen, dass es auch noch andere Lösungsmöglichkeiten gibt.

Aber neben all diesen sportlichen Aktivitäten ist immer noch der gemeinsame Alltag unser schönster und wichtigster Bereich. Sei es auf gemeinsamen Spaziergängen, an Militarys oder beim Bummeln in der Stadt.

Überall ist er ein angenehmer Begleiter und bekommt auch immer viele Komplimente… und dies nicht nur wegen seinem tollen Aussehen.

Moni

Jason’s erster Urlaub am Meer

Dienstag, Juli 27th, 2010

Sardinien war einfach toll und wir haben Land, Menschen, Wetter, Pool und Meer mehr als genossen.

Und wir haben natürlich auch ein paar Bilder für euch mitgebracht :)

Jason auf Sardinien
Der Hafen von Genua in der Abendsonne

Jason auf Sardinien
Mein kleiner Herzensbrecher auf Sardinien *herz*

Jason auf Sardinien
Blick von oben auf Costa Paradiso,
wo wir für die nächsten 14 Tage den Sommer geniessen werden

Jason auf Sardinien
Unser Feriendomizil mit traumhaftem Ausblick und einem riesigen Pool

Jason auf Sardinien
Den die Jungs…

Jason auf Sardinien
…und natürlich auch Jason richtig genossen haben

Jason auf Sardinien
Auch nass kann er noch strahlen :herz

Jason auf Sardinien
Aber egal wie wild die Spiele auch waren,
Jason hat steht’s eine Möglichkeit gefunden,
nicht nässer zu werden, als er musste.

Jason auf Sardinien
Und wenn er dazu andere von der grünen Insel stossen musste,

Jason auf Sardinien
…um danach selber ganz entspannt auf dieser dösen zu können :D

Aber natürlich haben wir uns nicht nur am Pool vergnügt.

Jason auf Sardinien
Der erste Kontakt mit dem salzigen Nass
Wobei es wohl eher die Wellen waren, die Jason nicht so geheuer waren

Jason auf Sardinien
Aber das Spielen am Strand lässt er sich natürlich nicht nehmen.

Jason auf Sardinien
Aber wehe, das Spielzeug fällt zu weit rein und der Herr müsste schwimmen…
Da verzichtet er doch glatt auf die Rettung des noch so tollen Spielzeugs

Jason auf Sardinien
Ein Blick sagt mehr als 1000 Worte :D

Jason auf Sardinien
Ganz schön gaga

Aber auch beim Ferienhaus gab es einiges zu sehen und zu erleben, wie z.B.

Jason auf Sardinien
…besenschwingende…

Jason auf Sardinien
…Jungs

Jason auf Sardinien
…tolle Spielmomente

Jason auf Sardinien
… oder eine süsse Nachbarshündin,
welche Jason am Anfang am liebsten gefressen hätte, weil er sich in ihr Revier traute.
Bis zu dem Moment, wo sie merkte, dass das…

Jason auf Sardinien
… Vertreiben der frechen Wildschweine zu zweit doch viel mehr Spass macht

Aber auch die Weite der sardinischen Landschaft hat uns fasziniert

Jason auf Sardinien

Jason auf Sardinien

Jason auf Sardinien
Oder auch dieser tolle Sandstrand

Jason auf Sardinien
…der zum spielen einlädt

Jason auf Sardinien

Jason auf Sardinien

Jason auf Sardinien

Jason auf Sardinien

Jason auf Sardinien

Jason auf Sardinien

Jason auf Sardinien
Wenn nur diese…

Jason auf Sardinien
…doofen Wellen nicht wären :(

Jason auf Sardinien
Da gefällt mir der Sand doch um einiges besser.

[Jason auf Sardinien
Die Ferien waren leider wie immer viel zu schnell vorbei und 
somit endet hier nun auch unser Fotobericht.

Wer aber nun Lust auf mehr bekommen hat, der darf hier gerne noch ein wenig weiter schauen: http://jason08.wordpress.com/

Moni und Jason

Unterwegs mit Freunden und Jason’s Röntgenergebnisse

Sonntag, Mai 23rd, 2010

Auch wir haben wieder einmal ein paar Bilder von Jason’s Ausflügen mitgebracht. Und ich denke, sie zeigen am Besten, wie viel Freude es macht, mit diesem fröhlichen, frechen und selbstbewussten Kerlchen unterwegs zu sein.

Neela
Als erstes ein Spaziergang zusammen mit seiner besten Freundin Neela, bei der er einmal pro Woche heissgeliebter Tagesgast ist :-)


Auf wilder Verfolgungsjagd


Tauchgang vom sicheren Ufer aus


…und beim Spiel auf der Wiese


Beim Warten, bis der Ball fliegt


Den als erstes Neela apportieren darf…


…und danach Jason

Yuna
Und weiter geht es mit dem Spaziergang mit einem wunderhübschen Füchslein.

Yuna
Spielaufforderung à la Jason

Yuna
Von der sich Yuna aber nicht allzu gross beeindrucken lässt

schmacht
*schmacht*

Yuna
Jason bei einem weiteren Versuch, Yuna zum gemeinsamen Spiel einzuladen

Yuna
Was ihm am Ende dann auch gelingt

Yuna

Verwandschaft:
3 Merles
2 x 2 macht 3

Jason im Spiel…
Sheona
…mit Sheona

Spiel
…und seinem neuen Spieli

Spieli
Aber auch sein altes kommt zum Einsatz

2 x 2
2 x 2 Halbgeschwister versammelt auf einem Stein:
Jason und Sheona (Vater Boo)
Sheona und Meshua (Mutter Sharih)

Beim Onkel Doc
Am letzten Mittwoch haben wir Jason’s Gelenke und Rücken röntgen lassen.
Hüften
Und zu unserer Freude war alles ohne Befund :)

Bei der Gelegenheit habe ich Jason auch gleich kastrieren lassen. Der Entscheid dazu ist mir nicht leicht gefallen.

Aber aufgrund der medizinischen Probleme beim Kontakt mit läufigen Hündinnen und nachdem alles andere nichts gefruchtet hatte, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen. Und nun fällt er mit diesem schicken türkisfarbenen Anzug auf den Spaziergängen auf:

Anzug

So, dass waren die letzten 2 Monate im Zeitraffer :-)

Ausführlicher beschrieben und mit mehr Bildern findet ihr unsere Unternehmungen hier

Ansonsten geniessen wir einfach unsere Zeit zusammen, üben ins im Mantrailing und beim Obedience und freuen uns auf die kommenden Seminare und den Sommerurlaub in Sardinien.

Moni

Jason und die Mädels….

Freitag, April 9th, 2010

…oder Spass hoch Drei :-)

Den sonnigen Ostermontag haben wir zu einem ausgedehnten Spaziergang mit Freunden genutzt.


Scully, Chumani und Jason

Und wie man sieht, haben diesen die Hunde sichtlich genossen (wie ihre Zweibeiner auch)


Jason, der Animateur


Ein kurzes Beschnüffeln eines eintreffen Konkurrenten…


…aber schnell ist man sich einig, dass Frauen doch spannender sind ;)

Danach ist erst einmal etwas Posen angesagt. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht, 3 Aussies gleichzeitig in die Kamera blicken zu lassen. Aber schaut selbst:


Sitz… keine Chance


Steh… hier versagte die Kamerafrau ;)


Legt euch… und wer tanzt hier schon wieder aus der Reihe ? ;-)

Und zwischendurch zeigte Jason uns ganz klar, was er von dem ganzen Shooting hält


Aber er macht’s mit soviel Charme, dass man ihm nicht wirklich böse sein kann :)

Und am Ende hat er ja dann doch noch mitgespielt :)

Siehst du, geht doch. Und erst noch mit einem strahlenden Aussielächeln.

Nach dieser anstrengenden Arbeit, ist nun erst einmal eine fröhliche Spielrunde mit Ball angesagt.


Und natürlich konnt’s Jason nicht lassen, zwischendurch eine kleine Spielattacke gegen Chumani zu starten… ihre Mimik spricht Bände ;)

Es ist immer wieder faszinierend ihrem Spiel zuzusehen und zu erleben, dass sie auch mit nur einem Ball fröhlich zusammen spielen. Egal, wer ihn hatte, die anderen starteten allerhöchstens Scheinattacken überliessen aber dem Gewinner am Ende die Trophäe ohne Gebrumm.


Eine kleine Erfrischung im nahen Bach


Und eine kurze Taucheinlage von Jason .. was macht man nicht alles für ein Leckerchen ;)

Uns hat’s gefallen. Wir hoffen, euch auch. Und wer gerne noch etwas weiter mit auf unseren Sapziergang kommen möchte, der klicke hier

Augenuntersuchung
Heute waren wir bei Dr. B. Spiess im TÜZ zur Augenuntersuchung.


Seine Augen sind vollkommen gesund, d.h. ohne Befund :-)  :-)  :-) Und gemäss Dr. Spiess wäre da auch für später nichts mehr zu erwarten.

Und auch von seiner PPM (Persistent Pupilary Membrane) aus Welpenzeit war nichts mehr zu sehen. Ein kurzer Bericht über den Arztbesuch ist in Jason’s Blog nachzulesen.

Ein schöner Befund für den Start ins Wochenende, das mit einem spannenden Mantrailing-Training auf uns wartet.

Moni und Jason