Archiv der Kategorie 'Cassy'

Ein kleiner Weihnachtsgruß…

Mittwoch, Dezember 23rd, 2009

…  an alle lieben Freunde

Lasst es euch gut gehen

liebe Grüße

Anna mit Cassy und Miley

Gestatten…

Sonntag, Dezember 6th, 2009

Cassys “Schwester”  Miley

Mein kleiner Traum :hund3:

liebe Grüße

Anna mit Cassy und Miley :sheep:

Newstime

Freitag, Oktober 9th, 2009

Hallo ihr Lieben!

IMG_5740pfoteklein

Auch von uns gibt es mal wieder Neuigkeiten!

ATJ

Das Antijagdtraining läuft bei uns ganz prima. Cassy lässt sich ganz super von Wild abrufen.  Vorgerster hatten wir wieder zwei Situationen in denen ich so war, dass ich mich in dieser Hinsicht schon so super auf die verlassen kann.Am Morgen waren wir (Pferd Zorro, Cassy und ich) also ausreiten. Ich atte malwieder nicht daran gedacht, dass hier ja zwischen 9 und 10 Uhr noch viel Wild unterwegs ist und bin unsere lieblings Trab/Galoppstrecke geritten, die sehr abgelegen ist, also auch ein hohes Wildaufkommen hat, zumal sie direkt am einem kleinen Waldstück liegt das zwei größere quasi überbrückt. Naja wie auch immer Anna hat das wieder völlig vergessen (wie auch die Leckerchen am Stall -böses Frauli-) und war absolut mit dem Hotti beschäftigt als ich im Augenwinkel nur einen weißen Rehhintern und ca 5m entfernt meinen Hund sah der mal nachgucken wollte was das so ist! Das Reh merkte das, hüpfte natürlich weg und mein absolut genialer Hund kam auf´s erste Rufen hinter Zorro und mit her :pokal: Als ob eine solche Wildbegegnung nicht schon genug wäre, trafen wir einige Minuten später nochmal zwei Reh die neben uns hochgingen. Wieder konnte ich sie super bei mir behalten, obwohl ich etwas zeitverzögert reagiert habe weil ich mich samt Pferd tierisch erschreckt habe. Aber sie blieb da, machte Männchen und schaute den Rehen -seeeehr interessiert- nach. Wenn sie wirklich hinterher gegangen wäre, hätte ich auch ein Problem gehabt, denn mir hatten gerade erst den Jäger mit seinem Hund passiert und der wäre höcht warscheinlich nicht begeistert gewesen wenn Cassy hinterher wäre. Nur Krähen stehen derzeit wieder höher im Kurs. Allerdings ist das gut zu händeln da sie sich voher (wenn sie die Tierchen fixiert) abhalten lässt oder auch von ihnen abrufen lässt. Trotzdem ist es etwas nervig, aber ich denke dass es auch viel damit zu tun hat, dass sie das eine Zeit relativ unbehelligt tun durfte und somit viele Erfolgserlebnisse hatte was das hinterher rennen angeht. Aber ihc bin zuversichtlich, dass wir das auch noch hinkriegen.

Reitbegleithund

Wie ihr euch nach der letzten Genschichte sicher schon denken könnt ist sie mittlerweile auch ein fabelhafter Reitbegleithund. Wer hätte das gedacht, wo sie doch früher jedes Pferd in die Beine zwicken wollte! Jetzt kann ich sie ohne Probleme am Pferd mitnehmen. Leine benutzen wir dabei nicht. Das ist mir zu gefährlich, da Zorro gerne mal wegspringt wenn er dazu lustig ist und nicht auszudenken was passieren würde wenn Cassy dann nicht weg könnte. Eine Leine wäre aber auch garnicht nötig. Sie ist an allen “Hindernissen” wie anderen Hunden, anderen Reitern, Radfahrern ect pp problemslos vorbeizuführen. Und es gibt schließlich auch nichts schöneres als den Tag mit einem ausgiebigen Ausritt zu beginnen :sonne:

Fremde…

sind auch nicht mehr soo schlimm. Anfassen lässt sie sich zwar noch nicht (gerne) und schnappt dann auch aber wenn sie die Möglichkeit hat weicht sie einfach aus. Wir üben fleißig daran dass auch Berührungen toleriert werden. Heute beim Tierarzt hat sie sich gaaaanz tapfer geschlagen (und ich mich auch :hammer: ). Sie hat nicht wie noch beim Impfen im April , geschrieben und geschnappt und der Tierarzt konnte sie sogar ohne Festhalten unter kritischem Blick abhören :party: Zum Venenzugang schieben durfte ich sie selber festhalten (nachdem sie voher die TA-Helferin angeknurrt hat. Übrigens das erste Mal das ich zweifelsfrei >meinen< Hund habe knurren hören!) und dabei hat sie sich ganz gut benommen :streicheln:   Will der Fremde keinen Körperkontakt zu ihr ist alles super. Im Zug z.B. gibt es keinerlei Probleme mehr wenns eng wird. Ich bin also zuversichtlich, dass sie irgendwann auch Berührungen tolerien wird.

Agility und Tricks…

machen Cassy natürlich weiterhin viel viel Freude. Besonders beim Agi flippt sie schier aus vor Begeisterung. Das macht es ab und an doch relativ schwierig für mich, weil ich mich ja auch erst sortieren muss :harlekin:   Tricks (u.a. auch Obielemente aber nicht so perfektioniert wie sie für eine Prüfung sein müssten :wink: ) lernt sie immer wahnsinnig schnell. Unser neuster Trick ist in den Arm springen :mrgreen:  (Zum Glück wiegt sie mur 17/18kg)  Außerdem liebt sie Frisbee spielen. Mit Wurftechniken sw muss ich mich aber erst noch auseinander setzen. Außerdem haben wir nach wie vor nur eine Welpenfrisbee von Kong – nicht sehr professionell :redface: Im Gegensatz zu ihren Geschwistern ist sie nicht so sehr der Suchhund. Sie sucht mal ihr Spielzeug, dafür muss ich sie aber bei längeren Suchen ganz schön anfeuern. Leckerchen suchen ist sowieso nicht soo interessant als das man mal etwas länger suchen würde um es zu finden :rumkaspern: Sie ist eben eher ein Actionhund :hexe:   Aber ich muss auch zugeben dass Sucharbeit auch nicht so meins ist, von daher passt es sich ja ganz gu :verschmitzt:

Die Actionsachen…

…können wir jetzt auch problemlos machen. Heute waren wir nämlich beim Röntgen (da muss ich nochmal sagen das ich soooo stolz darauf bin wie sie sich beim Tierarzt geschlagen hat! :pompons: ). Die Ergebnisse sind super! Ellenbogen frei, Hüfte sieht super aus und die Patella ist auch in Ordnung (nur O-Beine hat das Mädchen)  :prost:

Hier noch ein paar aktuelle Bilder von meiner Kleinen :hund3:

IMG_5691kl

IMG_5685kl

Zwischenablage01kl

IMG_5645kl

IMG_5651kl

In dem Sinne euch allen einen schönen Abend und viel Freude mit euren Hunden

Anna mit Cassy, dem aller aller besten Hund den es für mich gibt :hund3:

Hütehund- oder auch nicht… 2

Montag, Juli 6th, 2009

So rasend schnell wie Anna bin ich leider nicht (oooh danke Anna für die schönen Bilder).

Aber nun Matties erster “Hütetag” aus unserer Sicht. Der tag fing für Mattie schon komisch an: morgen um 07:15 Uhr auf Runde gehen? Er war etwas irritiert, denn normalerweise verläßt Monsieur Mattie vor 8:30-9:00 Uhr nicht das Haus. Aber was tut Hund nicht alles für sein Frauchen :) . Dann sind wir also zu Anna gefahren und haben  auch noch mit Anna und Cassy einen Spaziergang zu Zorro gemacht. Das war für mich schon Erfolgserlebnis genug, da Mattie ohne Leine die Pferde auf den Weiden, Autos, Trecker und andere Menschen völlig entspannt hingenommen (und ignoriert!) hat!! Damit legte sich meine Nervosität in Hinsicht auf das Hüten, denn der Tag war so schon gut gelaufen.

Bei den Strawberryfields war alles so entspannt. Georg, der auch nicht gerade eine Sabbelschnute ist, fragte kurz: Rüde? – verträglich? ich sagte: ja und schon spielten drei Hunde vergnügt im Garten. Mattie hatte sofort den Wasserkübel entdeckt und kühlte sich sehr zur Erheiterung aller Anwesenden gleich erstmal ab. Es war auch schon ziemlich heiß. 

2009_07_04 002

Stand im Kübel

Stand im Kübel

 

da muß Hund doch drin tauchen können !!

da muß Hund doch drin tauchen können !!

Zuerst durfte Anna mit Cassy an die Schafe. Leider sind nur ein paar Bilder etwas geworden (Anna: wir hätten vielleicht doch eine “Beppo-Kurzeinweisung” machen sollen?!) Allerdings war ich auch zwischendurch mit Mattie und Daniel beschäftigt, weil Mattie ein ziemliches Theater in Anbetracht der rennenden Schafe gemacht hat und ich ihn dann mit Daniel weiter hinten im Schatten geparkt habe. Was, wer Daniel und Mattie kennt, schon eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, bis beide verstanden haben was ich von ihnen will :O .

2009_07_04 008

2009_07_04 009

2009_07_04 010

2009_07_04 011

2009_07_04 012

Mattie durfte dann zu den weiblichen Schafen… und er wusste ersteinmal überhaupt nicht, was das werden sollte. Lieber hätte er mit den Hunden weitergespielt. Ich war erstaunlich ruhig (das war vorher meine größte Sorge!). 

Bei Mattie sah ich eine Denkblase nach der nächsten aufsteigen: also, ich bin an einer Schleppe… da stehen Tiere, die darf ich nicht jagen; aber gucken möcht ich mal. Frauchen sagt nicht nein, was ist das denn? Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll, also belle ich die mal an; bellen haben wir zu Hause geübt, war das hierfür?  (Nein Mattie, dafür war es nicht gedacht!!).

Ich gehe mal dichter ran …und die setzen sich in Bewegung… oh Klasse, da gehe ich hinterher und Frau sagt nicht “nein” sondern “prima”.

Mattie war erst  verunsichert. Angst vor den Schafen hatte er nicht, aber was er machen sollte, wusste er nicht so genau. Gesagt habe ich auch nichts, das war schon komisch für ihn. Er hat viel gebellt :( , aber Georg hat gesagt, ich soll ihn erstmal bellen lassen. Wenn die Schafe liefen, ist er auch hinterher gegangen, aber so richtig  geheuerlich war ihm das nicht. Darum hat Georg sich ein Schaf auf den Schoß genommen und Mattie herangelockt, damit er sich das mal näher anschauen kann. Dann sind wir zu den Böcken gewechselt, das ging  besser. Die waren lauffreudiger und Mattie ist ganz schön geflitzt, so das Georg ihn ein paar mal abgebremst hat. Nach einer kurzen Denkpause hat Mattie wohl auch verstanden, das es nicht um Schafe-Jagen geht, sondern um irgendetwas anderes und war auch sichtlich froh hin und wieder ein Kommando zu bekommen (z.B. langsaam, stop oder Platz). Als sich die vier Böcke auf einmal in zwei Gruppen teilten, war er kurz irritiert, hat sie dann aber wieder zusammen “gescheucht”.

Also ich hatte schon einige Schrecksekunden, wenn die Viecher auf mich zugerannt kamen!

Viel Spass hat es uns gemacht :) Nun werde ich mir irgendwie einige Grundlagen über das Hüten aneignen müssen. Da Mattie eher zu mir hin, als von mir weg geht und nicht gut auf den Stock reagiert hat, wollen wir mit Zeichen arbeiten (auch auf Georgs Anraten) . Da kann er im “normalen” Leben sehr gut mit umgehen (falls mir da jemand  Tipps geben kann, bitte her damit !!), Und dann nehmen wir einen zweiten Anlauf .

Liebe Grüße

Evelin und Hüte-Azubi Mattie

Hütehund – oder auch nicht

Samstag, Juli 4th, 2009

Hallo!

Heute waren Evelin, Daniel und ich samt Hunden bei den Strawberryfield Aussies um zu schauen ob unsere KleeneInteresse am Vieh haben. :lupe:

Cassy und ich haben uns als erste versucht. Der Erfolg war mäßig. Cassy lief zwar ein paar wenige Runden hinter den Schafen her, zeigte aber keinen wirklichen Trieb. Auch als Nike dazu kam und Cassy motivieren sollte legte ich meine Kleine lieber hin und fand die Schafe nicht sonderlich interssant. Von unserem mäßigem Versuch hat Evelin sicher auch noch ein paar Bilder.

Ich muss ja zugeben, ein bisschen enttäuscht bin ich schon (konnte ich glaube ich auch nicht ganz verbergen) aber wir suchen weiter nach etwas wofür wir beide geeignet sind (und dss uns Spaß macht). Bis dahin machen wir weiterhin von allem ein bisschen. Und natürlich bleibt sie weiterhin der allerbeste Hund auf der Welt :wink:Immerhin hat sie dafür wieder ihre tollen sozialen Fährigkeiten gezeigt und hat wunderbar mit Aussie Sunny (sie waren das 2te Mal dort)  gespielt, der lt. Beistzerin sonst von anderen Hunden nix wissen will. Auch die Ansagen der heimischen Hunde hat sie ohne weiteres akzeptiert und ist jeglichen möglichen Auseinandersetzungen aus dem Weg gegangen.

Nach uns waren Mattie und Evelin dran. Mattie zeigte sehr viel mehr Interesse an den Schafen. Davon habe ich ein paar Bilder. Genauer kann euch Evelin sicher erklären wie sich ihr Kleener gemacht hat. Aufjedenfall wollen sie dran bleiben.

liebe Grüße

Anna mit Cassy

Für Susanne- Ohrenstudie 2008

Sonntag, Juni 28th, 2009

Ich habe gerade mal Babybilder durchgeguck-Gott war sie mal Klein und süß (nu ist sie groß und süß :pompons: ) – und da dachte ich, ich stell mal Bilder von Cassy mit verschieden Ohrenstellungen ein. Was habe ich manchmal fast gebetet dass es nicht so stehenbleibt :harlekin:   Aber schaut selber:

IMG_7364

IMG_7375

IMG_7352

Das fand ich seeehr süß :hund3:   :

IMG_6666

IMG_6578

IMG_6120

Letzlich hat aber die Schwerkraft gesiegt: :sonne:

IMG_6122

Ich bin schon auf die Ohrenstudie 2009 gespannt :verschmitzt:

liebe Grüße

Anna

Garantie?

Montag, Juni 22nd, 2009

Also ich glaube mein Hund ist irgendwie defekt :schweigen:

Immer wenn sie wer anfässt fällt sie einfach um :idee2:

Zack! Auf dem Rücken, Beine nach oben und gaaaanz still. Erst wenn  aufgehört wird sie zu streicheln :streicheln: bewegt sie sich wieder. :achsel:

Also ist das normal? Kann man dass reparieren :question:

Nicht mal zwei Jahre alt und schon kaputt…nenene :furious:

Nein im Ernst, ich freue mich gerade ganz doll ,weil Cassy sich jetzt draußen eigentlich von jeden anfassen lässt, bzw des öftern sogar gestreichelt werden will. Damit sorgt sie wie sonst auch schon des öftern für Erheiterung wenn sie sich, kaum dass die Hand sie berührt hat, auf den Rücken wirft und am Bauch gekrault werden will. :laola:

Und dass bei meinem Schnapp :krokodil:

liebe Grüße

Anna :peace:

Ein Traum…

Samstag, Juni 20th, 2009

…ging gerade eben für mich in Erfüllung :sonne:

Nach langer Übungsphase, viel Leckerchen für Hund und Pferd, Schokolade für mich, Frust und Freude waren Zorro, Cassy und ich heute zum allerersten Mal zu dritt im Gelände unterwegs! :party: Wir waren zwar nur 10min unterwegs, nachdem ich erst auf dem Platz geritten bin und wir haben auch niemanden getroffen aber es war toll! Dadurch dass keine Ablenkungen (außer Hase- und Rehspuren die Cassy mittlerweile gekonnt ignorien kann wenn ich es von ihr verlange) vorhanden waren,war ich auch relativ locker. Wir sind auch zweimal kurz getrabt und alles hat ohne Probleme geklappt. Zorro hat sich wider meiner Befürchtungen (er sieht im Gelände so schon gerne mal “Krokofanten” :krokodil: ) nicht von Cassy irritieren lassen und die wiederum hat nicht versucht ihn zu hüten oder abzuhauen. Sie ist immer brav in der Nähe geblieben, wobei ich sie einige Male darauf hinweisen musste (zu ihrer eigenen Sicherheit) dass sie nicht “Bei Fuß” laufen muss am Pferd. Hach ich freu mich so :pompons:  :laola:   Sie hört draußen am Pferd genauso gut wie auf den normalen Spaziergängen.

IMG_4542

IMG_4546

Mittlerweile kann sie nämlich auch an Radfahreren, Walkern, Joggern und Reitern vorbei (mit kurzem Ablegen) ohne sie anzubellen oder zwicken zu wollen.  Nur mit anderen Hunden muss ich dann mal sehen. Ich denke Anfangs erde ich sicher noch absteigen wenn jemand Fremdes kommt. Denn die Ablenkung ist dann doch noch zu groß. Wobei auch dass schon sehr viel besser geworden ist und sie sich immer besser beherrschen kann.

Sonst gibts natürlich neben dem Agitraining immer noch unsere Kleinen Aufgaben auf den Spaziergängen und sagte ich eigentlich schonmal dass Cassy außerdem einen perfekten Fotobegleithund abgibt? Abegesehen davon dass sie sich immer toll in Pose schmeißt^^ wartet sie auch immer gaaaanz gedulig ohne abzuhauen wenn ich Nachbars Pferde ablichte  und versucht auch nicht sie zu verscheuchen. :pompons:

Ein Model (mein Lieblingspferdemodel nach Zorro natürlich^^), Cassy wartet immer gaanz brav :hund3:

IMG_4663

Cassy in Action:

Zwischenablage02

Zwischenablage01a

Zwischenablage01

Posen:

IMG_4607

IMG_4591

IMG_4588

IMG_4489

IMG_4487

IMG_4468

Tja naja mehr gibt es von uns eigentlich nicht zu sagen :mrgreen:

liebe Grüße

Anna und Cassy

Geli kann hellsehen…

Montag, Mai 11th, 2009

oder Cassy´s erste Agistunde :hexe:

Gestern Abend hatten Cassy und ich unsere erste Agistunde. Und Tara wie erwartet fand Cassy es richtg toll :beifall: Geli wusste dass ja schon vor einem Jahr, als wir im Garten gefrühstück hatten. Aber ich muss zugeben überrascht war ich auch nicht, denn alles was mit Bewegung zu tun hat ist erstmal super :laola:  

Was ich allerdings nicht erwartet hatte war, dass sie ohne Zögern auf den Steg getapert ist. Im allgemeinen betritt hund nämlich erstmal keinen unbekannten Untergrund, sondern checkt die Lage erstmal genauestens ab- könnte ja immerhin gefährlich sein.

Beim “springen” (wobei dass übertrieben ist, die Stange lag nur ca 10cm über´m Boden und bleibt da bis Cassy geröntgt ist) war Cassy auch für einen Lacher gut :harlekin: Sie kennt ein Kommando das besagt etwas mit den Vorderpfoten anzuspringen. Dazu gibt es natürlich auch ein Handzeichen. Nun war aber dieses Handzeichen mit dem von mir benutzten zu ähnlich. Und da hund erstmal ja nicht so ganz genau wusste was er tun sollte wurde – so ganz der Clickerhund- erstmal ausprobiert. Das sah dann im Endeffekt so aus, dass sie die Hürden erstmal umgeschubst hat :rofl:  Aber mit ein bisschen Geduld hatte sie es dann doch verstanden und fands toll :streicheln:

Besonders toll fand ich aber zwei Dinge:

1. Die Motte ist nicht einmal abgehauen, um die anderen Hunde zu begrüßen. Das hatte ich nicht erwartet, da es seid ziemlich langer Zeit das erste Mal was, dass wir ohne Leine mit anderen Hunden auf einem Platz gearbeitet haben, und

2. habe ich mich gaaanz dolle gefreut, dass wir als Beispiel genommen wurden wie man als Team funktioniert :singen: , seinen Hund mitzieht (das war beim Tunnel nötig. Den fand sie erst nämlich ziemlich komisch aber dann ist sie dauernd reingelaufen :hexe:  ) und belohnt :pokal:  Sowas mal gesagt zu bekommen tut wirklich irgendwie gut, wenn man sonst eigentlich nur komische Blicke ernet wenn man sich quietschender Weise mit seinem Hund freut (gell Sarah :lol: ) :irre:     

liebe Grüße

Anna

Süß hoch zwei oder Wunderkinder im Doppelpack

Dienstag, Mai 5th, 2009

So nun ein Bericht von mir und Cassy über Belgien.

Die Anreise

Wir machten uns ja schon Donnerstagabend auf den Weg zu Jette und Sarah. Die Zugfahrt war wie erwartet für uns “alte Hasen” auf dem Gebiet kein Problem. Da Sarah aber länger arbeiten musste mussten wir noch etwas am Bahnhof warten. Es war schon dunkel und so langsam krochen seltsame Menschen aus ihren Häusern. Da waren Betrunkene die rumpöbelten, Leute die aus Taxis stiegen und uns fast umrannten, Radfahrer die uns schnitten, Leute mit ihren Hunden, zum Zug eilende Menschen usw usf. Cassy nahm sie alles ganz gelassen hin und auch Sarah wurde nicht verbellt. :pokal:

Blut ist eindeutig dicker als Wasser…

…denn die Umstände wie sich die Beiden wieder gesehen habe waren nun wirklich nicht so optimal :achsel: Alleine im Dunkeln wäre normalerweise schon etwas gespannter gewesen. Aber die Beiden murrten nicht und Jette wollte gleich mit Cassy und einen Holzstück spielen. Dazu hatte sie aber erstmal keine Lust, immerhin war ja alles so neu und aufregend. Abgesehen davon, dass der Holzklotz nicht wirklich für solche Spiele geeignet war :harlekin:  Auch in der Wohnung (dieses Mal nahm Cassy die Treppe ganz mutig ohne groß zu zögern) gab es keine größeren Probleme. Als Cassy auch da alles erkundet hatte wurde weiter getobt. Als es schon recht spät war, gab es ein paar kleinere Zickereien a la “Lass mich in Ruhe ich bin müde” von Cassys Seite aus. Die Ansage akzeptiere Jette aber auch schnell und so wurde dann nochmal getobt als Sarah Dominik abholte.

abspielenabspielen2abspielen3abspielen4abspielen5abspielen6abspielen7abspielen8

Hannah ertägt die Spielereien des Junggemüses gelassen:

hannah

hannah2

Mhh…ist da etwas Krokodil mit drin?

kroko

und auch ein bisschen Frosch?

frosch

Aber was DA mitgemischt hat weiß ich jetzt auch nicht :harlekin:

beshepherd

Aber auf jedenfall etwas, dass gut fliegen kann^^

flugjette

Und bei Cassy noch etwas Kampfhund vielleicht?

kampfcassy

Ein Kopf-Vergleich

kopfe

Frauchen da kommt ein komischer Mann…

…meldete Cassy als Sarah und Dominik kamen (ich war schon mehr oder weniger eingeschlafen, nachdem die zwei “Kleinen” sich ausgetobt hatten und auch eine Pause einlegten). Aber sie hat bei weitem nicht so heftig reagiert, wie ich gedacht hätte. Ein paar Beller und dann wars auch schon wieder gut.  So richtig geheuer war er ihr zwar die ganze Zeit nicht aber es war ok. Naja immerhin haben sich Hannah und Jette ja gefreut,dann kanns ja nicht so schlimm sein :streicheln:

Die Fahrt

Morgens ging es dann also los. Erstmal eine Runde laufen. Das fanden Cassy und Jette (Hannah nattürlich auch :harlekin: ) ganz toll. Wie zwei Hasen sind sie über Feld und Wiese gerannt. Dabei wurden natürlich auch die hasentypischen Haken geschlagen. Da alles feuch/nass war sahen sie danach logischer Weise schon entsprechend aus. Cassy setzte dann auf dem Rückweg allerdings noch einen drauf, indem sie sich aufs Feld legte und sich wohl auch gekugelt haben muss (ich habs nicht gesehen). Im Teich säuberte sie sich dann auch nur ein bisschen die Füße. Jette hingegen ging bis zum Bauch rein. Gut so traten dann zwei Dreckmonster die Fahrt an. Zusammen in der Box verstanden sie sich prima und kamen gut zur Ruhe. Nur in Holland als Sarah und ich uns unsicher waren wo genau das Navi uns wohl hinschickt (wir hätten aber auch keine andere Wahl gehabt als ihm zu folgen so ohne Karte^^), gabs einen Wuff und ein kurzes Knurren von Cassy zu uns nach vorne. Die Kleine ist das reinste Stimmungsbarometer.

In der Box

box

In Belgien…

…angekommen orientierten wir uns selber erstmal und holten dann die Hundis aus dem Auto. Voher wurden sie nochmal einwenig durchgebürstet, aber zumindest bei Cassy konnte man noch zu gut erkennen was sie ein paar Stunden zuvor für Spaß hatte :peace: Gegen die ganzen gegroomten Aussies kamen Sarah und mir unsere beiden fast “underdressed” vor :weg:   Aber wahre Schönheit kommt von innen :aetsch: Mir persönlich ist es ja immer noch ein Rätsel wie man die Hosen so schön kriegt. Bei Cassy sehen die ungefährt eine Minute nach dem Bürsten so aus  :vogel:

Auf einer Gassirunde morgens gaanz früh (wir waren die ERsten die mit dem Wuff unterwegs waren, ich glaube dass sagt alles^^)

gegenlicht

beshepherd1

Unsere schlimmsten Befürchtungen…

…das Verhalten der zwei “Wunder”kinder betreffend trafen nicht ein, im Gegenteil. Die zwei benahmen sich ganz toll in dem Getümmel und wir brauchten nur halb soviele Leckerchen wie gedacht :hexe: An lockerer Leine an andernen Hund vorbei?-Kein Problem. Sich am Showring ruhig verhalten? Wieso auch nicht! Cassy schlief am Samstag sogar total fest unter meinem (oder besser Nadyas Stuhl- Danke nochmal :flowers: ) ein und wachte nichtmal auf als um uns rum alle aufstanden – auch Jette mit Sarah. :streicheln: Auch die Nächte waren sehr entspannt, wenn auch nicht lang. Cassy verbrachte sie zwischen Sarah und mit und Jette in der Box, da die Nähe in der Nacht für beide doch zuviel gewesen wäre. Den ersten Morgen merkte Cassy dass Sarah etwas wach war und freute sich dementsprechend, sodass wir schon früh aus den Beinen waren (ich glaube es war halb sieben oder so). Am zweiten Morgen wurden die Zwei erst später wach aber dann wollten sie auch raus und SPIIIEEELLLEEEEN! Wir waren ihnen nicht schnell genug und so wurde schon ein bisschen durch das Gitter der Box angefagen. :trara:

Schweizer Geheimtipp- die Sahara

Am Samstag Abend gab es dann BBQ, was wir mit der Schweizer Fraktion verbrachten. Das war sehr nett (wenn auch teilweise ein bisschen anstrengend zu verstehen :harlekin: ) und wir bekamen von Sandra und Patrick den Tipp zum Laufen mit den Hunden. Einen See mit Sandstrand hinter einem Sportpark. durch den musste man durch aber trotz guter Beschreibung von Patrick drehten wir eine überflüssige Runde um einen Sportplatz. Aber ganz umsonst war der Weg nicht, denn so konnten wir unsere Champions kühren :pokal: (Und tatsächlich gab es nur wenige Hunde die mir auf der Show optisch richtig gut gefielen. Außer Jette und Cassy waren da eigentlich nur Dana, Joy, Jona, Nokosi und zwei Puppys.)

olympia

Nachdem wir durch den Sportpark und den Wald durch waren kamen wir dann auch in die Sahara. Es war wirklich wunderschön dort und Cassy und Jette spielten wieder Hase und Jäger. (Cassy übernahm dabei meistens den Part des Hasens).

Ein Weimaraner wurde auch begrüßt, aber so richtig mitspielen war nicht drin. Nur kutzzeitiges Fangenspielen. Aber wie heißt es so schön “Drei sind einer zuviel” :irre: und so wurde er schnell uninteressant. Die anderen Hunde wurden garnicht weiter beachtet.

spielenweimispielenweimi2

Auch schwimmen wäre durchaus möglich geworden aber dazu hatten die zwei Mäuse keine Lust. Cassy ist ohnehin nicht so der Wasserfan und ging nicht soweit rein wie Jette. Es sah wirklich zum schießen aus wenn Jette durch das seichte Wasser geflitzt ist und Cassy am Strand auf gleicher Höhe gerannt ist um sie abzufangen sobald sie rauskam :trara: Ansonsten wurde natürlich über den Strand geflitzt!

spielenspielen2

spielenstrandstockspielenjettestockcassyrennbuddeln

Und da wir natürlich zwei Topmoedels im Gepäck hatten wurde auch fleißig geposed:

himmelnposingposing2posing3posing4posing5posing6

Der Heimweg

war auch ganz entspannt. Die zwei waren wieder ordentlich dreckig und verschliefen die Fahrt. Sarah brachte uns dann gelich zum Bahnhof. Dort wartete auf Cassy gleich eine Mutprobe. Um den Bahnsteig zu erreichen musste man eine offene Gittertreppe rauf, dann über eine teilweise offene Brücke und dann wieder eine offene Treppe runter. Die Situation hatten wir seid Welpenbeinen kein einziges Mal (hier gibts sowas nicht). Aber positiv gedacht und drauf los marschiert und Cassy ging drüber ohne zu murren und freute sich über die vielen Leckerchen dafür :sonne: Einzig der durchfahrende Zug war in ihren Augen nicht so toll und man konnte ihr ansehen, dass sie froh war als er durch war (aber die sind mir ja schon immer zu laut, da möchte ich nicht wissen wie einem als Hund der Kopf dröhnt!) :streicheln: Die Zugfahrt verpennte Cassy dann wieder und war als wir zu Hause angekommen waren schonwieder recht munter (sie konnte ja auch 3h schlafen). Die Katzen wurden stürmischst begrüßt :laola: (die Bindung zwischen meinen beiden Hundedamen ist ja leider nicht wirklich eng und so wurde Ora schlichtweg ignoriert).

Insgesamt war es ein wirklich schönes Wochenend mit Sarah und Jette. Die zwei Mädls haben sich wirklich super toll benommen (finden jedenfalls Sarah und ich ;) ) und ich hoffe Saskia ist auch zufirieden mit der Entwicklung der beiden Damen :wink: . Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen beim Welpentreffen :prost: . Dann wird Sarah mit Sicherheit freudig begrüßt :bis: , denn sie wurde von Cassy in den engen Freundeskreis aufgekommen (wie Jette natürlich auch). Denn Sarah ist bis jetzt die dritte Person (mit mir!) mit der Cassy richtig geschmust hat. Also mit allem was Cassys “ich hab dich lieb” Repertoir zu bieten hat (sprich durch Gesicht schlecken, zurück kraulen usw Ich glaub Sarah weiß was ich alles meine :harlekin: ) :hund3:

In diesem Sinne bis zum nächsten Mal

Anna und Cassy