Archiv für September, 2005

Ausreißversuche

Samstag, September 24th, 2005

Morgens wird ja immer die Wurfkiste “leer geräumt”, um die Tücher auszuwechseln. Ich packe also die ganze Bande in eine große Obstkiste und mache dann sauber.

Ein Kiste voller Welpen

Als ich fertig bin, hat sich doch Harry selbständig gemacht und krabbelt draußen rum… :roll:

Abendfreuden

Samstag, September 24th, 2005

Gestern Abend habe ich bei Holly eine Zecke rausgemacht :x. Wo der sich bloß rumgetrieben hat?

Nomen est omen…

Freitag, September 23rd, 2005

Forrest hat vorhin die ersten Schritte auf allen vieren gemacht! Und dann ist er wieder auf die Nase gefallen 8). Aber sofort hat er den Hintern wieder hochgewuchtet und die nächsten Schritte probiert.

Wiegen

Freitag, September 23rd, 2005

So, die Rasselbande ist gewogen. Heute musste ich eine größere Schale zum Wiegen nehmen.

Rick in der Schale

In der kleinen Schüssel haben sie so rumgewackelt, dass es kaum noch möglich war, das Gewicht abzulesen. Gut, dann nehmen wir die Schüssel eben wieder zum Kuchen backen ;-).

Rick in der Schüssel

Wir nehmen die Kleinen jetzt immer mal wieder für ein paar Minuten auf den Arm, damit sie sich an den menschlichen Geruch gewöhnen. Zuerst suchen sie ein bisschen rum, ob es vielleicht irgend etwas zum Futtern gibt. Dann rollen sie sich zusammen und schlafen selig ein.

Sie sind ganz weich und duften herrlich. Saskia überlegt schon, ein Parfum mit Welpenduft zu kreieren :-).

geschrieben von Geli

Zoe wandert aus…

Donnerstag, September 22nd, 2005

Zoe hat sich endgültig entschlossen, die Wurfkiste zu verlassen. Sie liegt wieder auf ihrem Lieblingsplatz, dem Sofa. Ist auch viel weicher :-). Und es krabbeln auch nicht immer so kleine Hunde auf einer rum. ;-).

geschrieben von Geli

Zoe

Donnerstag, September 22nd, 2005

Zoe hat ständig Hunger. Das ist ja bei ihr nichts Neues. Anfangs haben wir ihr nur gemäßigt zum Fressen gegeben. Im letzten Jahr ließen wir sie fressen, so viel sie wollte und da hat sie dann einen schlimmen Milchstau bekommen.

Es heißt ja immer, die Hündinnen wissen von allein, wieviel sie fressen müssen… Zoe gehört auf jeden Fall nicht in diese Kategorie. Die würde fressen, bis der Bauch wieder so dick ist wie vor der Geburt.

Die Tage nach der Geburt hat sie mich ständig mit verhungerten Augen angeschaut. Es war schwer, hart zu bleiben :-). Deshalb bin ich froh, dass wir jetzt wieder normal füttern können.

geschrieben von Geli

Ruhe vor dem Sturm?

Donnerstag, September 22nd, 2005

Jetzt sind die Kleinen schon 9 Tage alt. Bald werden Ohren und Augen aufgehen.

Bisher sind sie ziemlich ruhig. Frau hört sie eigentlich nur zufrieden schmatzen oder ungeduldig fiepsen, wenn sie nicht schnell genug an die Milchbar kommen .

Wenn Forrest sich vom Knäuel entfernt hat, schreit er das ganze Haus zusammen (sagten wir schon, dass er ein Schreihals ist ?), Rick sucht ganz ruhig wieder den Weg zu seinen Geschwistern.

Satine ist Bergsteigerin. Immer wieder klettert sie auf Zoes Beinen in Richtung Zitzen, um dann runterzukugeln und es aufs Neue zu versuchen :-) .

Die ersten setzen auch schon ohne Bauchmassieren Kot ab…

Zoe hat mittlerweile schon wieder die Ruhe, um längere Spaziergänge zu machen. Und sie will immer wieder raus in den Garten, um ihr Loch beim Fliederstrauch weiter zu graben. Beim letzten Wurf hat die Graberei nach der Geburt aufgehört.

Lynn wagt sich schon immer weiter an die Wurfkiste ran. Immer häufiger hängt sie ihre Nase in die Wurfkiste rein ;-). Und wenn frau ihr eines von den Würmern hinhält, putzt sie es hingebungsvoll.

geschrieben von Geli