Archiv für Juni, 2008

Neues von Jason

Samstag, Juni 28th, 2008

Da ich hier schon eine Weile nicht mehr berichtet habe, gibt es heute eine kleine Bilderflut von Jason’s Aktivitäten

Aber bevor es los geht, gleich noch einmal ein grosses Dankeschön an Saskia und Geli, die es uns dank ihrer super Zucht ermöglichen, mit so tollen Hunden zusammen zu sein. Jason ist wirklich ein kleiner Schatz, der nicht nur uns sondern auch viele andere begeistert.

Und die Punkte, die mir am Anfang am meisten Respekt einflössten (Sauberkeit und schlaflose Nächte), gehören inzwischen schon längst der Vergangenheit an . Und auch die Autofahrten verschläft Jason inzwischen gemütlich in der Box im Kofferraum…nix mehr von wegen Gefiepse wie am Anfang.

Selbst die Piranha-Attacken werden immer weniger und bis jetzt mussten dabei auch noch keine Kleider dran glauben. Aufpassen müssen wir eigentlich nur noch, wenn wir versuchen zu rennen oder gegen Ende eines Ausflugs, wenn wir nicht rechtzeitig realisieren, dass er müde wird.

So, aber nun endgültig zu den Bildern, die gleich mit einer kleinen Stärkung beginnen

Fisch schmeckt ja soooo lecker


Tiffy im Hintergrund hätte wohl auch gerne ein Stückchen abbekommen.
Aber Jason hat keinen Krümel übriggelassen.


Ein lauschiges Plätzchen zum Verdauen

Im fröhlichen Spiel
In der Welpenstunde


He Kleiner, komm spiel mit mir!


Hab dich!


Denkste

Kleiner Aussie-Treff


Jason im Spiel mit Kio.
Und Meshua wartet geduldig auf ihre Chance, auch mitspielen zu dürfen


Schon gelungen


Der Ausdruck von Jason ist einfach genial eingefangen


Kio und Jason im Kampf um das Stöckchen


“Was solls? Ein kleines tut es doch auch”


Das erste Bad in der Wiese


Und wie man sieht, ist Jason am Ende auch noch ganz eingetaucht.
Diese tollen Bilder stammen von Evelyne

Auch zu Hause wird man nass

Da wir befürchteten, die roten Punkte auf Jason’s Bauch und meinen Armen könnten von Milben stammen, musste Jason eine kleine Alkohol-Abreibung über sich ergehen lassen.

Und danach waren wir natürlich gespannt, wie er auf seine erste Dusche reagieren würde.


Das Bild täuscht…


…Jason fand’s toll.


Und auch das anschliessende Fönen wurde dank ganz vieler Leckerchen klaglos akzeptiert

Grosses Aussietreffen an der Wiese

Am 22. Juni war Jason das erste Mal bei einem grossen Treffen dabei.


Ganz toll war natürlich, dass neben ihm gleich noch 2 weitere Welpen mitkamen.


Und obwohl er der Jüngste war,
hat er bei den ausgelassenen Spielen gerne mitgemacht.


Aber auch die grossen fand er toll.


Ganz besonders, wenn diese nichts dagegen hatten,
wenn er sich zwischendurch auch mal in ihren Haaren verbiss.


Ausgelassenes Spiel im Wasser


Kaum zu glauben, dass ihm dieses das letzte Mal noch etwas suspekt gewesen ist.

Vielen Dank Rebecca für die tollen Bilder.

Besuch bei den Häschen

Da wir ganz bei uns in der Nähe einen Wildpark haben, lernt Jason auch gleich einiges an Getier kennen.

Während aber Ziegen, Affen und Hirsche nicht gross das Interesse von Jason weckten, sah es bei den Häschchen schon ganz anders aus


Jason ist bestimmt eine Viertelstunde fasziniert vor dem Gehege gesessen.


Danach durfte natürlich eine kleine Erfrischung nicht fehlen


Der erstaunte Blick gilt den 3 Ziegen, die gerade an der Leine an uns vorbeigeführt werden.


Und mit diesem Blick in Jason’s faszinierende Augen verabschieden wir uns nun auch schon wieder

…und freuen uns auf die Bilder von Mattie und Lilly (ich hoffe, es geht Lilly gut)

Moni und Jason

 

Wasser- und Rennspiele

Freitag, Juni 27th, 2008

Der Haifisch der hat Zähne

Der Haifisch der hat Zähne

Hier noch ein kleiner Nachtrag zu den letzten Fotos.
An heißen Tagen halten wir uns gerne an der kühlen Rench auf:
Hier noch ein Treffen mit einem jungen Hovawartrüden. Dieser war eine Woche jünger als Malika und etwas ängstlich
P.S. Ob das jetzt alles so funktioniert hat ? (Ist halt mein allererster Computerbilderhochladeversuch)

null

Das ist eine Bildunterschrift… *g*

Wo sind denn nur die Fische?

Wo sind denn nur die Fische?

Treffen mir “Kleinhovi”:

Kurve nicht gekiegt – oder: nur fliegen ist schöner

Sieger

Girls just wanna have fun…

Mittwoch, Juni 25th, 2008

“Hallöchen! Ich hatte heute mächtig Spaß, aber seht selbst!”

“Der Blumentopf war einfach spitze!”

“Den konnte man hochwefen…”

“…fangen…”


“…und damit wegrennen!”


“Meinem Lieblingshobby konnte ich auch noch fröhnen!”

“Und ´ne komische Entdeckung habe ich gemacht…”

“Kann man das fangen?”

“Ha, geschafft!”

“Waaahhhh, ich bin nass geworden!”

Von Füchsen,Prinzessinnen,Strebern und Lassy´s

Dienstag, Juni 24th, 2008

…oder wer braucht schon einen Wildpark?

Wir jedenfalls nicht :mrgreen: Immer wenn Cassy und ich draußen auf einem Spaziergang sind treffen wir irgendein Wildtier. Bis jetzt waren da Rehe, Fasane (samt Frauen ;-) ), Hasen, Kaninchen und ein erwachsener Fuchs (15m entfernt!). Ein Wildschwein war noch nicht dabei aber, da bin ich auch ehrlich nicht scharf drauf :rolleyes: Heute hatten wir dann jedenfalls mal eine “besondere” Begegnung! Nachdem wir verschlafen haben und deshalb nicht mit zum Hundeplatz gefahren sind (während Hexe und Mama arbeiten gehen wir immer im Wald spazieren), haben wir uns so um 11 Uhr auf den Weg gemacht. Gerade als wir am letzen Haus vorbei waren, sehe ich auf dem Feldweg ein Tierchen. Klein und rötlich. Ne Katze? Nee, die gibt´s in der Farbe hier nicht! Also ein bisschen weiter gegangen. Cassy zwar von der Leine aber brav wie sie ist, mehr oder weniger im “Fuß” (macht sie schon ganz toll obwohl wir das garnicht üben :idea: und ein Kommando haben wir dafür auch nicht :lol:). Wir waren schon ziemlich nah an dem Tierchen dran, als ich es endlich erkannte (jaja Brille nicht dabei :D): ein Fuchswelpe – ein bisschen größer als Cassy :!: Mir ging dann etwas die Düse, weil ich Angst hatte, dass Cassy hinlaufen könnte um zu Spielen- was die Fuchsmutter (die aber nirgends zu sehen war) vermutlich nicht so witzig gefunden hätte. Aber meine Kleine Prinzessin hat gut gehört und ist bei mir geblieben :smile:

Apropro Prinzessin :mrgreen: Das passt ganz gut! Wasser von oben findet sie nämlich gaaaanz blöd! Ich glaube ja ihr würde es gefallen wenn ich einen Regenschirm dabei hätte, wo sie sich unterstellen könnte :lol: Sobald es auch nur zu nieseln anfängt, schüttelt sie sich und sucht einen Unterstand. Egal ob Auto, Parkbank oder zwischen Fraulis Beinen- hauptsache nicht nass werden!

Beim Clickern ist sie eine richtige Streberin :mgreen: und freut sich immer schon wahnsinnig wenn ich ihn nur raushole.

Bei Fressnapf heißt sie im Übrigen nun Lassy… Bei der Anmeldung zum Welpenclub (Frauli wollte unbedingt diesen Rucksack haben :lol:) konnte wohl jemand nicht lesen und hat Lassy reingeschrieben… Ziss ist doch kein Collie ;-) (obwohl sie dafür schon gehalten wurde…)

Malika

Samstag, Juni 21st, 2008


Kopfstudien


Attacke!


Was flüsterst du mir denn ins Ohr?


Konspirative Vereinigung der “Tricolore” :wink:


Komm spiel mit mir…


Ich ergebe mich :razz:


In der Welpenschule: Sandkastenspiele :lol:

“Die Welt ist ein wildes Abenteuer” oder “Wie man Eulen zum Staunen bringt”

Freitag, Juni 20th, 2008

Nun ist Jette schon gut 12 Wochen alt und ein Bericht mehr als überfällig…

Portrait

Portrait Ohr

Portrait Kopf Seite

Sie ist riesig geworden, mit ihren Beinen wäre sie bestimmt eine Favoritin bei Germany’s next Top-Model ;-) . Es läuft nach wie vor toll mit der wilden Hummel und sie macht einfach ganz viel Spaß, auch wenn es natürlich manchmal anstrengend ist. Die Nächte schlauchen immer noch ein wenig, weil sie noch ganz regelmäßig raus muss. Dafür wird ihr Anzeigeverhalten von Tag zu Tag deutlicher, was es sehr viel einfacher macht :-) . Vom Aussehen her wird sie schon immer erwachsener und auf dem Rücken gibt es einen ersten Streifen ohne Welpenplüsch. Die Ohren verändern sich. Erst das rechte, nun hebt sich langsam auch das linke…. ich bin gespannt, wie sie später mal aussieht!

Huch, wo will denn das rechte Ohr hin ;-) ?

Asymmetrische Ohren

Rechts

Aber das linke hat auch schon Sprungkraft… ist gar nicht so einfach sich zwischen Mama- und Papaohren zu entscheiden ;-)

Links

Das Kupfer ist weiterhin wunderschön und nun bekommt sie an verschiedenen Stellen vereinzelt weiße und kupferfarbene Haare in den schwarzen Bereichen, z.B. um die Augen – wie frische Strähnchen vom Friseur, die in der Sonne glänzen ;-) .

Portrait in der Sonne

Und wo wir schon bei Strähnchen sind – ihre Pechsträhne nach der Rollmopsaktion hat sich leider noch ein wenig fortgesetzt. Zu schnell und wild für die Welt hat sie sich beim Hundespiel einen Milchzahn abgebrochen und die Schulter gezerrt :-( . Der Zahn macht ihr überhaupt keine Probleme, die Zerrung habe ich homöopathisch behandeln lassen und sie ein paar Tage so gut es ging geschont, damit sie wieder auf allen vier Beinen läuft. Mittlerweile ist das Bein wieder vollkommen ok und ich bin froh, dass es nichts schlimmeres war. Da das aber wohl nicht gereicht hat, waren wir vor ein paar Tagen schon wieder beim Tierarzt mit der Kleinen. Sie hat versucht, Hannah den Pansen zu klauen. Hannah hat sehr deutlich vorher gedroht, aber Jette ist frei nach dem Motto “Was kostet die Welt” weitergestiefelt und hat dann einen Zahn von Hannah abbekommen :-( … ganz blöd am Auge. Es ist zum Glück “nur” das Augenlid ein wenig eingerissen, das Auge hat zum Glück nichts abbekommen. Nun behandel ich wieder homöopathisch und erkläre Jette, dass man so aber seinen Heiratswert nicht steigert ;-) .

Jettes im neuen Totenkopf-Geschirr – ist das Geschirr etwa Programm?? ;-)

Neues Geschirr

Hannah zeigte sich solidarisch und versuchte sich mal in die Situation mit einer gezerrten Schulter einzufühlen ;-)

Hannah solidarisch

Seit unserem letzten Eintrag ist einiges passiert – viele Umweltabenteuer wurden wunderbar gemeistert und Jette dinierte und schlief und staunte und lernte an vielen verschiedenen Orten. Leider habe ich nicht von allen Abenteuern Fotos, weil ich immer alle Hände voll zu tun hab…

Hier also einige Highlights:

DER HEIßLUFTBALLONSTART

Wir hatten das riesen Glück an einem Heißluftballonstart teilzunehmen! Zusammen mit einer Freundin und ihrer Aussie-Hündin machten wir uns einen langen, entspannten Abend auf einer großen Wiese und ließen die Eindrücke auf uns wirken.

Jette und Gladdis

Der Start zog sich einige Stunden hin, da es Probleme beim Befüllen des Ballons gab. So hatte die kleine Jette genug Zeit zum Sattsehen, zum Toben mit Gladdis und zum Schlafen.

Platz

Jette frisst Gladdis

Irgendwann ging es dann doch los und es wurde viel entspannt gestaunt, was sich denn da aus der Wiese erhebt.

Ballonstart1

Ballonstart2

Ballonstart3

Ballonstart4

Als dann der Brenner zum Einsatz kam und der Ballon mit heißer Luft gefüllt wurde, konnte sich Jette an einem Rinderkehlkopf auslassen und so ganz nebenbei diese komischen Geräusche wahrnehmen und zuschauen, wie sich der Ballon in die Lüfte erhebt.

Ballon fliegt

Jette im Gras

DER PONYHOF

Ein weiteres Highlight in der letzten Woche war der Besuch bei einem Ponyhof. Wir haben unseren Abend dort verbracht und Jette kam kaum aus dem Staunen raus – da gab es komische, schnaubende, galoppierende Tiere auf langen Beinen, Tiere, die ganz laut “iiiaahh” riefen, grunzende Tiere mit Steckdosennasen, Katzen, die einen umbringen wollen, Ställe mit leckeren Pferdeäpfeln… Und das alles hautnah und Jette war mittendrin. Am gefährlichsten fand sie allerdings eine Pylone auf dem Reitplatz. Die lag da ganz frech rum und wollte doch den kleinen Hund angreifen und bestimmt auch fressen ;-) . Nach kurzer Zeit war sie aber schon ziemlich mutig und entspannt auf dem Ponyhof und sie konnte mit Gladdis über den Sandreitplatz toben. In Windeseile rannte Jette zum nächsten Tümpel, kam klitschnaß wieder raus, tollte wieder durch den Sand, benutzte dabei ihre Schnauze als Baggerschaufel und war letztendlich ein einziger glücklicher Matschklumpen. Ein toller Tag! Bei einer leckeren Eiskreation auf der Terasse der Hofbesitzerin ließen wir den Abend gemütlich ausklingen, während Jette seelig schlummernd unter der Bank einschlief.

DAS STADTFEST

Letztes Wochenende hat die kleine Eule ein Stadtfest besucht. Ein kurzer Besuch am Rand brachte zig Eindrücke: Menschenmengen, eine laute Band, ein Kinderkarusell, unterschiedlichste Menschen, die einen kraulen, verlockende Würstchenbuden, Flohmarktstände, tanzende Frauen mit weiten Röcken, Kinder, die sich mit Wasserpistolen jagen und und und. Viele Staunmomente und einen leeren Futterbeutel später machte wir uns dann wieder auf den Heimweg.

DAS MOTORRADRENNEN

Am Sonntag durfte Jette zum ersten Mal Rennluft schnuppern. Da auch dies zu ihrem späteren Leben ab und zu dazugehören wird, war ich natürlich mehr als froh, dass ein Rennen in die Sozialisierungsphase fiel. Dominik hatte also ein Motorradrennen und so verbrachten Hannah, Jette und ich unseren Tag ganz relaxt beim Renngeschehen. Das Anfeuern überließ Jette den Menschen, während sie vollkommen entspannt einen Putenhals mampfte, die vielen Eindrücke wie Menschen in Motorradkluft, laute Motorräder, Stadionsprecherdurchsagen, Rasseln, Tröten, Pfeifen und Emotionsausbrüche verarbeitete und am Ende unter dem Campingstuhl einschlief.

Jette mit Putenhals beim Rennen

Jette guckt Motorradrennen

Portrait beim Rennen

Hannah als Relax-Vorbild ;-)

Hannah relaxt beim Rennen

Schlafen beim Rennen

Portrait neben mir

Noch mehr schlafen

Im Tiefschlaf

DIE WALKING-TOUR

Bei uns in der Nähe fand die OWL-Walking-Tour statt und so machte ich mich in den frühen Morgenstunden mit meinen beiden auf zum Start, heilfroh “nur” den Hunden was zum Staunen zu präsentieren und nicht mitwalken zu müssen ;-) . Wir setzten uns in die Nähe des Startbandes ins Gras und die beiden dinierten während gut 450 Walker an uns vorbeistöckelten. Ganz easy :-) . Bevor dann die Kinder-Walking-Gruppe starten wollte, machten sie noch einen kurzen Abstecher bei uns vorbei (Jette wurde das erste Mal als Aussie erkannt, von einem Kind im Kindergartenalter :-) !) und Jette sammelte viele positive Momente mit streichelnden, fütternden Kindern :-) !

DIE HUNDERALLYE

Am Samstag gab es neben den Welpenspielen morgens am Nachmittag den ersten Clubausflug für Jette. Es wurde eine Hunderallye quer durch die Stadt organisiert, bei der verschiedenste Aufgaben für die Mensch-Hund-Teams zu bewältigen waren. Jette verbrachte die meiste Zeit bequem, aber ab und an “unzufrieden-mit-der-Gesamtsituation-pienzend-lass-mich-runter” auf meinem Arm, da die Strecke, für erwachsene Hunde ausgelegt, doch sonst ein wenig viel für ihre Beine gewesen wäre und war am Ende mehr als müde! Nach einer Stunde Schlaf zu Hause war sie allerdings wieder fit wie ein Turnschuh und ich hatte am nächsten Tag ordentlich Muskelkater in den Armen ;-) .

Jette bei der Hunderallye

Portrait

Ansonsten hat Jette schon mal bei einer Dogdance-Stunde zugeschaut, im Restaurant geschlafen, Geburtstage mitgefeiert und Besuche gemacht, einen anderen Bahnhof erkundet, eine viel befahrene Straße betrachtet, ein Wildgehege besucht und seit Mittwoch hat nun auch unser erster Welpenerziehungskurs zusätzlich zu den Welpenspielen angefangen. Dazu halt “normale” Spaziergänge und ganz bewusste Pause-Tage, an denen nicht wer weiß was passiert. Also nicht, dass ihr denkt, hier gibt’s pausenlos Programm ;-) .

Und nun noch ein paar Fotos vom Drumherum außerhalb der großen Abenteuer:

Gemeinsam üben…

Sitz

Gemeinsam unterwegs sein…

Flitzen

“Du hast gerufen?”

Kehrt

“Ich komme!”

Ich komme

“Ich bin da :-) !”

Hier bin ich

Gemeinsam Frösche bestauen…

Fröschegucken

“Guck’ mal, ich hab Schlick gefunden!”

Schlick

Wasser Blick

Schütteln klappt jetzt schon ganz wunderbar…

Schütteln

Andere Aussies treffen…

Mit Aussie Jo

Gemeinsam im Wasser sein…

Im Wasser

Wirst Du was ins Wasser?

Ich bin nass

Neben mir

Portrait Kopf Nass

Lecker Fisch essen…

Makrele

Man beachte die gemütliche Sitzhaltung… ;-)

Im Sitzen essen

…den genüsslichen Blick und den nackten Babyspeckrollenbauch…. ;-)

Genuss

Unser Sofa hat im Moment einiges auszuhalten…

“Los, nun spiel mit mir!”

Los spiel mit mir

“Das lass’ ich mir nicht zwei mal sagen.”

Sofaspiel1

“Aber bitte wieder diese Haifischspiele.”

Sofaspiel

“Ha, gewonnen, ich hab’ Dich niedergestreckt!” (Man beachte Jettes schelmisches, siegessicheres Lächeln ;-) )

Erledigt

Ihr merkt, die Welt ist ein Abenteuer und da sind selbst kleine Abenteuerer-Lynnifanten wie Jette auch irgendwann mal platt, im wahrsten Sinne des Wortes ;-) .

Platt

Kontaktliegen

Vom Goldkind, Seepferdchen und Rollmöpsen

Mittwoch, Juni 4th, 2008

Nun ist die Kleine schon gut 10 Wochen alt – soo furchtbar schnell vergeht die Zeit! Jette avanciert zum Goldkind, das Kupfer blitzt und blinkt an immer mehr Stellen durchs Fell! Und sie wächst und wächst… vor allem die Beine!

In der letzten Woche haben wir wieder einige Mini-Umweltabenteuer unternommen und Jette hat alles toll gemeistert. Wir waren nach Freundschaftsbesuchen zum Impfen beim Tierarzt, in Einkaufszentren, Hundeauslaufgebieten, am Bahnhof usw. Am Samstag waren wir bei den Abenteuer-Welpenspielen auf dem Gelände einer Gartenschau hier in der Nähe. Auch dort gab es jede Menge Eindrücke und Reize zu bestaunen und zu verarbeiten. Jette zeigt sich immer neugierig und mutig und ist schön aufmerksam. Am Sonnntag war ich mit ihr auch zum ersten Mal bei unserem Clickertreff.

Ok, hier nun ein paar aktuelle Fotos der kleinen Eule:

Portrait Beet

Jette auf dem Rücken

Portrait

Die Blesse wird immer schmaler…

Gesamtportrait Garten

…neue kupferfarbene Stellen z.B. an der Brust über dem rechten Bein…

Kopf Seite

…im Gesicht hat das Kupfer die Blesse erreicht.

“Sams”-Punkte bekommt sie auch immer mehr, in schwarz und kupfer an Pfoten und Schnauze. So süß! Und ich dachte auch erst, es wäre Dreck…

Am Montag waren wir mit den Hunden bei herrlichem Sonnenschein am See. Jette ist todesmutig direkt hinter Hannah her ins Wasser gelaufen und ist – GESCHWOMMEN! Ganz ruhig ohne Plantscherei. Das finde ich wirklich bemerkenswert in dem Alter und damit hat sie ihre Seepferdchenprüfung bestanden! Beim nächsten Ausflug ans Wasser kommt dann auf jeden Fall die Kamera mit, um alles zu dokumentieren!

Gestern hatten wir dann leider nicht so ein schönes Erlebnis, wobei für Jette war es wohl erstmal ein wundervolles Erlebnis… einen 1-Minute-nicht-im-Auge-Augenblick beim Besuch bei meinen Großeltern hat Jette für sich genutzt und dabei ihre Sprungkraft gepaart mit Intelligenz unter Beweis getellt. Als ich nach ihr schaute, stand sie schon auf dem Küchentisch von meiner Oma und schlang gerade unser Menschen-Mittagessen in sich hinein. Sie hat drei Rollmöpse und einen Brathering gefressen!! Wenn da nicht die Pieker in den Rollmöpsen gewesen wären, hätte ich das ganze wohl locker gesehen und mir nur die nächste Zeitung gesucht, um sie mir gegen den Kopf zu schlagen… aber so war ich doch ganz schön besorgt, gab ihr Sauerkraut und rief in der Tierklinik an. Die schürten meine Sorgen so, dass ich mit der Kleinen sofort in die Klinik bin. Dort gab es eine Brechspritze, die drei Piekser wieder herausbeförderten. Den Tag über war sie dann vollkommen fertig von der Spritze und dem vielen Brechen… heute Morgen ist zum Glück wieder alles in bester Ordnung und die Kleine ist topfit!

Auch wenn es kein Rollmops ist, so gibt es doch immer leckere Sachen hier…

Rinderknorpel

…Rinderknorpel…

Kong

…Kongs…

Ameise

…frisch gefangene Ameisen… (und nachts gerne mal eine Nacktschnecke…) …

Rehohr

…frische Rehohren…

Hundepfote

…frische Hundepfoten ;-)…

Mit Hannah und Jette klappt auch alles wunderbar. Die Kleine ist frech wie am ersten Tag, kennt aber bestimmte Grenzen und Hannah leistet ganze Erziehungsarbeit.

Erziehung

“Oh, achso, dann soll ich da wohl nicht so drauf rumspringen?!”

Füßezwicken2

Füßezwicken

“Ach, Du willst auch nicht in die Füße gezwickt werden?! Menno, keiner will das…” (Man beachte das Spiegelbild…)

Hannahs Ratte

“Wie? DEINE Ratte? Sicher?!”

Zum Kontaktliegen ist es im Moment wohl einfach zu heiß…

Hannah und Jette

… aber Symmetrie-Liegen…

Symmetrie

…und Teufel-Spiele gehen immer.

Teufelspiele

Nach einer letzten Jette-Yoga-Einheit…

Yogaeinheit

…ist dann aber auch die Jette mal müde und sucht sich ein nettes Schlafplätzchen im Küchenschrank…

So müde im Schrank

Lieben Gruß, Sarah

Abschiedsfoto

Dienstag, Juni 3rd, 2008

Hier kommt noch das Abschiedsfoto von Malika.

Damit habe ich jetzt alles zusammen, um die DVD mit den Videos und Fotos fertig zu machen. Die werde ich dann nächste Woche auf die Reise schicken.

Entre nous…

Montag, Juni 2nd, 2008

Wir sind welpenfrei :!: Ich freue mich darauf, endlich mal wieder durchzuschlafen :razz:

Mit Bonnie und Lynn klappt es jetzt ohne Babys wieder einwandfrei. Wir haben seit langer Zeit mal wieder einen gemeinsamen Spaziergang gemacht. Ich stehe jetzt zwar im Wasser, weil es vorher einen Gewitterregen gab und sehr schwül ist, aber den Mädelz hat es gefallen.