Archiv für Dezember, 2008

Auch von uns ein später Weihnachtsgruß aus Bayern

Montag, Dezember 29th, 2008

Nach einem aufregenden Weihnachtsbesuch in Bayern bei unseren Eltern, melden wir uns zurück. Malika hat die vierstündige Autofahrt ohne Probleme gemeistert :-). Mit der glatten Treppe (meine Eltern wohnen im dritten Stock ohne Aufzug) hatte sie anfangs Schwierigkeiten (rutschig), aber nach ein paar mal rauf und runter war auch das kein Problem mehr. Gott sei Dank hat sie auch kaum gebellt (war mein größtes Bedenken, da Mehrfamilienwohnhaus) und ist allen Verwandten zum Einstand gleich an die Nase und auf den Schoß gehüpft. Sogar mein ängstlicher Bruder fand sie süüüßßß. Ihrer Klauleidenschaft hat sie mal wieder alle Ehre gemacht. Gleich am ersten Abend ist sie klammheimlich im Schlafzimmer meiner Eltern verschwunden und meine Mutter traf dann fast der Schlag, als sie ihr mit Puderzucker bemehlter Schnauze fröhlich wedelnd aus dem Schlafzimmer entgegenkam. Ein ganzes Viertel Stollen hat dranglauben müssen (allerdings sehr gesund mit Vollkorn und Honig) . Am nächsten Tag hat sie uns dann die Bude vollgepupst, so das alle Gäste am offen Fenster sitzen wollten. Die restlichen Tage war meine Mutter dann seeehr ordentlich :-). Hier nun noch ein paar Bilder:

Fleissig beim Auspacken

Toll, ein neues Spielzeug

dann wag ich gleich ein Spielchen

Schade war das schon alles?

Allen Swirling-Brooks wünschen wir einen guten Rutsch ins Jahr 2009,
das alle Wünsche und Vorsätze in Erfüllung gehen und vor allem viel Gesundheit für Mensch und Tier

Marion + Michael + Fräulein Naseweis

Und von uns auch…

Mittwoch, Dezember 24th, 2008

Bescherung

ersteinmal schöne Weihnachten an alle und danke für die Weihnachtspost, liebes Schwesterherz !!

Auch von uns…

Mittwoch, Dezember 24th, 2008

Cassy hat auch schon einen ungeschmückten Weihnachtesbaum gesehen- allerdings nicht unseren (wir haben sowas nicht^^) und fand ihn erstmal recht gruselig. Ebenso wie das Geschenke einpacken. Letztendlich hat sie sich dann aber neben mich aufs Sofa gelegt und gepennt ;)

Erste Weihnachtspost hat sie ja auch schon bekommen und bedankt sich beim Schwesterli :)

Fröhliche Weihnachten

Dienstag, Dezember 23rd, 2008

Frohe Weihnachten
Jason und ich wünschen allen Swirling Brooks und ihren Freunden ein wunderschönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2009

Moni und Jason

P.S. Der Baum steht schon ungeschmückt im Wohnzimmer…und Jason liegt schlafend daneben

Fröhliche Weihnachten

Dienstag, Dezember 23rd, 2008

Lynn sportelt wieder

Sonntag, Dezember 21st, 2008

Lynn hat eine Hundeführerin aus der Jugendgruppe bei uns im Verein gefunden: Madlen, 12 Jahre alt.

Die beiden haben gestern zum 2. Mal miteinander trainiert und es hat wunderbar geklappt – wurde mir erzählt :grin: .

Ich bin nicht in der Nähe beim Training, damit sich Lynn ganz auf Madlen konzentriert. Wenn die beiden vertrauter miteinander sind, werde ich mir das auch mal anschauen.

Madlen hat auf jeden Fall blitzschnell kapiert, wie der Clicker funktioniert und es gibt in der Jugendgruppe jetzt auch schon einige Ausbilderinnen, die mit dem Clicker arbeiten können :lol: .

Gestern hat mir Madlen ganz glücklich erzählt, dass sie schon ohne Leine mit Lynn gearbeitet hat. Und das andere Jugendliche neidisch sind, weil Lynn so gut hört *freu*.

Wenn mir das eine vor ein paar Jahren gesagt hätte, dass Lynn mal fürs gute Hören gelobt wird :evil:

Sie wird halt älter und reifer :wink:

Die neuesten Erlebnisse von Jason

Sonntag, Dezember 14th, 2008

Nun ist Jason schon fast 9 Monate alt und seit fast 7 Monate bei uns - kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergangen und aus dem kleinen Welpen ein “grosser” Hund geworden ist, der beginnt, sich für das andere Geschlecht zu interessieren und seine Marken zu setzen :-)

Wunderschön ist es auch zu erleben, wie schnell Jason Neues lernt und wie die eine oder andere “Unart” vergeht. So kann er inzwischen gesittet an Tauben vorbeispazieren, wo er vor ein paar Wochen noch in der Leine stand. Und auch die Krähen sind längst nicht mehr so interessant…. und wenn er doch mal einer nachsprintet, dann bleibt er meist schnell wieder mit fragendem Blick stehen: “Ja, warum rufst du denn jetzt nicht ?”

Und während er früher noch jeden, der ihn angesprochen hat, überschwänglich begrüsst hat, hält er sich heute tapfer zurück – nur sein Schwanz zeigt dann noch seine Freude. So war ich gestern im Restaurant auch super stolz auf ihn, als er selbst dann liegen geblieben ist, als mehrere Kinder an ihm vorbeigerannt sind und ihn eines dabei sogar noch angesprochen hat. Denn leider zieht Jason es ja vor, mitten im Weg zu liegen, statt sich unter den Tisch zu verkrümmeln und so bekommt er auch alles mit - aber daran arbeiten wir noch .

Und auch die Spaziergänge mit ihm sind immer wieder toll und bis auf wenige Ausnahmen ist er immer noch super abrufbar (nur unter sehr grosser Ablenkung oder Zuhause in der Wohnung braucht es noch ein wenig mehr Überzeugungskraft). Auch lässt er sich immer auf grössere Distanzen ins Sitz oder Platz dirigieren.  Und solange er arbeitet, lässt er sich auch nicht gross ablenken. Nur stören lassen von anderen Hunden will er sich dabei nicht. Wobei ich festgestellt habe, dass es meistens die ungestümen, jüngeren Hunde sind, die er in dem Moment auch schon mal auf den Rücken kehrt, wenn ich nicht schnell genug bin.  Andere, die von ihren Besitzern schnell wieder abrufbar sind, beschnuppert er in der Regel nur kurz und lässt sie dann ziehen. 

Und immer noch ist es fasziniernd zu beobachten, wie souverän er sich seine Welt erobert und wie er selbst von älteren Hunden respektiert wird. Und Hunde, die ihn unterwegs anbluffen, ignoriert er gekonnt :)  Und seine grossen und kleinen Ängste wie z.B. vor Schneemännern, die gestern noch nicht da standen oder Plastiktüten, die irgendwo herumliegen, legen sich immer schneller. Ich denke, Jason wird einmal ein sehr souveräner Hund werden, mit dem man durch dick und dünn gehen kann und der für jeden Schabbernack zu haben ist – solange man klare Kommandi gibt und nur kurze Strecken mit ihm rennt . Denn da dreht er sonst immer noch sehr schnell hoch.

Aber nun genug von diesem tollen Hund geschwärmt  und lieber ein paar neue Bilder von ihm gezeigt

Spaziergang an der Birs

Posieren am Wasser


was Jason sichtlich geniesst.


Warten auf das Kommando, …


…dass er sich die Leckerli holen darf, die auf dem Baumstumpf liegen.

Ich bin ja so froh, dass Jason wieder so springen kann. Denn vor nicht ganz 2 Wochen hat er sich über- und den Asthaufen unterschätzt und ist beim Sprung mit einem Hinterbein zwischen den Ästen hängen geblieben. Im ersten Moment sah es so aus, als ob er sich an Knie und Hüfte verletzt hätte. Aber er hatte Glück im Unglück und hat sich nur eine Zerrung am Knie geholt, die dank Arnika und ein paar Tage Schonung schnell wieder kuriert war .

Neela und Jason
Noch immer geht Jason 1-2 mal pro Woche zu Neela, während ich im Büro die Brötchen verdiene.

Die beiden sind ein Herz und eine Seele und er freut sich jedesmal riesig, wenn er sie und ihr Frauchen wieder sieht – und umgekehrt gilt genau so. Ich bin ja so froh, dass ich einen solch super Platz für Jason gefunden habe.

So klein, war er mal


Die beiden haben jede Menge Spass zusammen


Attacke!


Mein Stehohren Jason *herz*

Wir Zwei können doch kein Wässerchen trüben

Ganz bestimmt nicht!
 
Oder können solche Augen lügen?


Hallo, wer bist denn du?

Jason,  Chumani und Scully im Schnee
Heute haben wir das schöne Wetter ausgenutzt und sind mit Freunden in die Höhe und den Schnee gefahren.  Denn in Basel liegt ja leider schon wieder keiner mehr

Mit dabei waren:


Chumani (6 Monate), Scully (3 Jahre) und Jason (9 Monate) – sowie die Kamera von meiner Kollegin.


Jason mit seinen Schneekugeln in Kragen und Höschen


Die drei Hunde hatten einen riesen Spass im Schnee


Und wenn’s auch manchmal ziemlich laut und heftig zur Sache ging…


…und der eine oder andere Rempler nicht ausblieb…


…sah es doch gefährlicher aus, als es war.


Und weil wir zwischendurch auch immer mal wieder Schlittler, Skifahrer und Walker
vorbeilassen mussten, nutzten wir die Pausen gleich für ein paar “Stand”bilder.


Schön, war’s!

Nun wünschen wir euch allen noch eine wunderschöne Adventszeit und ein ruhiges und schönes Weihnachtsfest

Moni und Jason

Nachrichten von Ronja

Dienstag, Dezember 9th, 2008

Hallo, ihr alle!

Tja, da ist sie mal wieder, die kleine Kröte, wie sie von uns manchmal auch genannt wird… Da sie sowieso auf alle möglichen Spitznamen hört, scheint ihr das wurscht zu sein…
Ronja macht uns jeden Tag Freude, außer wenn sie mal einen ihrer Bleistift Tage hat und diese genüsslich zerkaut, wenn sie mal wieder so herum liegen.
Ansonsten ist sie eine selbstbewusste freche Göre geworden, die nicht mehr ständig bei jeder etwas schwierigen Hundebegegnung “Mama” fragen muss, sondern auch mal selbst entscheidet. Sie hat ihre tollen Spielkameraden und liebt es, diese zu jeder Zeit zum Spiel zu überreden, selbst die müdeste “Oma”.

Zu Agility, Obedience, Tricks etc. kann ich nur so viel sagen, dass es unverändert eine riesige Freude macht mit ihr zu arbeiten, weil sie einfach voller Begeisterung und sehr sensibel bei der Sache ist und so fortwährend Spaß macht!

Von Übungen, wie “Ostereier in den Korb bringen, Körbchen dann auf den Teller tragen, anschließend das Ei mir übergeben” oder Apportier -, Fußübungen, Voran schicken über 200 Meter o.ä. macht sie alles spitzenmäßig und zeigt mir sehr rasch meine Fehler. Wenn sie mal nicht 100% voller Freude dabei ist, sondern nur 90%, dann weiß ich, dass ich zu lange gearbeitet habe, meine Zeichen verwirrend und widersprüchlich sind usw. Ronja ist damit die perfekte Lehrerin für mich!

Ansonsten wird sie “Tante”. Rainer und ich erwarten Anfang Juni ein Kind und freuen uns riesig. Bin gespannt, was unsere kleine Kröte dazu sagt, da sie bei meinem eigenen Kuschel- und Spielebedarf aber keine Angst vor Vernachlässigung haben muss, wird das schon klappen.

So, und nun zu den Fotos:

Ronja beim “Weg Rätsel raten”

Ronja beim Spielen

Gibts jetzt was???

Jippeeh!!!

Die “Futtergeber” und “Spielekameraden” mit zukünftigem, aber noch nicht sichtbaren Rudelmitglied…

Wow, ich liebe dieses Bild, leider mit abgeschnittener Rute…

Verrücktes Huhn!!!

Nein, das ist keine Jagd auf ein Eichhörnchen, obwohl sie die ja ganz gerne mag.

Sondern nach Leckerlies…

Ein paar Spieleimpressionen…

Auf dem Weg zum Fotografen!

So, das wars von uns und Saskia, pass auf, wir nehmen dich beim Wort und nehmen deine versprochenen Babysitter-Dienste mit Begeisterung an!

Ganz liebe Grüße,

Angela, Rainer und Ronja

Jettes erste Prüfung :-)

Donnerstag, Dezember 4th, 2008

Hi! Nur kurz eine kleine Erfolgsmeldung:

heute hatte Jette ihre erste Prüfung in der Hundeschule – und hat sie mit Bravour bestanden :mrgreen: !!! Jette hat den ersten Platz belegt :grin: mit hervorragenden 144 von 150 zu erreichenden Punkten! Eine tolle Maus ist das!

Auf dem Prüfungsprogramm standen z.B. das Aussteigen aus dem Auto (Heckklappe auf, ich gehe außer Sicht ums Auto rum und Jette wartet bei offener Tür brav solange, bis sie das Signal zum Aussteigen bekommt), Bei Fuß mit Tempowechsel und Kehrtwendung, Sitz bleib mit Entfernung, Abrufen mit Vorsitzen, Fuß laufen als Achten, Platz bleib für 2 Minuten während andere Hunde drumherumlaufen, das Gehen an lockerer Leine, auf Signal Futterverweigerung von Leckerchen, die jemand anderes dem Hund anbietet, ruhige Begrüßung von Hund und Halter durch jemand anderen, der Hund sitzt dabei ruhig neben mir und springt nicht an, Zahnkontrolle durch jemand anderen und ein Kauteil, das hund anfangen durfte zu kauen, sollte auf Signal direkt ausgegeben werden. Jette hat lediglich beim Sitz bleib auf Entfernung kurzzeitig ihren Hintern vom matschigen Boden gehoben, was ein bißchen Punktabzug gab ;-) .

Durch die bestandene Prüfung ist der Weg nun frei für Agility und Hundeführerschein im nächsten Jahr :grin: !

Lieben Gruß,

Sarah