Archiv für Februar, 2009

Es wächst…

Montag, Februar 16th, 2009

So, wir haben Messungen durchgeführt :lol:

Gewicht: 20 kg
Bauchumfang: 55 cm

Malika und Freunde

Sonntag, Februar 15th, 2009

Nach einer längeren Pause, melden Malika und wir uns mit einigen Bildern zurück. Da es in letzter Zeit bei uns ziemlich viel zu tun gab, kam ich nicht zum schreiben, habe aber fleissig mitgelesen und all die schönen neuen Foto`s und Meldungen bewundert.
Malika hat sich seit ihrer Läufigkeit deutlich in Richtung erwachsener Hund entwickelt (auch wenn die folgenden Bilder eher das Gegenteil zeigen :-)) Sie spielt unterwegs weniger mit anderen Hunden (vor allem Rüden findet sie megadoof, weil die ständig am Popp kleben), sondern macht lieber “ihr Ding” z.B. nach Mäusen buddeln, am Renchufer nach Schätzen Ausschau halten, mit Frauchen Suchspiele machen. Wir hatten ja nun 1 Woche eine fast gleichaltrige Berger de Pyrenees Hündin zu Besuch und da konnte man gut die Unterschiede in der Entwicklung sehen. Die beiden haben sich übrigens (wie man auf den Foto`s sehen kann) prima verstanden, haben sogar ein Körbchen miteinander geteilt und allerlei Schabernack getrieben. Da ich aber in der selben Woche einen ganz tollen Hundetrainer zu Besuch hatte, der mir noch viele Tipp`s und Tricks z.B. zum Bellverhalten und der Leinenführigkeit gegeben hat, waren auch die Spaziergänge mit den beiden jungen Damen so ganz ohne Leine easy. Leider wohnt Marco in Gelsenkirchen, aber ich will ihn für ein Seminar hier bei uns begeistern.
Ansonsten entwickelt sich Malika zu einer freundlichen (bei Seminaren immer mitten unter allen Teilnehmern, am liebsten auf dem Schoß) und selbstsicheren Hündin. Ihr neuesten Hobby ist allerdings Hündinnen zu rammeln. Ob das an den Hormonschüben liegt? Bisher hat sie sich noch keine saftige Abfuhr eingehandelt. Ich beobachte es allerdings, damit es nicht ausufert.
Es folgen nun ein paar Bilder (leider nicht in so einer guten Qualität, wie von Anna und Sarah) von Malika und ihrem hündischen Alltag:

Malika und Spike (Magyar Vizlar): da sie von so einem Hund (gleiche Rasse – auch ein Rüde)schon gebissen wurde, war ich sehr freudig überrascht, das sie nach einem leichten Zögern bei der ersten Begegnung dann entspannt mit ihm gespielt hat

Ruhepause (Aramis Goldie 13 Jahre alt)

Vielleicht doch noch ein Spielchen?

kommt da noch ein Kunde?

mit Aussiedame Anouk 13 Monate alt

wilde Girlies :-)

wo bleibt unser Leckerli? (man beachte die rote Dose auf dem Tisch)

Völlig geschafft!

2 Kromfohrländerdamen, welche am Seminar bei uns teilnahmen (Malika ist leider aus dem Bild gehopst ;-) ). Im Hintergrund unser Seminarraum.

Malika u. die kleine Mitch (9 Monate alt)

Im liegen spielt es sich am schönsten!

Was Malika Mitch wohl ins Ohr flüstert?

Erlegt ;-)

und das Gleiche andersrum ;-)

Drunter und drüber :-)

In Rückenlage

Malika denkt nach

Das wäre das neueste von uns aus dem Schwarzwald. Viele liebe Grüße von uns an alle Geschwister nebst Herrchen und Frauchen und natürlich auch an Geli, Saskia und Hundi`s

BARF Futterküken?!

Samstag, Februar 14th, 2009

Huhu,

bin grade in einem Barf Shop auf Futterküken (5 Stück gekühlt, tot, definitiv nicht mehr lebendig) gestoßen…. :shock:

ich wußte ja, dass man Schlangen so was zum Fraß vorwerfen kann, aber es war allen Ernstes unter der Kategorie Hunde Barf-Frischfutter zu finden :roll:

Füttert man sowas einem Hund??? Würden die das überhaupt fressen und das nicht verzweifelt anstupsen, ob nicht doch noch eine ‘Hüte-Ente’ draus wird??

Bin grad völlig durch den Wind, nachdem ich das nun entdeckt habe…. :shock:

Begegnung der anderen Art

Samstag, Februar 14th, 2009

Auf meinem gestrigen Spaziergang mit Lynn kam mir ein Mann mit einem Flat Coat Retriever entgegen.

Lynn war ja sowieso an der Leine, der andere Hund aber nicht. Und Monsieur machte auch keine Anstalten, seinen Hund an die Leine zu nehmen.

Und “Der-will-nur-spielen” kam natürlich auf uns zu gelaufen. Ich rief dem Mann zu, er möge seinen Hund bitte zurückrufen und anleinen. Seine Antwort: “Lassen Sie doch Ihren Hund los, meiner tut nix.”

Bei mir kochte die Betriebstemperatur langsam hoch…

Ich habe Lynn dann am Wegrand festgebunden und bin zu dem Mann hin. Und dann hatten wir eine “nette” Unterhaltung. Ich fragte ihn, warum er denn seinen Hund nicht an die Leine nehmen würde, wenn ich doch extra darum bitten würde. Er: “Die machen das unter sich aus.” – Langsam war ich auf 180…

Ich sagte ihm dann, dass ich nicht einsehen würde, warum ich begründen müsse, warum ich meinen Hund nicht frei laufen lasse und warum ich kein Hundespielen an der Leine will – ich würde mir schon was dabei denken.

Dann habe ich ihm trotzdem erklärt, warum ich das nicht will: dass Lynn eben nicht mit seinem Hund spielen würde, sondern eher davon laufen würde (die Hauptstraße mit den Autos war in Sichtweite), dass Lynn trächtig sei usw.

Immer noch keine Einsicht. Ich sagte ihm dann, wenn ich Bonnie dabei gehabt hätte, dann wäre das für seinen Hund nicht nett gewesen. Denn auch dieser Hund ist frontal auf uns zugelaufen – und das kann Bonnie überhaupt nicht ab.

Immer noch keine Einsicht – ich habe aufgegeben und bin mit Lynn weiter.

Lynn schwangert vor sich hin

Donnerstag, Februar 12th, 2009

Heute hat Lynn ihre Hühnerhälse ausgekotzt. Wird also Zeit, dass ich mehrere Mahlzeiten über den Tag verteilt füttere.

Frau Jette – eine Halbstarke markiert die Welt ;-)

Donnerstag, Februar 12th, 2009

Hallo ihr Lieben,

hier wieder ein neuer Bericht von mir! Und von einer soo lebenslustigen, lustigen, nun gut 10 Monate alten Jette.

neuerball
Ähm, naja, eigentlich hat sie es lieber, wenn man sie ab sofort Frau Jette nennt ;-) . Sie ist nämlich aktuell das erste Mal läufig. Endlich hat sie sich dazu durchgerungen, nachdem sie wochenlang schon wunderbar geduftet hat und sie ihr Tun mit aufdringlichen Rüden hatte (und ich kein Verständnis für Rüdenbesitzer aufbringen konnte, die ihre Hunde am Hinterteil von meinen klebend unsere komplette Spazierrunde mitgehen lassen, sich in der Zeit gemütlich ins Auto setzen und dann noch ernsthaft sagen, wie schön das war, weil sie jetzt ja nicht durch die Matsche stiefeln mussten und die Hunde trotzdem ihren Auslauf hatten und ja auch noch so schön mit meinen gespielt hätten :roll: ). Nun markiert sie draußen wie ein Weltmeister und hinterlässt überall kleine Post-it’s mit unserer Adresse ;-) .

Sie hält sich in der Wohnung sehr schön sauber und die paar Tröpfchen, die hund mal in der Wohnung verliert werden in gemeinschaftlicher Arbeit mit Hannah gleich beseitigt ;-) . Ihr heisses Höschen trägt sie nur mal zu Übungszwecken. In den Stehtagen war Hannah dann vollkommen vernarrt in Jettes Hintern und naja, Jettes Hintern auch irgendwie vernarrt in Hannah… :roll:

Nun suchen wir jeden Tag einsame Spazierwege und Jette bleibt vorsichtshalber an der Flexi. Das ist nicht nur wegen der Läufigkeit gut so, sondern auch weil einsame Spazierwege ja meist auch wildreiche Gebiete sind. Und so begegneten wir auf einem Spaziergang z.B. 5 Mal Rehen. Und Jette sagt bei diesen Begegnungen immer so schön schnell „Ach ja, das ist wieder dieses tolle Clicks-Sammelspiel – ich weiß, wie das geht“ und wir können ganz entspannt dran vorbeigehen :mrgreen: .

Gemeinsam mit einem eingespannten und schon so schön eingespielten Team unterwegs…

eingespanntesteam

gemeinsamposen

portraitimsitzen

hannah

Leider habe ich in den letzten Wochen nicht soo viele Fotos gemacht. Unterwegs habe ich im Moment einfach im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun. Mit zwei Hunden an der Flexi komme ich rein motorisch schon mal an meine Grenzen ;-) , so dass ich mir eine Kamera nur in den seltensten Fällen noch zusätzlich antue. Außer in einsamen Feldern und Wäldern war Jette diesen Monat auch mal wieder im Untergrund bei der S-Bahn, im verschneiten, ziemlich menschenleeren, aber soo aufregenden Tierpark und in Stadt und Park unterwegs.

Jette gibt sich im Moment beim Dogdance etwas pubertär und draufgängerisch, was manchmal ehrlichgesagt etwas an den Nerven zerrt. Nun lasse ich sie im Moment während des Trainings nicht von der Leine, was Slalom und Co. nicht gerade einfacher macht (und da wären wir wieder bei meiner Motorik) und ich hab’ mein Tun, sie auf mich und auf Tricks zu konzentrieren und nebenbei auch noch Clicks für nettes Angucken von anderen Hunden zu verteilen.  Im Umgang mit anderen Hunden merke ich generell, dass sie deutlich mehr Selbstbewusstsein entwickelt. So macht sie sich im Spiel nicht mehr so schnell „zum Hasen“, sondern dreht sich auch mal um und lässt sich nicht mehr jagen. Was mich stört, ist, dass Jette sich von den Stimmungen anderer Hunde so sehr mitreißen lässt :sad: . Kloppen sich zwei, ist sie die erste, die mitmachen will bzw. mitmacht :shock: , wenn ich nicht schnell oder nah genug bin, obwohl sie da gar nichts mit zu tun hatte, egal ob da grad’ ein befreundeter Hund verhauen wird oder wer fremdes. Wird ein anderer Hund angebellt, ist Jette die erste, die sagt “Ach ja, stimmt, das ist der Feind, gut das du’s sagst!” Naja, wir arbeiten an solchen Baustellen, auch wenn ich das mit der Klopperei schwierig zu üben finde, und ich bin mir sicher, dass das nur eine Phase ist und freue mich schon jetzt darauf, wenn sie wieder vorbei ist :grin: !

Sport macht Herzchenaugen und so

Um Jette trotz aktuellem Leinenzwang körperlich auszulasten, weht hier für die Kleine seit neuestem ein sportlicher Wind. Jette läuft die ersten Male bei Dominik für kurze Zeit am Fahrrad mit und begleitet ihn beim Joggen. Dominik berichtet immer ganz positiv, wie gut das im Team schon klappt und Jette scheint es eine Menge Spaß zu machen. Nach dem ersten abendlichen Joggen wich sie Dominik z.B. im Anschluss nicht mehr von der Seite, lag bei ihm mit Herzchen in den Augen auf dem Sofa und himmelte ihn durchweg an mit einem Blick á la „Oh, du warst eben so schön schnell, das war soo toll“ :-) .

Jette ist im Moment viel nähe- und kuschelbedürftiger als sonst, was total schön ist :grin: , sie liegt ganz viel auf einem drauf, will auf den Schoß, schläft nachts auch mal mit ihrem Kopf auf meinem Hals :roll: und sucht den Körperkontakt zu Hannah. Manchmal habe ich das Gefühl, ich bräuchte einen Reißverschluss, damit die Hunde sich in mich reinkuscheln könnten.

Draußen ist Jette nach wie vor mit viel Schwung und Power unterwegs. Jettes Patentante kommentierte letztens sehr süß Jettes Rumtoben mit ihrer Gladdis „als ob sie kleine Sprungfedern unter den Pfoten hätte“ ;-) . Sie lernt weiterhin unheimlich gern und mit viel Spaß und Engagement Neues und ist einfach nur ein Schatz :grin: !

portraitjettekaiser

Es wird scharf geschossen

Soll heißen, dass wir weiter an Jettes Schussfestigkeit arbeiten. Neben der Geräusche-CD gibt es z.B. nun hier in der Wohnung auch “echte” Schüsse. Ich habe mir eine Pistole aus der Spielwarenabteilung gekauft und nun wird hier immer wieder mal positiv verknüpft scharf geschossen. Außerdem sind wir ganz viel unter Autobahnbrücken unterwegs zum Üben. Wenn da nämlich die LKW’s über Schwellen fahren, kommt das Schüssen nah. Draußen sind wir mittlerweile soweit, dass Jette nicht mehr panisch zusammenbricht, wenn von irgendwo ein echter Schuss herüberschallt :-) . In nächster Zeit werde ich versuchen, mit dem hiesigen Schützenverein was zu organisieren. Hier ein paar Eindrücke:

Darf ich vorstellen: Old Hannahhand ;-) …

hannah-wayne

… mit Jette Wayne ;-) .

cowboyduo

Wer zieht als erstes??

alserstes

Boh, ganz schön ermüdend, wenn keiner als erstes zieht :-) .

ermudend

Hannah und Jette

Hannah und Jette verstehen sich nach wie vor super. Hier wird jeden Tag nach Herzenslust getobt! War ich mit Jette alleine unterwegs, sucht sie beim nach Hause kommen erstmal die ganze Wohnung nach dem geliebten Hannahtier ab :-) . Ich finde es sowieso faszinierend, wie stark sich Jette immer freut, wenn sie wieder zu Hause ist.

Wer hat Lust auf Spielen? “ICH!”

werhatlust

spielbett

spielbett1

Die Plätze auf dem Sofa sind wie gehabt klar verteilt ;-) .

schlafpositionen

Hannah und Jette bei der gemeinsamen Morgentoilette.

morgentoilette

Und auch die lästige Hausarbeit wie das Altpapier zerkleinern wird gemeinsam erledigt ;-) .

altpapier

Im Schnee unterwegs

Zwischendurch gab’s hier immer wieder Schnee.

Jette bei der neusten Trendsportart, dem Schneetauchen.

schneetauchen

Mit Vollgas auf zu Hannah!

schneespas

Hannah im Gegenlicht

hannahgegenlicht

Schneefrisbee

frisbeeschnee

frisbeeschnee2

Und bei Frühlingssonne

Posen – erstmal Hannah

hannahsitzkaiser1

“Was war da??”

waswarda

Nix, leg’ Dich mal hin.

hannahplatzkaiser

“Juchuh, ich darf wieder laufen!” Denn jetzt ist…

hannahfliegendeohren

…die Kleine dran!

sitzkaiser

platzkaiser

platzkaiser2

Und noch kurz beide – Jettes Blick ist irgendwie schon manchmal ein bißchen verrückt, oder? ;-)

gemeinsamsichten

Ok, ihr Lieben, das war’s aktuelles von uns! Ich möchte mich dieses Mal mit einem Hannah-Jette-Team-Bild verabschieden :-) ! Und freu’ mich auf Neuigkeiten der anderen!

hannahundjette

Lieben Gruß,

Sarah mit Hannah und Jette

Schon wieder für Jana…

Dienstag, Februar 10th, 2009

Nur damit du siehst, dass äußerlich noch nichts passiert:

Lynn wiegt heute Morgen 18,3 kg und hat immer noch einen Bauchumfang von 54 cm.

Überraschung!!!!

Montag, Februar 9th, 2009

Hallo, ihr Lieben,

gerade komme ich aus der Tierklinik zurück. Jetzt ist es amtlich: Lynn ist trächtig :lol:

In einem Gebärmutterhorn konnte die Tierärztin definitiv drei Blasen sehen, im anderen Horn flutschte immer alles weg, d.h., es könnte die immer gleiche Blase gewesen sein, die wir gesehen haben :grin:

Ich bin froh, dass überhaupt schon was auf dem Ultraschall zu sehen war, weil es doch noch recht früh ist.

Also vier sind’s mindestens, ich denke aber mal, das es doch ein paar mehr werden – ich tippe auch auf sieben Welpis.

Erste Familienfotos

Weitere Anzeichen *g*

Sonntag, Februar 8th, 2009

Lynn kommt mir immer schwangerer vor :grin: Heute Nacht musste sie dringend gegen 2.30 Uhr in den Garten :mrgreen: .

Und Madlen erzählte, dass Lynn gestern beim Training häufig mal eher tranig war…

Jason und der Frosch

Samstag, Februar 7th, 2009

Heute waren Jason und ich mit seiner Hundefreundin Neela und deren Frauchen an der Hundefachmesse in Winterthur (CH) und haben die Dogdancer bei ihren Vorführungen bewundert.

Sicherheitshalber sind wir diesmal mit dem Auto hingefahren, da ich ja nicht wusste, wie Jason mit den vielen Verlockungen umgehen würde.

Aber abgesehen davon, dass Jason anfänglich am liebsten bei den tanzenden Hunden mitgemacht hätte (von dessen Umsetzung wir ihn dann GsD dank leckeren Kauartikeln relativ schnell abbringen konnten :lol: ), hat er die vielen Menschen, Hunde und feinen Leckerchen ganz gelassen genommen, so dass sich die beiden Hunde nur für ihren Mittagsschlaf ins Auto zurückziehen mussten.

Und natürlich gab es auch diesmal wieder viele Stände mit lauter tollen Sachen. Und so sind wir auch mit einem riesen Sack an Kauartikeln sowie einigen neuen Clickersachen nach Hause gekommen.

Den Ziehfrosch haben wir heute Abend gleich noch ausprobiert und ich war einmal mehr erstaunt, wie schnell Jason lernt :smile: Aber seht selbst:

09frosch-3

09frosch-3
Noch etwas verdreht
09frosch-3
Aber so sieht’s doch schon viel besser aus

09frosch-3
…genau 3 Übungseinheiten hat’s gebraucht und Jason hatte den Trick raus :smile:

Ich finde es einfach immer wieder faszinierend, wie schnell man mit Clicker und einem lernfreudigen Hund etwas Neues erarbeiten kann
Es hat nur einen Nachteil: man muss sich genau so schnell immer wieder neue Herausforderungen einfallen lassen :razz:

Auch sonst macht er sich super. Selbst, dass ich letzte Woche mit einer Grippe im Bett lag und er selber wegen einer ausgerissenen Kralle nicht viel machen durfte, hat er locker weggesteckt.

Nur kurz hat er danach seine Ohren auf Durchzug gestellt, als er endlich wieder raus durfte und gemeint, nach solanger Abstinenz nun gleich jeden Hund persönlich begrüssen zu müssen. Dieses Bedürfnis hat sich inzwischen aber GsD wieder gelegt und er lässt sich nun auch wieder mitten aus dem Spiel abrufen. Und auch bei den Krähen haben wir riesen Fortschritte gemacht … die letzten beiden Tage hat er sich freiwillig seine Leckerchen abgeholt, sobald er eine Krähe sah :smile:

Und so freue ich mich nun auf all die weiteren gemeinsamen Erlebnisse und hoffe, bei den sicher auch wieder kommenden Rückschläge mich an die tollen Fortschritte zu erinnern :lol:

Lg Moni