Archiv für April 4th, 2009

Inkontinenzauslage

Samstag, April 4th, 2009

So, nachdem die Welpen soviel draußen rumwetzen und natürlich auch draußen pinkeln, was das Zeug hält (Lynn kommt nicht mehr hinterher :lol: ), haben Jana, Kathi und ich Schwerstarbeit geleistet und den Boden mit der dicken Plane ausgelegt.

Schwerstarbeit, weil wir das Buffet, das Bücherregal und die Welpenkiste :razz: ausräumen und rumhieven mussten, um die Folie darunter zu bekommen *schwitz*. Deshalb war die Welpen-Cam ausgeschaltet :shock:

Von Krähen, Fröschen und anderem Getier….

Samstag, April 4th, 2009

Nachdem es inzwischen bei den Krähen und Tauben schon so toll klappt, haben wir am Freitag das Antijagdtraining (nicht ganz freiwillig) auf  Rehe in freier Wildbahn erweitert. Aber erst einmal der Reihe nach.

Seit ein paar Wochen kann ich mit Jason ja schon recht entspannt an den Krähen und Tauben auf den Feldern vorbeigehen - nur auf seine Leckerchen  als Belohnung besteht er dabei natürlich noch – und auch die Greifvögel in der Luft scheinen ihre Attraktion eingebüsst zu haben.  Vor ein paar Tagen hat er es sogar geschafft, im Spiel mit einem anderen Hund mitten durch eine Schar Krähen durchzurennen, ohne diese zu beachten – mir ist nur kurz das Herz stehen geblieben, als ich sah, wo sie hinrannten :smile: (und heute wurden die Enten zu meinem Erstaunen nicht einmal mehr mit einem Blick bedacht und auch beim Reiher vor Jason im Wasser genügte ein leises “He”, um ihn beim Anpirschen zu unterbrechen. Wenn das so weitergeht, haben wir die Vogelwelt doch schneller durch als gedacht *hoff* :smile: ). 

Aber nun zu den Rehen:
Da ich regelmässig Wanderungen mit Hund organisiere, bin ich auch öfters auf tollen Wanderwegen in der Region unterwegs, um die Routen vorher kennenzulernen. Und auch Jason ist da natürlich dabei und geniesst diese Ausflüge sehr. Denn da wir dort, im Vergleich zu unserem Wohnort, in menschen- und hundearmen Regionen unterwegs sind, darf er fast überall frei rennen und muss nicht wie hier auf Fussgänger, Joger und Fahrradfahrer Rücksicht nehmen.

Und so haben wir auch am Freitag das schöne Frühlingswetter genutzt und haben einen Ausflug in unseren Nachbarskanton gemacht.

3april02
Jason auf der Suche nach frischem Gras…

3april04
…und beim Warten…

3april05
…bis er seine Leckerchen suchen darf

3april07

3april12
Daneben hat man auch gemerkt, wie die Natur erwacht und so sind wir dann auch auf dieses Hochzeitspärchen gestossen

3april041
Aber es bleib auch sonst selten jemand alleine . Und gar manches Weibchen konnte sich auch nicht über zu wenige Verehrer beklagen :grin:

Während die  vielen Frösche und Kröten aber für Jason viel weniger interessant waren als für uns Zweibeiner, stand sein Abenteuer erst noch bevor.

Denn kurz darauf  hatte Jason seine erste Begegnung mit wilden Rehen, die durch uns aufgeschreckt, durchs Unterholz flüchteten. :)

Und ich war zum ersten Mal froh, dass im Wald im Augenblick Leinenzwang gilt. Und auch wenn ich die Schleppleine nicht wirklich brauchte, weil Jason super abrufbar war, war ich doch froh, dass ich zur Absicherung einen Fuss auf die Leine stellen konnte :)

Er hat danach noch kurz geschnüffelt, wo sie durchgerannt waren, aber kurz darauf waren die Leckerchen dann doch wieder interessanter – hoffentlich war das jetzt nicht nur Anfängerglück!

Auf dem Heimweg haben wir dann noch dieses Damhirsch-Gehege entdeckt und wir haben kurz angehalten, um dort gleich noch ein paar Übungen zu machen.
3april251
Auge in Auge mit dem Hirschen – da hörte ich Jason zum ersten Mal Knurren

3april28
Denn ganz so geheuer war es Jason nicht, als dieser auf einmal auf uns zukam. Aber beim Spiel mit dem Futterbeutel konnte er dann wenigstens so tun, als sähe er ihn nicht :D

Letzte Woche hatten wir auch noch ein lustiges Erlebnis mit einem Pferd samt Reiter. Denn während ich mit Jason ein paar Positionswechsel geübt habe, habe ich aus den Augenwinkeln gesehen, wie sich auf dem Feldweg ein Pferd näherte. Und damit Jason nicht erst auf die Idee käme, dieses zu verbellen oder sonst unsicher zu reagieren, habe ich einfach schnell noch ein paar Übungen angehängt – in der Hoffnung, dass die Reiterin in der Zwischenzeit einen anderen Weg nehmen würde. Aber weit gefehlt, sie kam genau auf uns zu, hielt ihr Pferd an…. und beruhigte es mit den Worten “Siehst du, das ist doch nur ein Hund auf der Bank.” Da musste ich schmunzeln, denn anscheinend hatte diesmal das Pferd mehr Angst vor Jason, als er vor ihm. Jason hatte sich das Alles nämlich ganz ruhig mit angesehen und die Reiterin war ganz erstaunt, als sie erfuhr, dass sonst Jason eher unsicher auf Pferde reagiert. Beim Weitergehen hat er aber dann doch lieber einen kleinen Bogen um das Pferd gemacht.

Aber nun genug geschrieben, denn hier kommen nun gleich noch ein paar Bilder von Jason:

13maerz04

13maerz05

13maerz07

13maerz08

13maerz09

13maerz12

22maerz01

22maerz03

22maerz04

22maerz05

22maerz20

22maerz21

22maerz32

22maerz33

22maerz35

4april1

4april7

4april10

4april11

Weitere Bilder von unseren Unternehmungen in den letzten Wochen findet ihr auch diesmal wieder auf Jason’s Seite: http://cyberwelten.ch/jason/bilder/fruehling2009/fruehling.htm

Moni und Jason

Welpen-cam umgebaut ..

Samstag, April 4th, 2009

Heute bin ich gaaaanz allein zuhause weil Geli & Jana mich gaaaanz alleine gelassen haben :cry: .
Nein Spaß! :mrgreen: Jetzt hab ich den Fernseher für mich gaaaanz allein! :twisted:

Nebenbei hab ich jetzt auch noch die Cam umgebaut, damit ihr die Kleinen auch außerhalb der Wurfkiste anhimmeln könnt. :wink:

Leider find ich bei Geli kein Klebeband :???:
Und dann hat sie mir sicher die falsche Nummer gegeben, denn als ich sie anrufen wollte ging ein Mann :shock: ran!
Naja egal ich hab die Cam jetzt einfach mal an die nächstbeste Stelle platziert.
Ich seh mich aber noch nach iner anderen um aber ich befürchte, wenn ich jetzt nochmal das Klebeband abmach bekomm ich’s nirgends mehr ran und dann gibt’s gar nichts mehr zu sehn :sad:

LG Kathi

Nicht traurig sein…

Samstag, April 4th, 2009

Auch heute gibt’s nur wenig Infos von mir :neutral:

Jana und ich gehen nachher aufs Antijagdtraining-Seminar und Kathi hütet die Babies.

Die Kleinen sind gestern Abend schon so neugierig :roll: geworden und haben die Hindernisse um Kisten, Tiger und Nilpferd so gekonnt umgangen, dass Jana und ich noch in einer Fast-Nacht-Aktion das Absperrgitter aufgebaut haben.

Jetzt wird es dann also auch für mich wieder so richtig eng im Wohnzimmer :lol:

Deshalb konntet ihr auch nicht mehr so viel sehen in der Welpen-Cam: die Welpen wollen draußen liegen und nicht mehr in der Kiste…

Draussen

Wenn die Kiste zu ist, finden sie das richtig doof :evil:

Verschlossen

Dann bleiben eben wieder nur die Ecken :lol:

Eckensteherin

Jana ist völlig fasziniert – die Welpen entwickeln sich so schnell, frau kann ihnen einerseits beim Wachsen praktisch zuschauen :smile: und dann lernen sie eigentlich minütlich dazu…

Bei jeder Wachphase überraschen sie eine mit neuen Aktionen.

Und sie suchen sich ihre Schlafplätze mit Überlegung aus, hund weiß schon, wer groß und stark ist :razz:

Tex und der Tiger

Sie kommen gezielt zu uns gelaufen und lieben es, gestreichelt zu werden – und dann wird mit dem Schwänzchen gewedelt, was das Zeug hält. Greg “schmeißt” sich dann schnell auf den Rücken und streckt sein Bäuchlein hin – so süüüüß.

Sie machen jetzt schon kleine Spielaufforderungen, haben ständig das Mäulchen offen, um irgendein Körperteil ihres Geschwisters zu fassen zu bekommen. Besonders witzig ist es, wenn sie versuchen als Spielaufforderung einen Sprung nach vorne zu machen: Sie gehen leicht in die Rückenlage und “schnellen” dann nach vorne – und fallen um :lol: :lol: :lol:

Lynn meistert die Vampire immer noch mit viel Geduld…

Fressäcke

…verweist die Kleinen aber auch immer häufiger, damit sie ihre Zähne aus dem Gesäuge raus lassen :mrgreen:

Verweis

Damit ihr nicht zu große Entzugserscheinungen bekommt, habe ich die Fotos von gestern hochgeladen :wink: