Archiv für Mai, 2009

Roy’s zweites Training

Montag, Mai 18th, 2009

:regen: Nachdem es beim ersten Training am Freitag geschüttet hat wie aus Kübeln (trotzdem hat der kleine Mann begeistert mitgemacht), gibt es Bilder vom zweiten Training im strahlenden Sonnenschein. :sonne:
Wir waren in einem Sägewerk in der Nähe von Aalen. Das Gelände ist toll und bietet viiiiele Versteckmöglichkeiten. :weg:

In der ersten Runde saßen lustige Menschen zwischen Holzstapeln rum und überall konnte sich Roy Teile seines Mittagessens abholen.

mach schneller, ich hab Huuuunger!

mach schneller, ich hab Huuuunger!


Lecker!

Lecker!

Nachdem so ein Welpi nach dem Essen richtig fit ist, ging es gleich weiter mit Begehungsübungen über Hölzer…

Hindernislauf

Hindernislauf


…und auf eine „gefährliche“ Gittertreppe.
Soll ich wirklich?

Soll ich wirklich?


OK, ich probier's mal

OK, ich probier's mal

Danach war erst mal Siesta angesagt.

Siesta

Siesta

In der Zwischenzeit durfte Ashley sich auch auf dem Gelände austoben.
:hund2: Sie bekam eine Suche für „Erwachsene“, nämlich das komplette Gelände mit allen Hallen und wir waren so ca. eine Stunde unterwegs. Nachdem es eine gemischte Trümmer- und Flächensuche war, haben wir wegen der Verletzungsgefahr auf die Kenndecke verzichtet. Bei Ashley hing zum Schluss die Zunge schon recht weit unten, aber spielen ging immer noch. :rolleyes:
Wenn ich selbst beim Suchen bin, mache ich selten Fotos, besonders wenn ich aufpassen muss, dass der gefleckte Flummi nirgends unkontrolliert runterspringt und am Ende in einem Schneidwerk oder ein Stockwerk tiefer landet. :ojeh:
Dafür gibt’s ein paar Bilder vom ungefährlicheren Freigelände.

irgendwo ist jemand versteckt

irgendwo ist jemand versteckt


vielleicht hier?

vielleicht hier?


oder da?

oder da?


hier aber ganz bestimmt

hier aber ganz bestimmt


da ist er drin!

da ist er drin!

Als alle Versteckpersonen wohlbehalten wieder ans Tageslicht befördert waren :laola: , war wieder Zwergenstunde.
Nun saßen die Menschen in einer staubigen Halle rum.
Roy schaute sich interessiert in der Halle um und musste fürchterlich niesen, da der Boden mit Holzstaub bedeckt war.

Roy in der staubigen Halle

Roy in der staubigen Halle


Sobald Roy einen Menschen entdeckt hat, rannte er los.
da sitzt sie!

da sitzt sie!


Und wurde natürlich ordentlich mit Futter und Spielzeug dafür belohnt.
erst essen, dann spielen

erst essen, dann spielen


Der laute Heizungsraum war ihm zuerst etwas unheimlich, aber das konnte Roy nicht von der netten Tante abhalten, die ihn fürs Ankommen mit Bananenquark belohnte.

Nach den ganzen Eindrücken musste klein „Rettungshund-Azubi“ erst mal darüber schlafen und freut sich sicherlich schon aufs erste Trümmer-Training am Donnerstag.

Träumen vom Training

Träumen vom Training

May……

Montag, Mai 18th, 2009

der zukünftigen Mama geht es gut. Ihr Bauchumfang liegt inzwischen bei 77 cm :trara: , die Spaziergänge werden streckenmäßig etwas kürzer :gassi: dafür aber gemütlicher :hund2: ……nur wenn es im Garten um ihre Fußbälle geht legt sie nochmal so richtig los :vogel:

Streicheleinheiten

Streicheleinheiten

Streicheleinheiten

Streicheleinheiten

Streicheleinheiten

Streicheleinheiten

Blue am Meer

Freitag, Mai 15th, 2009

Blue ,wieder ein bisschen schräg ,in den Dünen(vielleicht kanns Geli richten??)

Blue ,wieder ein bisschen schräg, in den Dünen(vielleicht kanns Geli richten??)

img_0439

img_0457

Wir waren 14 Tage am Meer, und es war wie die anderen Male davor für uns “die Freiheit” pur. Diesmal wars sogar so toll,weil wir nur “normale”(für uns wenigstens) Hundeleute getroffen hatten. Alle die auf ihren Hund achteten! Wir haben eigentlich nichts gemacht außer spazierengehen, essen und schlafen. und das immer zu! Es war phantastisch wie Bubi das Meer liebt, 2 Mal täglich Schwimmen gehen (saukaltes Nordseewasser) mit anschließender Volldusche und Trockenfönen war unsere Hauptzeitbeschäftigung, und rennen, rennen den ganzen Strand entlang. Wir hatten soviel Spaß!
img_0409

Mittlerweile hat Blue auch durch unser “wo isses” Spiel (Austernmuschel ins Wasser schmeißen ) und “da ist eins” Spiel (noch eine Austernmuschel am Strand finden,die frau schmeißen kann) die Fähigkeit entwickelt am Strand dazubleiben und nicht jeden (Hund oder Mensch) zu begrüssen. Das war sehr erleichternd. Ansonsten haben wir es uns sehr gut gehen lassen!

Jazz ist auf der Heimfahrt

Freitag, Mai 15th, 2009

Gerade ist Jazz in ihr neues Zuhause unterwegs…

Jazz

Susanne, Marie und Harald freuen sich sehr, dass die kleine Maus jetzt endlich bei ihnen alles aufmischt :beifall:

Jazz und Familie

05 Vorderpfoten auf den Schemel

Freitag, Mai 15th, 2009

Ich stelle den Schemel hin und clicke jetzt erst mal alles, was der Welpe an Verhaltensweisen Richtung Schemel zeigt.

Normalerweise steht oder sitzt der Welpe vor mir und wartet darauf, dass ich die Hand zum Handtouch hinhalte.

Keine Hand – komisch… Der Kleine bewegt jetzt vielleicht den Kopf ein bisschen in Richtung Schemel oder bewegt die Pfote oder… –> C&B. D.h. anfangs versteht der Welpe noch überhaupt nicht, was ich von ihm will. Ich fange aber jedes Verhalten ein, das in die gewünschte Richtung geht. Das wird Shapen (engl. für Formen) genannt.

Ich locke den Hund also nicht, sondern warte einfach ab. Das ist wie Topfschlagen :wink: Der Click gibt dem Hund die Information “Warm”, “Wärmer” usw.

Denke bitte auch hier dran, nicht länger als 1 bis 2 Minuten zu üben. Und in der Minute solltest du ungefähr 20x clicken und dabei nichts sagen :schweigen:

Nach jedem Click gibt es ein Leckerchen und du darfst den Hund jetzt natürlich überschwänglich loben…

Zerlege die Übung “Vorderpfoten auf den Schemel” in ganz kleine Schritte. Denke an das Daumenkino: wieviel Bilder sind nötig, damit die Bewegung vom vor dir sitzenden Hund bis zum Hund, der mit den Vorderpfoten auf dem Schemel steht, ganz flüssig aussieht?

Vielleicht sitzt der Welpe dann einfach vor dir und bewegt sich nicht? Dann werfe das Futter neben den Schemel, so dass er aufsteht und es sich holt.

Wenn er das Leckerchen gefressen hat, wird er sich dir wieder zuwenden – und dabei schaut er auch kurz in Richtung Schemel: C&B!

04 Signal einführen

Freitag, Mai 15th, 2009

Wenn der Welpe etwas Neues lernt, passiert das ja am Anfang immer ohne Signalwort. Bringt ja nix, denn der Hund weiß ja gar nicht, was z.B. “Sitz” bedeutet…

D.h. erst wenn der Welpe das Verhalten sicher zeigt, wird ein Signalwort eingeführt.

Sicher bedeutet: wenn du 10 € drauf wetten würdest, dass dein Hund jetzt das gewünschte Verhalten zeigt, dann kann das Signalwort eingeführt werden.

Für den Handtouch nehme ich z.B. das Wort “Touch”. Ich halte also die Hand hin und sage “Touch”. Der Welpe berührt die Handfläche -> C&B (Click und Belohnung).

Wenn der Welpe das Signalwort tatsächlich mit dem gewünschten Verhalten verknüpft hat (das kann mehrere Tage oder bei komplexeren Verhaltensweisen auch Wochen dauern), dann wird das Berühren der Hand ohne Aufforderung nicht mehr geclickt, sondern nur noch, wenn das Signalwort gegeben wird. Wir stellen das Verhalten damit unter Signalkontrolle.

Oft wird vor dem Signalwort erst einmal ein Sichtzeichen eingeführt. Beim Sitz ist das in der Regel der erhobene Zeigefinger. Hunde sind Augentiere, d.h. sie tun sich wesentlich leichter, auf ein Sichtzeichen zu reagieren.

Soll ein Sichtzeichen benutzt werden, geht frau so vor, dass das Sichtzeichen vor dem Hörzeichen eingeführt wird.

Erst wenn der Hund das Sichtzeichen sicher beherrscht (denkt an die 10 €-Wette), wird das Hörzeichen eingeführt. Dabei wird das Hörzeichen immer vor dem Sichtzeichen gegeben.

So kann dann nämlich das Sichtzeichen nach einiger Übung weggelassen oder alternativ genutzt werden.

Wichtig:

Bitte achtet darauf, dass Sicht- und Hörzeichen tatsächlich nacheinander und nicht miteinander gegeben werden. Sonst könnte es sein, dass der Hund das Verhalten immer nur dann zeigt, wenn beide Signale miteinander gegeben werden.

Clickereien

Freitag, Mai 15th, 2009

Die wilden Vier lieben den Clicker. Übe ich mit einem Welpen und die anderen hören den Click, kommen sie sofort angerast und sitzen aufmerksam vor mir :cool:

Handtouch können sie natürlich schon und jetzt übe ich, dass sie mit den Vorderpfoten auf einen kleinen Schemel raufstehen. Wie ich das mache, beschreibe ich dann im Clickerkurs.

Auf dem Hundeplatz

Freitag, Mai 15th, 2009

Gestern war ich mit der Bande auf dem Hundeplatz – einfach nur so :biggrin:

Die Fahrt lief schon relativ entspannt, nach ca. 5 Minuten ist Ruhe eingekehrt.

Auf dem Parkplatz habe ich sie aus dem Auto gehoben und bin auf den Platz in Richtung Welpengehege geschlendert und meine Vier sind voller Begeisterung hinter mir her. Völlig unerschrocken. :sonne:

Und im Welpengehege haben sie sich köstlich amüsiert :harlekin: Ob Wackelbrett, Tunnel, A-Wand oder Steg, alle Geräte wurden völlig selbstverständlich angenommen.

Leider hatte ich meine Fotoapparat vergessen, konnte aber den einer Kollegin benutzen. D.h. Bilder werden nachgereicht.

Kurzes Update zur gestrigen Impfung von Polly…

Donnerstag, Mai 14th, 2009

ich war heute nochmal bei der TÄ von gestern, um ihr zu sagen, dass ich die Impfung nicht in Ordnung fand. Sie meinte nur, dass das dann wohl ein Mißverständnis zwischen ihrer Kollegin und mir war – so nach dem Motto *ich weiß von nix*. Sie wollte dann nur wissen, warum ich denn nur S und P impfen wolle und war erschüttert, als ich ihr antwortete, dass ich den Rest für überflüssig halte.
Als ich dann kurz im Wartezimmer gewartet hatte, habe ich nur gehört, wie sich die TÄ und ihre Assistentin über mich und meine Schwester unterhalten hatten. Wir wären ja nur wieder “diese Ernährungstypen (bezogen auf Hund – logo), so mit Hundetraining und speziell impfen und so…”
Da fällt einem doch nichts mehr zu ein!!

Cody zu Hause

Donnerstag, Mai 14th, 2009

cody-und-carina1

Cody hat sich schon richtig eingelebt.
Hier üben wir einige Tricks und spielen!

suser1

So ein Süßer!

im-garten1

Im Garten kann man super Tricks lernen und spielen!!!

unterm-stuhl1

Nach dem Spielen ist er ganz arg müüüüüüddddeee!!!!!!!!
Sein Schlafplatz muss immer was ganz besonderes sein.
:schlafen: