Archiv für Oktober, 2009

…ich haben fettisch

Samstag, Oktober 31st, 2009

Allen Unkenrufen zum Trotz :

zerren

SitzTisch

vonvorne

StandTisch

So, und welche der beiden Damen möchte jetzt den 10l Eimer Fell haben ???  , das ich herausgebürstet, gekämmt und geschnippelt habe ! Da kann Frau bestimmt ´ne wunderschöne Aussie-Perücke fürs nächste Welpentreffen von machen :))) gell, Geli

Ein paar Stellen zum Nachbessern habe ich zwar noch gesichtet, aber irgendwie hat Mattie jetzt wohl keine Lust mehr.

ganz, ganz liebe Grüße

Evelin und Style-Mattie

Mattie – Beschneidung

Freitag, Oktober 30th, 2009

Ja, ich werde Mattie beschneiden! Auf die erschreckte Nachfrage von Daniel: Mama, das kannst du doch nicht machen!!  ging mir dann die Zweideutigkeit auch auf… ich meine natürlich nur das Fell :)

Nachdem hier nun die Felder alle abgeerntet und frisch gepflügt sind, Kletten etc. Hochsaison haben, Pfützen zum Herummatschen an der Tagesordung sind, habe ich die Nase voll von Sandbergen in der Wohnung, auf dem Bett, auf dem Sofa usw.

Ich möchte jetzt versuchen, Mattie etwas pflegeleichter zu machen. Vorgestern hat er sich mit seinem Langhaar Schäferhund-Kunpel derartig vergnügt, dass außer der Schwanzspitze nichts weißes mehr an diesem Hund zu sehen war, also eher “Erdferkelbraun”. Wir betreten unsere Wohnung  ja in der letzten Zeit schon gar nicht mehr durch die Haustür, sondern nur noch durch den Garten, wo Mattie vor der Tür sitzen bleiben muss, bis ich das Handtuch geholt habe. Zum Glück lässt er sich seehr gerne abtrocknen, aber damit bekomme ich ihn natürlich auch nicht “sauber”.

Saskia, du bist doch der “Grooming-Experte”, was kann ich wegschneiden??

Vorgestern, wie oben erwähnt, habe ich Mattie auf der Terrasse sitzen lassen, bis ich mich ausgezogen hatte und habe ihn auf direktem Wege in die Dusche befördert. Und immer noch… so sehr er das Wasser liebt, aber bitte nicht von oben. Und Föhnen geht gar nicht. Also hat er sich sein Kopfkissen geschnappt und sich auf das Sofa in die Sonne gelegt.

MattieSofa1

MattieSofa2

Und wie du sehen kannst, Saskia!, er hat nicht immer eine Kringelrute ;)

seitlich1

seitlich2

Sitz

Das ist also ein frisch geduschter Mattie!

StandTisch1

TischBrusthaare

StandTisch1

StandTisch2

Tischliegen

Ich hoffe, du kannst mit den Bildern etwas anfangen. Wo und wieviel kann ich schnippeln?

Kopf

soll ich die rötlich schimmernden Fussellöckchen hinter den Ohren auch abschneiden? Die verfilzen immerzu!

Spielen

und wer kennt diesen Blick nicht?  jaaa, ich schieße jetzt den Ball :)

liebe Grüße

Evelin

May in Maikammer

Mittwoch, Oktober 28th, 2009

Meine Eltern, May und ich haben drei wunderbare Tage in der südlichen Pfalz verbracht. Mit ganz tollen Wanderungen in den Weinbergen oder auf den “Keschde”-Pfaden :idee2:
May war natürlich wieder voll in ihrem Element, Hauptsache die ganze Familie ist dabei :party:
Bei entsprechenden Steigungen kam dann auch der Hütehund raus, denn so manches Schaf benötigte für den Aufstieg doch etwas länger :schwitzen:
Auf jeden Fall war es wunderschön, wenn auch viel zu kurz

Größenänderung Pfalz 2009-10018

Größenänderung Pfalz 2009-10019

Größenänderung Pfalz 2009-10020

Größenänderung Pfalz 2009-10022

Größenänderung Pfalz 2009-10050

Größenänderung Pfalz 2009-10080

Größenänderung Pfalz 2009-10087

Größenänderung Pfalz 2009-10089

Größenänderung Pfalz 2009-10097

Größenänderung Pfalz 2009-10107

Größenänderung Pfalz 2009-10117

Auf Wunsch von Evelin ;-)

Dienstag, Oktober 27th, 2009

Ich hab’ jetzt mal Jamie-Bilder zusammengekratzt – Fotografieren ist irgendwie nicht so mein Ding! :kopfschuetteln:

Jamie ist eine totale Knutschkugel! Man muss ihn einfach liebhaben! :knutsch: Bei jeder Gelegenheit bietet er sich zum Knuddeln an, ist fröhlich, frech, unbekümmert, aber auch anhänglich, schmusig und schnell beeindruckbar.
Wenn er Unsinn macht und einen Anpfiff bekommt :furious: , bietet er ein Bild des Jammerns! Die Ohren so flach, als wären sie nicht vorhanden, der Blick schuldbewusst ohne Ende, wäre es machbar –
er würde im Erdboden versinken. :redface: :sad:
Sooo anders als Danny – Wahnsinn!
Wenn der einen Anpfiff bekommt, schaut er mir selbstbewusst und arrogant entgegen :lmaa: , zeigt mir einen Stinke-Finger und denkt – halt die Klappe, ich mach eh, was ich will! :keule:

Wir hatten mit Jamie im September einen Familienhundekurs begonnen, aber in Absprache und auf Anraten unserer Trainerin nach dem ersten Mal abgebrochen.
Jamie war einfach noch nicht so weit. Er konnte zwar schon viel schöner an der Leine gehen als andere, aber zwischendurch im Freilauf ging er unter, das war ihm alles zuviel – er war auch mit Abstand der Jüngste. Unsere Trainerin meinte, wir sollten lieber noch ein paar Mal zur Junghundegruppe kommen, damit er Gelegenheit hat, etwas mehr Selbstvertrauen zu gewinnen.
So machen wir es auch.
Ich merke, dass ich bei Jamie mit weniger Ehrgeiz bei der Sache bin, bzw. Wert auf andere Dinge lege. Bei Danny dachte ich – das ist ein Aussie, der muss schnell viel können. Zumal ich fleißig mit anderen verglichen habe! :kopfschuss:
Das mach’ ich bei Jamie nicht. Wir erleben einfach viel zusammen und ich korrigiere da, wo mir etwas nicht gefällt – Ziehen an der Leine, kreischiges Bellen, wenn Danny beim gemeinsamen Gang vor ihm läuft, Anspringen anderer Leute, Vögel jagen, Wilschweinka**e fressen, etc.
Natürlich kann er auch Sitz, Platz, Bleib, Warte und so etwas in gewissem Maße, aber ob er nun Platz schon auf Distanz kann oder nicht, ist mir momentan nicht so wichtig.
Das lernt er schon noch alles. Im Moment ist alles wichtig, was man im täglichen Umgang braucht – an erster Stelle das Herankommen. Das macht er schon ganz prima, auch da ist er komplett anders als Danny. Ich hab mich neulich mal im Wald versteckt, weil er auf mein “komm” nicht reagierte. Er war völlig aufgelöst, als er merkte, dass ich weg bin – und das, obwohl es vielleicht nur fünfzehn Sekunden dauerte, bis er mich fand.
Danny ist mal eine Viertelstunde!!! in einem Hundewald mit anderen Leuten und deren Hündin mitgelaufen! Dann haben wir es nicht mehr ausgehalten und ihn gesucht. Er war völlig empört, dass wir ihn von seiner neuen Spielkameradin getrennt haben! :keule: Grmpf! Typisch Danny!
Dafür reagiert Danny nicht, wenn ein Kaninchen oder Reh vor ihm über den weg hüpft! :hund3: Das ist natürlich total toll und auch viel wert!
Jamie hat deutlich mehr Jagdtrieb! Ihn interessiert alles, was sich bewegt, aber er verfolgt auch Spuren. Von Spuren war er bisher immer beim ersten Rufen abrufbar, Vögel hat er schon drei Mal verfolgt.
Zwei Mal kam er schnell wieder, als er merkte, dass ich in entgegengesetzter Richtung weglief. Einmal hat Danny ihn zurückgeholt! Ich habe es zu spät gesehen und gar nicht erst gerufen, da Jamie schon in vollem Lauf war. Danny sah es und raste hinterher – er musste sich ziemlich anstrengen, denn Jamie ist richtig schnell. Bei ihm angekommen, hat er ihn sich zur Brust genommen und ihn wie zu mir zurückgetrieben.
Vielleicht hab ich es falsch interpretiert, aber so wirkte es. Innerlich musste ich grinsen – gerade Danny, dem Weglauf-König Nr.1 passt es nicht, dass sein jüngerer Kumpel abdüst! :rolleyes: :mrgreen:
In letzter Zeit war Jamie aber schon richtig gut abrufbar, wenn er sich gerade für Vögel interessierte. *freu*

Jetzt aber die Bilder – darum ging es ja eigentlich! :mrgreen:

Jamie – stolzer Besitzer einer neuen Kudde und eines – bitte beachten :mrgreen: – farblich passenden Kuschelkissens! Oder bin ich der stolze Besitzer?! *grübel* :mrgreen:

IMG_1790 []

Mittagsschlaf mit Herrchen!

IMG_1793 []

Danny schaut, wer da stört!

IMG_1795 []

Wo ist nur meine Nase??? Vorhin war sie doch noch da?! :kopfkratz:

IMG_1803 []

Danny :hund3:

IMG_1805 []

Jamie :hund3:

IMG_1807 []

Am Morgen meines 40. :weinen: Geburtstages! Ich muss diese Zahl ständig erwähnen und hoffe, dass ich mich irgendwann daran gewöhne! :rolleyes:

IMG_1808 []

Als Hundemensch denkt man natürlich an seine Hunde und so habe ich mir Loopies zum Geburtstag gewünscht.

IMG_1816 []

Fanden die Jungs ganz okay, glaube ich! :mrgreen:

IMG_1819 []

Die Teile sind hier gerade der Renner und werden ständig hin- und hergetauscht.

IMG_1825 []

Ich verhungere!!!! *jammer*

IMG_1832 []

Okay, dieses noch, das war aber jetzt das letzte Bild! :wink:

IMG_1836 []

Das war’s von uns erst mal!
Ach ja – Jamie ist jetzt aktuell knapp 51 cm groß und wiegt gut 16 kg.

Schafe hüten :-)

Dienstag, Oktober 27th, 2009

Hallo ihr Lieben,
nach langer ungewollter Internet-Abstinenz bin ich nun auch wieder online und möchte Euch Neues von der tollen Düsenjette :hexe: erzählen.

Wir haben uns z.B. ans Hüten herangetraut :beifall: . Vor einiger Zeit habe ich (gemeinsam mit Anna) bei einem Seminar von Sandra Zilch schon mal ohne Hund ein wenig Hüteluft geschnuppert und Eindrücke und Theorie gesammelt. Nach langem Suchen bin ich auf eine Trainerin gestoßen, die dem BHV angeschlossen ist und Hütetrainings nach meinem Geschmack anbietet. Leider musste ich dafür quer durch Deutschland reisen und war am Sonntag mit Jette bei einem Hüteseminar mit Michaela Kleemann in Wiesbaden, gute 4 Stunden von uns entfernt (irgendwie sind Hundeleute schon ein bißchen anders, oder? :wink: ). Aber die weite Anreise hat sich mehr als gelohnt, alles entsprach meinen Erwartungen, wir haben super viel gelernt und Jette hat gezeigt, dass sie Hütetrieb im Blut hat – die tolle Maus die :streicheln: .
Es wurde sehr soft und kontrolliert gearbeitet in einer ganz kleinen Gruppe und mit viel viel Lob und Bestätigung und kleinen Schritten. Jette dachte am Anfang ans AJT,  war dann zu Beginn recht unsicher und aufgeregt, zeigte das durch Übersprungshandlungen wie Schafsköttel fressen oder keifend in die Leine ballern, wenn wir zu nah an den Schafen waren :irre: . Im Laufe des Seminars hat sie sich dann sehr schön entwickelt, wusste zunehmend, was hier eigentlich passieren soll, was ich von ihr möchte und wie man mit Schafen umgeht. Insgesamt hatte sie von den teilnehmenden Hunden leider die geringste Präsenz, was natürlich auch die Schafe schnell merkten und entsprechend handelten… die anderen Hunde hatten allein schon durch ihr Exterieur eine ganz andere Ausstrahlung (mit dabei waren noch ein Aussie-Rüde, ein Briard-Rüde und eine Altdeutsche Hütehündin). Trotzdem hat sie sich sehr gut geschlagen :knutsch: , wir bekamen sogar einmal Applaus, als wir eine Etappe beim Durchlotsen der Schafe durch einen kleinen Parcours schafften. Als die Trainerin Jette am Ende des Tages noch einmal frei an den Schafen sehen wollte, sprengte sie leider frotal die Herde :vogel: , sammelte dann aber ganz schnell wie automatisch das verloren gegangene Schaf wieder ein :razz: , war dann sichtbar im Konflikt, was sie machen soll und entschied sich dann ohne Ruf nach einem Seufzer zu mir zu kommen :biggrin: . Nach dem Seminar war Jette vollkommen erledigt und musste erstmal gaanz viel schlafen. Wenn Jette während des Seminars nach dem Arbeiten Pause hatte, konnte sie sich sehr schön in der Box entspannen, trotz Schafen und anderen Hunden. Außerhalb der Box öffnete sie zum Ende des Seminar leider ihre Ventile und ließ den vorher aufgebauten Druck durch die Erregungskontrolle an den Schafen durch Ankeifen der anderen Hunde bei zu wenig Abstand raus. Es war ein anstrengender, aber toller Tag für uns beide!

Mir hat das Hüten super viel Spaß gemacht und möchte es nach Möglichkeit irgendwie weiter machen…. Mal sehen… Wenn ich könnte, wie ich wollte, dann hätte ich schon lange selbst Schafe!
Wir haben übrigens auch nette Seminarteilnehmer kennengelernt – Jette wurde sogar erkannt á la “Ist das nicht die Jette von der Nachzuchtseite von den Swirling Brooks?” – ich hab’ gestaunt, wie klein die Welt ist und wie viele Menschen sich diese Seiten anschauen!

Eigentlich sollte das Seminar von einer Fotografin begleitet werden, was dann aber leider doch nichts wurde. Meine Kamera ist leider kaputt gegangen (wo ist der heulende Smilie?!), so dass ihr Euch mit diesen Eindrücken vom Hüten, geschossen mit einer geliehenen Kamera, begnügen müsst.

Die Schafherde mit der wir trainiert haben – eine ganz entspannte, wunderschöne 12-köpfige Truppe:
Schafherdeklein

Hier suchen wir den richtigen Druckpunkt…
Druckpunktsuchenklein

…und finden ihn…
Druckpunktfindenklein

Druckpunktgefundenklein

Druckpunktgefunden1klein

Jette hält hier schon sehr schön den längeren Blickkontakt mit dem Schaf (schnell Futter in das Tier – Du machst das großartig :streicheln: ):

Blickkontaktklein

Jette hat in dem Seminar einen Blick entwickelt, den ich vorher noch nicht kannte!

Supi, das Schaf hat aufgegeben, noch ein bißchen weiter ruhig treiben….
Treibenklein

…und stehen bleiben und Schafe gucken…
Stehklein

Hier noch ein Bild von Micha und Jette beim Üben der 12-Uhr-Position (ich bin außerhalb vom Foto hinter den Schafen) und Üben von Kommandos auf Entfernung (das klappte übrigens bei der riesen Ablenkung ganz toll und hat meine Erwartungen übertroffen):
JettemitMichaklein

Ok, das als kleiner Eindruck von uns. Ich hoffe, er hat Euch gefallen!

Lieben Gruß,
Sarah mit Hannah und Jette

Turnier in Gäufelden

Sonntag, Oktober 25th, 2009

Am sonntag gingen ich meine Mutter und Lynn zum Turnier in Gäufelden.

Ich und Lynn starteten den 3. Kampf (  Slalom,Hindernislauf und Hürdenlauf )

An diesem Tag starteten leider nur 3. Teams von unserem Verein !

Ich und Lynn wurden 3. Platz .Leider ließ Lynn beim Hindernislauf immmer den 3. Sprung aus :(.

Hier noch ein paar Bilder :

 

BILD0518

Ein paar sekunden vor dem Slalomlauf.

 

BILD0520

 

BILD0526

 

BILD0525

 

BILD0524

 

BILD0523

 

 

 

Viele Grüße:

Madlen :party:

Wandertag

Freitag, Oktober 23rd, 2009

Gestern haben wir uns mit Gabi und Conni zum Wandern in Mägerkingen getroffen.

Gegend

Eigentlich wollten wir ja alle  in Richtung Oberkirch fahren, um uns mit Marion und Nicola zu treffen, aber weil der Wetterbericht nicht so günstig aussah und wir womöglich in den Winter reingekommen wären (und ich habe noch keine Winterreifen drauf *g*), haben wir die gemeinsame Wanderung aufs Frühjahr verschoben.

Gabi hatte gleich vier Hunde dabei. Neben Ashley und Rocky hat sie auch noch Roy mitgebracht und Balou, einen Pflegehund. Conni hatte natürlich May dabei.

Dann waren noch Jürgen und Birgit mit Kira mit von der Partie. Claudia und Betty sind leider daheim geblieben, weil Betty etwas gekränkelt hat.

Da habe ich dann gleich die Gelegenheit beim Schopf ergriffen,  Lynn bei Claudia geparkt und dieses Mal Bonnie mit auf die Wanderung genommen.

Suchbild

Das hat auch gut  funktioniert. Ich war zwar anfangs etwas angespannt, weil Bonnie und Balou sich nicht so grün waren: kastrierte Rüden kann Bonnie nicht leiden und Balou hat häufig provoziert – Männer eben :whistle:

Aber Gabi hat mich Stück für Stück runter geholt :beifall:

Unsere Mittagsrast am Augstturm war auch sehr gemütlich. Wieder wurden die Rucksäcke ausgepackt und geschlemmt – der Tisch hat sich gebogen unter den Leckereien. Leider habe ich da kein Foto gemacht, sondern den Fotoapparat erst beim Zusammenpacken rausgeholt…

Pause

Glücklicherweise sind wir ohne Regen durch den Tag gekommen. Dreimal hat es ganz kurz genieselt, das war aber nicht weiter schlimm. Leider kam die Sonne erst raus, als wir um 15.30 Uhr wieder bei unseren Autos angekommen sind.

Dann wollten wir noch einkehren, um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, aber da war es wie verhext :hexe: : das erste Gasthaus hatte Urlaub, drei andere donnerstags Ruhetag und in die einzige offene Kneipe, die wir gefunden hatten, wollten sie uns mit Hunden nicht reinlassen…

Hier jetzt noch Fotos von Conni:

Brustgeschirr oder Halsband

Mittwoch, Oktober 21st, 2009

Auf die Schnelle habe ich folgenden Artikel gefunden, Geli und Saskia haben sicherlich auch noch entsprechende Links und im Welpenhefter steht auch etwas zu diesem Thema :weg:

Brustgeschirr statt Halsband

Durch das Tragen eines gut sitzenden Brustgeschirres wird der Druckpunkt auf den Brustkorb verlegt.
Somit bleiben Kehlkopf, Halsmuskulatur und die Halswirbelsäule unbelastet.
Klinische Studien haben bewiesen, dass Verspannungen in der Halswirbelsäule zur
gleicher Symptomatik wie beim Menschen führen: Kopfschmerzen, Schwindelgefühl,
Schmerzen in der Wirbelsäule usw. Der Hund muss diese Schmerzen ertragen, weil er sich nicht mitteilen kann.
Er kann uns nicht sagen „ … heute habe ich Kopfschmerzen und mir ist schwindelig“.
Bei jedem Hund, insbesondere mit Gelenkserkrankungen ( HD, Spondylose etc. ) oder durch Züchtung sehr langer Wirbelsäule ( Dackel, Bassett etc. ) ist es von großem Vorteil,
wenn die Wirbelsäule unbelastet von Druck und Ruck bleibt.

Erhöhte Verkehrssicherheit:
Am auf dem Rücken liegenden Steg des Geschirres kann der Hund schneller und sicherer gehalten werden,
wenn dies nötig ist. Ebenfalls ist dieses Halten am Rückensteg angenehmer für den Hund, als wenn er am Halsband festgehalten wird. Verletzungen an der Hand des Hundeführers durch einen sich am Halsband windenden Hund werden vermieden. Muss der Hund aus einer Gefahrenzone herausgezogen werden. ( z.B. Schacht, Flussufer etc. ),
ist dies am Geschirr problemlos möglich, ohne den Hund zu würgen.
Der Hals des Hunde ist ein sehr soziales Organ.
Bei Hunden findet über den Hals eine taktile Kommunikation untereinander statt.

Oberseite des Halses — Dominanzbereich
Unterseite des Halses — Subdominanz (Unterwerfung)
Seitenpartie des Halses — nur für gute Freunde zum Pflegeverhalten ( Knabbern etc. ) erlaubt.

Pearl

Mittwoch, Oktober 21st, 2009

Lang ersehnte Bilder von Pearl, der Schmusebacke :laola:

Größenänderung Pearl 7

Größenänderung Pearl 5

Größenänderung Pearl 1

Größenänderung Pearl 2

Größenänderung Pearl 3

Größenänderung Pearl 4

Der rosa Fleck auf der Nase schwindet

Dienstag, Oktober 20th, 2009

Der Fleck auf Nanouks Nase verändert sich immer mehr. :weinen: Ist mir letztens aufgefallen, als ich Welpiebilder angesehen hab. An dem Tag kam mir nämlich der Fleck kleiner vor, zuerst dacht ich es lag nur an dem Dreck an der Nase vom Buddeln, aber beim Abputzen war dann klar der Fleck ist kleiner geworden.
Der war so putzig, bleibt davon später noch was übrig?

erst einmal ein bekanntes Bilder

Woche 9

Woche 14

jetzt mit fast 5 Monaten

das letzte Bild wo ich die Nase ausgeschnitten hab nocheinmal in Groß