Archiv für Oktober 1st, 2010

Ein Spaziergang mit Pflichtprogramm ;-)

Freitag, Oktober 1st, 2010

Auf unserem heutigen Spaziergang hat uns wieder einmal die Kamera begleitet und deshalb haben wir auch ein paar Bilder mitgebracht.


Während wir auf unsere Freunde gewartet haben,
durfte Jason noch ein wenig Portrait sitzen


Licht und Schatten


Ich glaub, ich hab sie gehört…und gesehen

Denn während ich noch ganz vertieft ins Fotografieren war, standen Yvonne,
Scully und Chu schon längst hinter uns freuen


Scully und Chumani


Blauauge…

…trifft Splittface


Protest!!!


Während Chu sich Jason’s erwehrt, geniesst Scully eine grüne Zwischenmahlzeit

Da wir beide keine Bilder von unseren “arbeitendenen” Hunden haben,
haben Yvonne und ich kurzerhand eine paar Fusslauf-Übungen in unseren Spaziergang eingestreut.

Und unsere Drei haben trotz unzähliger Fahrradfahrer, Hunden und Jogger klasse mitgearbeitet – nur einmal musste Jason einen lästigen Flat vertreiben, der penetrant an Chu’s Popo hing :-(


Jason in Grundstellung…


…und bei der Fussarbeit


Im Einklang der Schritte


Auch hier eine toll abgestimmte Beinarbeit


Auch bei Chu eine tolle synchrone Beinarbeit


Und nun bist du an der Reihe


Während Scully arbeitet…


…bleiben die beiden Kleinen im Platz


…und posen noch ein wenig für mich
Nur einmal nutzt Jason die Gunst der Stunde…


…und schleicht sich an Chumani ran

Weitere Bilder gibt’s in Jason’s Blog: https://jason08.wordpress.com/

———————————————

Was sonst noch geschah:
Vor den Sommerferien durften Jason und ich schon einmal in die Dummyarbeit rein schnuppern. Und nicht nur ich, sondern auch die Trainerin war ganz begeistert, wie viel Jason schon konnte. Egal ob Fussarbeit, Verleitungen, Memories oder Richtungsapport – er hat so super mitgemacht, als ob er das schon ganz oft gemacht hätte. Und nun trainieren wir zusammen mit Freunden einmal im Monat bei Sandra Fuchs. Und es macht uns allen riesen Spass.

Und beim Mantrailing haben wir inzwischen so grosse Fortschritte gemacht, dass wir uns im November an die 2. Prüfung wagen.

Wie Geli, seine Züchterin, bereits früh vorausgesagt hat, macht ihm auch Agility grossen Spass. Das wird zwar ziemlich sicher nie meine Welt werden, aber damit wir es hin und wieder doch plauschmässig machen können, besuchen wir nun erst einmal einen Anfängerkurs. Und ich kann nur sagen, dass sich für uns das Warten gelohnt hat. Denn Jason ist super führig (nur manchmal für mich etwas zu schnell ;) und bellt auch kaum einmal dabei. Wenn ich mir vorstelle, wie das noch vor einem Jahr gewesen wäre – nun kann er sogar unangeleint neben mir liegen, während die anderen Teams an der Reihe sind oder mehrere Hindernisse hintereinander nehmen ohne vor Aufregung in meinen Arm zu beissen.

Und last but not least arbeitet Jason auch mit ganz viel Begeisterung beim Obedience mit. Aber kein Wunder, denn auch hier haben wir ein ganz tolles Trainerteam gefunden, dass mit viel Freude, Engagement und Abwechslung unterrichtet  .

Es ist einfach schön, mit einem Hund zusammen zu arbeiten, der genau so wie ich, die Abwechslung liebt und der gerne herausgefordert wird.

Und es ist auch immer wieder spannend zu sehen, wie es in seinem kleinen Köpfchen arbeitet, wenn er wieder eine neue Aufgabe zu lösen hat. Zwar sind die Ideen nicht immer ganz  in von uns Menschen gedachten Sinne, aber er ist dabei oft so einfallsreich und so ein kleiner Charmeur, dass ihm keiner böse sein kann, wenn er die Aufgabe zu seiner Zufriedenheit gelöst hat. Und in aller Regel lässt er sich auch recht schnell davon überzeugen, dass es auch noch andere Lösungsmöglichkeiten gibt.

Aber neben all diesen sportlichen Aktivitäten ist immer noch der gemeinsame Alltag unser schönster und wichtigster Bereich. Sei es auf gemeinsamen Spaziergängen, an Militarys oder beim Bummeln in der Stadt.

Überall ist er ein angenehmer Begleiter und bekommt auch immer viele Komplimente… und dies nicht nur wegen seinem tollen Aussehen.

Moni