Matties Abend-Aktivitäten

Bei uns ist es zur Zeit sehr warm, dass mag Mattie überhaupt nicht gerne (passt gut zu uns). Da mag er sich nicht bewegen… ausser es kommt Hunde- oder Kinderbesuch oder Welpenspielstunde ist angesagt. Vor der Welpenstunde muss ja immer der Border ersteinmal die Schafe in einen Verschlag bringen, das wird von Mattie laut kommentiert (ich glaube, er würde gerne mitmachen!?). Wenn er dann endlich auf den Platz darf, ist er kaum zu halten. Von seiner anfänglichen Reserviertheit ist nichts mehr zu spüren. Er spielt mit “frischen” Welpen genauso toll wie mit jetzt wochenlangen Weggefährten, zieht sich aber oft zu dem erwachsenen Border hin, wenn die anderen Hunde ihn lassen. Er ist ein beliebter Spielgefährte, da es ihm auch nichts ausmacht unten zu liegen. Auch so kann Hund prima spielen. Wenn jemand zu frech ist, wird Mattie kaum einmal giftig sondern zieht sich elegant aus der Affaire. “Dann spiele ich eben nicht mehr mit Dir”! Geli, Du hattest natürlich recht: Mattie hat so ein ruhiges, sonniges Wesen… er ist einfach toll!
Wenn er jetzt noch mit Daniel übermütig wird, hole ich den Clicker raus und er ist voll bei der Sache. Aber nun zu den Abend-Aktivitäten: Da es tagsüber viel zu warm ist, haben wir unsere Aktivitäten auf die Abendstunden verlegt. Dann fahren wir noch mal zum Steinhuder Meer (10 Min.). Dort kommen abends viele Hundemenschen hin, wenn die Touries weg sind. Es ist ein buntes Hundedurcheinander. Auf dem Weg hat sich Mattie schon mal mit einer Saarloos Wolfshündin angefreundet (von der Rasse hatte ich auch noch nix gehört) und deren Besitzer riefen schon von Weitem: oooh, ein blue merle, wie unsere Rusha. Nur das blaue Auge ist viel blauer. Und so haben sie schön gespielt. Die Bilder stelle ich in die Gallerie (mehr geht nicht).

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.