Top Dog & Turnier im Mühlbachtal

Das letzte Wochende war mal wieder voll ausgeplant. Samstags veranstaltete der Vdh Nagold ein Top Dog & Hunderennen.

Es fing an mit dem Top dog ( über 50 Teilnehmer ), wir waren als 30. dran.

Zuerst mussten wir ein par Meter Fuß durch eine Menschenmenge laufen. Danach abrufen in einer Menschenmenge. Dann musste der Hund über ein Hindernis springen (ganz simpel für Lynn) ;). Dann musste der Hund noch auf eine Plane gehen (mit Spieli werfen oder Leckerlie) -  am Ende bekamen wir 17 Punkte von 20. Anschließend wurde noch die Fellpflege, Krallen geprüft.

Als alle 50 Starter ihren Hund vorgestellt hatten, wurde von jeder Größenkategorie 5 Hunde ausgesucht (unter anderem ich und Lynn ;) ).

Wir mussten um die Jury laufen, sie entschied dann wer die letzten 3. Platzierten sind. Und nicht zu erwarten, belegten ich und Lynn den 1. Platz ;) . Wir bekamen einen Glaspokal und ein Halsband.

Glaspokal :

Dann ging es weiter mit dem Hunderennen – da plazierten wir uns leider nicht. ;(

Am nächsten Tag folgte schon wieder ein nächstes Tunier im Mühlbachtal.

Da liefen ich, Lynn & Melanie, Lucky einen Shorty. Und einen Hindernislauf.

Beim Shorty wurden wir 1. und bekamen eine Medalie. Und beim Hindernislauf belegten wir ebenfalls den ersten Platz. Dann wurden wir  noch in die Mannschaftswertung einbezogen – da wurde unser Verein 2. (uns hätten 5 Punkte zum ersten Platz gefehlt).

Viele Grüße Madlen :yeah:

5 Kommentare zu “Top Dog & Turnier im Mühlbachtal”

  1. sigrid schrieb am Donnerstag, 17. Juni 2010 um 17:28

    Hy,
    und wisst ihr was, Lilly kam mit Mama Lynn unter die ersten fünf und wurde von ihrer Mama beim Rundenlaufen glatt ausgestochen!! Madlen, weißt Du wieviel Punkte Lilly hatte, bevor die Schlußrunde, also der letzte Eindruck der Jury kam? Würde mich echt interessieren. Beim Hunderennen waren Rosie und Lilly ganz vorne mit dabei, leider hat es für einen Pokal aber doch nicht ganz gereicht. Aber: In Sachen Geschwindigkeit können die Töchter ihre Mama doch noch “überrennen”.
    Madlen vergaß noch das Turnier mit Menschen mit Behinderung zu erwähnen. Auch da haben 3 Swirlings mitgemacht. Es ist nämlich gar nicht so einfach für Hunde dort mitzulaufen, zumal sie in der zweiten Runde von ihrem Partner mit Handycap (bei Lilly eine Rollstuhlfahrerin), bei Rosie ein Mann mit geistiger und leichter körperlicher Behinderung und bei Lynn eine Frau mit Mehrfachbehinderung geführt werden. Es war einfach ein schönes Erlebnis zu sehen, dass alle unsere Doggies super mitgemacht haben. Eine Leistung, die ich persönlich hoch einschätze. Rosie hat sich – und dies ist für sie nicht selbstverständlich – von ihrem Führer Vladimir – in seiner Begeisterung sogar drücken lassen.
    LG Sigrid

  2. :pokal: Herzlichen Glückwunsch :yahoo:

  3. Geli schrieb am Donnerstag, 17. Juni 2010 um 18:22

    Echt? Beim Rundenlaufen? Lynn hat doch bestimmt einen üblen Passgang hingelegt… :whistle:

    Madlen, der Pokal sieht wirklich schick aus :pokal02:

  4. Hallo Sigrid, schön mal wieder etwas von dir zu hören und noch schöner fand ich deinen Kommentar.
    Das war dann doch ein Tunier der “besonderen” Art und ich finde “Hut ab” ……..tolle Lynn, tolle Lilly , tolle Rosie und natürlich besonders vor ihren Führern.
    Als du geschrieben hast : “Rosie hat sich – und das ist nicht selbstverständlich – ……” ach ja…….May, die schwarze Schwester, lässt das auch nicht so gerne zu, von Menschen die sie nicht so kennt. Eher zurückhaltend, abwartend…..aber dann, entweder der lachende oder ignorierende Hund.

  5. Sarah schrieb am Donnerstag, 24. Juni 2010 um 12:44

    Madlen – für Deine vielen Erfolge mit Lynn in den letzten Wochen noch Herzlichen Glückwunsch!!! :pokal02:
    … und dass es bei Euch speziell Turniere für Handicap-Teams gibt finde ich besonders toll :daumen2: !!!
    Viele Grüße,
    Sarah

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.