Auch von uns ein paar (nicht mehr ganz)neue Bilder

Nachdem ihr ja alle so fleißig gewesen seid und so viiiele schöne neue Mattie, Jason und Jette-Bilder eingestellt habt, nun ein paar Bilderchen von Fräulein Malika
zuerst die allerletzte Welpenspielstunde (da war sie 18 Wochen alt):
Malika und Klein-Hovi

welches Bein gehört zu wem?

Hundegewusel

schöne neue Zähne

super lange Beine

Ohrflüstereien

Hinteransicht

Größenvergleich (2 Wochen älterer Jack Russel)

junge Dame

es folgen Bilder einer schmerzhaften Begegnung mit einem Stechinsekt:

Au Backe (Erste Hilfe mit Kältepack und Globulis)

Schlafstudien:

Zum Abschluß ein paar Portrais:

Zur Beruhigung: der Stich war nach einem Tag komplett wieder abgeschwollen und Madam hat leider noch nicht die richtige Verknüpfung aus der Angelegenheit gezogen d.h. wenn ich nicht aufpasse gehen wir weiterhin auf Insektenjagd. Sonst mach sie sich einfach wunderbar, einzig ihre “Gesprächigkeit” (Geli hat nicht vielleicht Malika eher den Namen Kläffi verdient ;-) )hat mir schon eine Rüge am Rechufer von Anwohnern eingebracht. Aber daran arbeiten wir nun.
So das wäre es aus Oberkirch, wir freuen uns ebenfalls auf das Welpentreffen!

8 Kommentare zu “Auch von uns ein paar (nicht mehr ganz)neue Bilder”

  1. Moni schrieb am Dienstag, 12. August 2008 um 20:33

    Hallo Marion

    Eure Malika ist ja noch hübscher geworden, als sie schon als Welpe war – sie war ja schon von Anfang meine weibliche Favoritin :smile:

    Die Welpenschul-Bilder kommen mir ja so vertraut vor. Jason war auch immer mit ganzem Körpereinsatz dabei und mit den Terriern spielte er am liebsten.

    Aber der Wespenstich sah ja wirklich schlimm aus. GsD war sie gleich in professionellen Händen. Welche Globuli hast du ihr denn gegeben (und könnte man die auch bei anderen Hunden nehmen oder sind diese Typ abhängig)?

    Gruss Moni

  2. Hallo Moni,

    Ja, Malika liebt Terrorterrier :mrgreen: .
    Dein Jason ist aber auch ein suuper hübscher geworden. Sabine hat mir schon erzählt das er immer sehr artig beim Kurs dabei ist.
    Bei Insektenstichen gibt es in der Homöopathie sogenannte “Bewährte Indikationen”. Dazu gehört Apis mellifica (Honigbiene), Ledum (Sumpfporst) und Crabo vespa (Wespe). Um das richtige Akutmittel rauszufinden, sollte man dann eine Materia medica (ein Nachschlagewerk mit vielen sogenannten Arzneimittelbildern) haben um die individuelle Symptomatik nachschlagen zu können d.h. welches dieser Mittel am besten zu den Symptomen des Individuums paßt. Bei Malika war dies Apis. Bei akuten Krankheiten gibt man dann relativ tiefe Potenzen und die dafür sehr häufig (z.B. stündlich bis zur Besserung).
    Es lohnt sich für Mensch und Tier mal einen homöopathischen Erste Hilfe Kurs zu belegen und dann sich die wichstigsten Mittel anzuschaffen.
    Schade das du im September nicht kommen kannst. Ich drücke dir auf alle Fälle die Daumen für die Prüfung.

  3. Moni schrieb am Dienstag, 12. August 2008 um 22:48

    Hallo Marion

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das wäre ja wirklich mal eine Idee für einen Kurs (organisiere ich auch gerne :smile: ) und unsere Kleinen würden sich über ein Wiedersehen bestimmt freuen.

    Moni

  4. Hi Marion
    Schöne Bilder von Malika, die ja auch Daniels Favoritin war. Die geschwollene Backe kann ich (besser gesagt: Mattie) gut nachfühlen, er hatte ja auch noch ein paar Stiche auf dem Fang. Apis hat ihm auch gut geholfen, nur meinen Versuch mit dem Kühlpack fand er nicht so toll(da war noch ein Stachel in der Lefze). Er hat sich genervt ins Badezimmer getrottelt und hat seine geschwollene Backe auf die kalten Fliesen gelegt. Verknüpft hat er leider auch nichts (wir haben hier ein Wespennest direkt am Haus), er schnuffelt auch weiterhin an jeder auf dem Rasen zappelnden Wespe herum.

  5. Geli schrieb am Mittwoch, 13. August 2008 um 07:20

    So eine süße Maus. Ich glaube, dass mit den Wespen und Bienen lernen die nie :mrgreen: Bonnie und Lynn machen das heute noch.

    Aber ich hatte mal einen Hund, der auf Trip :wink: war (hatte Maiglöckchenzwiebeln gefressen) und in diesem Zustand kam eine Fliege an… Das führte dazu, dass auch in der Folge Wuschel vor jedem kleinen fliegenden Viech panisch reiß aus nahm :roll:

  6. Hallo liebe Moni,

    ersteinmal mein ganz herzliches Beileid wegen Sandro (Sabine hat es mir erzählt), fühl dich gedrückt. Ich weiß was du jetzt durchmachst, ist es doch bei mir noch in schmerzlicher Erinnerung.
    Wenn du gerne mal so einen Kurs in der Schweiz organisieren willst, bin ich gerne bereit zu kommen :grin: . Muß aber nur rechtzeitig wegen meiner vielen Termine Bescheid wissen.
    @ Geli:
    man, da hat Hund mit den Maiglöckchen aber noch Glück gehabt :shock: , die enthalten ja auch stark wirksame Herzglykoside. Das hätte ja auch tödlich enden können.
    @ Evelin: Malika fand den Kältepack erst auch nicht so toll, aber als sie dann die Wirkung verspürte, hielt sie brav still.

  7. Anna schrieb am Samstag, 16. August 2008 um 18:17

    Cassy muss ihren Geschwistern aber auch immer alles nachmachen :roll: Heute hat sie die Bekanntschaft mit einer Wespe gemacht… Ist aber zum Glück nicht so angeschwollen wie bei Malika.

  8. Hallo Marion

    Danke für deine lieben Worte. Ja, es tut unheimlich weh, wenn ein Tier gehen muss. Und bei uns fehlen nun gleich zwei. Denn leider hat es Tiffany, meine jüngste Katze auch nicht geschafft und ist Sandro über die Regenbogenbrücke gefolgt.

    Das mit dem Kurs mache ich sehr gerne. Ich werde dir auf jeden Fall deswegen noch mailen. Terminlich wird es aber wahrscheinlich nächstes Jahr.

    Moni

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.