Auch von uns ein später Weihnachtsgruß aus Bayern

Nach einem aufregenden Weihnachtsbesuch in Bayern bei unseren Eltern, melden wir uns zurück. Malika hat die vierstündige Autofahrt ohne Probleme gemeistert :-). Mit der glatten Treppe (meine Eltern wohnen im dritten Stock ohne Aufzug) hatte sie anfangs Schwierigkeiten (rutschig), aber nach ein paar mal rauf und runter war auch das kein Problem mehr. Gott sei Dank hat sie auch kaum gebellt (war mein größtes Bedenken, da Mehrfamilienwohnhaus) und ist allen Verwandten zum Einstand gleich an die Nase und auf den Schoß gehüpft. Sogar mein ängstlicher Bruder fand sie süüüßßß. Ihrer Klauleidenschaft hat sie mal wieder alle Ehre gemacht. Gleich am ersten Abend ist sie klammheimlich im Schlafzimmer meiner Eltern verschwunden und meine Mutter traf dann fast der Schlag, als sie ihr mit Puderzucker bemehlter Schnauze fröhlich wedelnd aus dem Schlafzimmer entgegenkam. Ein ganzes Viertel Stollen hat dranglauben müssen (allerdings sehr gesund mit Vollkorn und Honig) . Am nächsten Tag hat sie uns dann die Bude vollgepupst, so das alle Gäste am offen Fenster sitzen wollten. Die restlichen Tage war meine Mutter dann seeehr ordentlich :-). Hier nun noch ein paar Bilder:

Fleissig beim Auspacken

Toll, ein neues Spielzeug

dann wag ich gleich ein Spielchen

Schade war das schon alles?

Allen Swirling-Brooks wünschen wir einen guten Rutsch ins Jahr 2009,
das alle Wünsche und Vorsätze in Erfüllung gehen und vor allem viel Gesundheit für Mensch und Tier

Marion + Michael + Fräulein Naseweis

2 Kommentare zu “Auch von uns ein später Weihnachtsgruß aus Bayern”

  1. Geli schrieb am Montag, 29. Dezember 2008 um 19:30

    Hallo Marion,

    ich muss immer lachen, wenn ich von den Klauaktionen und Fressattacken der LynnifantInnen höre :lol: – da hat mir Lynn auch so manchen Streich gespielt.

    Bei uns war es immer verschärft, weil auch im Schrank deponiertes Essgut nicht sicher vor der Bagage war, da Rose und Jack die Küchenschränke aufgehebelt haben…

    Liebe Grüße – Geli

  2. Hi Marion,
    soo schöne Bilder von der schon so grossen Malika :)
    Mattie versucht auch immer wieder zu klauen, aber fiept dann immer soo laut dabei herum, das ich ihm meistens zuvor komme (nur bei der angebratenen Leber, die zum Abkühlen auf einem Teller gaaanz hinten auf der Arbeitsplatte lag, hat er das Fiepen vergessen und alles verputzt).
    Ganz liebe Grüße
    Evelin

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.