Sasse allein zu Haus

Gestern bin ich also her gefahren und hüte übers Wochenende das dicke Lynnetier. Zoe ist natürlich auch mit dabei, verhält sich aber sehr anständig und nervt Lynn nicht. Trotzdem darf sie bald ein paar Tage zu Claudia gehen, die sich schon riesig auf ihren erwachsenen “Test-Aussie” freut :mrgreen:

Lynn ist einfach nur dick… Im Moment liegt sie neben mir auf der Couch und in ihrem Fell sieht man kleine und große Tritte, ist wohl grad Spielstunde im Bauch. Mir kommt sie sehr dick vor, sie keucht auch bei fast allen Bewegungen, weil der Bauch auf die Lunge drückt, muss ihre Rute schon immer etwas abspreizen und viel im Kalten liegen.

Senkwehen sehe ich noch keine, sieht mir eher nach Schwerkraft aus :D

Den Bauch werde ich heute oder morgen noch freischneiden, damit die Babies an die Milchbar kommen. Und dann geht es nächste Woche in die Endphase! :lol:

2 Kommentare zu “Sasse allein zu Haus”

  1. Jana schrieb am Samstag, 14. März 2009 um 11:10

    Huhu,

    na da bin ich ja gespannt wie ein Flitzebogen wie viele Lynnis da wohl ‘rausplumpsen’ werden :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  2. Das gibt bestimmt acht! Oder sechs Riesenbrummies,am Ende gibt es zehn. Sehr spannend..

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.