Wolfskrallen

Heute war wieder unsere superliebe Tierärztin Frau Dr. Johnen-Ahsbahs zu Besuch und hat Ms. Catch Perfect ihre Wolfskrallen entfernt. Ging ganz schnell und sie hat kaum etwas gemerkt… :wink:

Die Wolfskralle ist eine fünfte Zehe am Hinterbein und hat meistens keine Verbindung mit den Fußknochen, d.h. eine Kralle hängt lose auf der Innenseite des Beins und ist daher sehr verletzungsanfällig. Viele Hunde reißen sich Krallen und die Haut drumrum regelmäßig ein, daher werden die Wolfskrallen frühzeitig entfernt, wenn die Babies noch kein ausgeprägtes Schmerzempfinden und eine schnelle Wundheilung haben.

Und natürlich wurden unsere gesunden, fetten kleinen Babies bestaunt und gelobt, was uns natürlich sehr gefreut hat! :mrgreen:

4 Kommentare zu “Wolfskrallen”

  1. Susanne schrieb am Donnerstag, 19. März 2009 um 20:02

    Finde ich gut, dass ihr euch gleich darum kümmert!
    Beim letzten Wurf hatten auch welche so eine Kralle, oder?
    Ich kannte aus einem anderen Forum eine, deren Schäferhund eine Wolfskralle hatte. Die “Züchter” *räusper* haben sich nicht gekümmert und als sie später entfernt wurde, war das ein ganz schön großer Schnitt und insgesamt für den Hund sicher recht unangenehm – und vor allem ziemlich langwierig, bis alles verheilt war.

  2. Ja Susanne Malika und Jason hatten auch Wolfskrallen :wink:

  3. Saskia schrieb am Donnerstag, 19. März 2009 um 20:59

    Wenn man sieht, wie schnell die Näbel verheilen (bei einigen sind sie jetzt schon perfekt, andere haben noch ein bisschen Kruste drauf), dann sieht man, wie irre schnell solche kleinen Wunden verheilen.
    Bei Malika und Jason war nach 1 Woche auch kaum mehr etwas zu sehen und ich glaube nicht, dass man heute noch die Stelle erkennt, wo die Krallen waren…
    Wat muss, dat muss.

  4. Bei Jason sieht/fühlt man sie noch. Aber da muss man bei seinen vielen Haaren schon ganz gezielt danach suchen.

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.