Wurmkur – mal wieder

Heute habe ich wieder eine Wurmkur mit den Welpen (und Lynn) begonnen (geht über drei Tage).

Dieses Mal mit einem anderen Mittel, da die bisherige Wurmpaste nicht angeschlagen hat, denn gestern habe ich wieder Würmer im Kot entdeckt… Deshalb vielleicht auch die unregelmäßige Gewichtszunahme der Kleinen.

Ich wurde jetzt schon einige Mal danach gefragt, wie es denn überhaupt zu den Würmern kommt…

Bereits im Mutterleib werden die Welpen mit Spulwürmern infiziert. Die Mutter selbst zeigt keinerlei Befund, aber in ihrer Muskulatur ruhen Larven, die durch die Trächtigkeit aktiviert werden und über die Plazenta bis in die Leber des Embryos wandern.

Nach der Geburt wandern sie weiter in die Lunge und entwickeln sich dann im Darm zu geschlechtsreifen Würmern.

Außerdem infizieren sich die Welpen mit der Muttermilch mit Larven von Spul- und Hakenwürmern.

Keine Ahnung, warum das so ist. Ich könnte mir aber vorstellen, dass damit in der Natur eine Selektion getroffen wird – schwache Welpen werden so “aussortiert”.

12 Kommentare zu “Wurmkur – mal wieder”

  1. Anna schrieb am Mittwoch, 15. April 2009 um 13:24

    Hm hast du dasselbe Wurmmittel wie letztes Jahr genommen? Dann sind die Würmer bestimmt schon resistent dagegen…grausige Parasiten, fast so schlimm wie Zecken :evil:

  2. Ja, sieht so aus…

    Wobei ich die Wurmgeschichte übler finde als Zecken.

  3. Anna schrieb am Mittwoch, 15. April 2009 um 14:05

    Klar bei den Welpen sicherlich…
    Ich habe (zum Glück) noch nie mit starkem Wurfbefall zu tun gehabt. Zecken sind aber so allgegenwärtig für mich und ich finde sie so dermaßen eklig… Gut Würmer wären warscheinlich auch nicht besser wenn die vor mit rumkriechen würden :mad:
    Ich drücke jedenfalls mal die Daumen, dass die Wurmkur nun anschlägt :wink:

  4. Ich drück mit!
    Würmer finde ich auch total furchtbar, ich habe auch immer ein bisschen Schiss, mich zu infizieren – bei Zecken ist es allerdings genauso! Ich dachte, ich spinne, als ich im letzten Jahr vier Zecken gleichzeitig in unserem Bett gefunden habe! :shock:
    Danny muss da zuvor in eine Zeckenansammlung geraten sein – an ihm hatte ich auch noch welche gefunden!
    Schreckliches Viechzeug! :mad:

  5. Jana schrieb am Mittwoch, 15. April 2009 um 15:47

    Also, kleiner Tipp – Zecken gehen auch auf Menschen… das ist nicht so toll, denn die übertragen Borreliose. Meine ganzen Zoologie-Uniprofs haben das und das ist nicht so angenehm, denn das hat man seinen ganzen Leben lang. Es fängt an mit Wanderröte und endet meist als Spätfolge mit schmerzhaften Gelenksentzündungen und Hautatrophie. Also Augen auf!

  6. Ja ich weiß…gruselig :evil: Ich hatte bis jetzt erst einmal eine festgebissene Zecke und mich so dermaßen geekelt, dass ich die selbst nicht rausmachen konnte :oops:

  7. Susanne schrieb am Mittwoch, 15. April 2009 um 16:07

    Ich weiß, deswegen habe ich vor den Viechern ja auch so einen Respekt!
    Umso früher es behandelt wird, umso besser ist es ja wohl, deshalb achte ich auch immer genau darauf, ob und was da so an meinem Körper sitzt!
    Ich hatte bisher auch nur zwei Krabbelnde an mir, noch keine “Angedockte”.

  8. Hallo, wenn ihr denn nun von den Würmern zu den Zecken gekommen sind. Was macht ihr denn so gegen Zecken?? Scalibor und Co. möchte ich May gerade nicht antun und wir haben reichlich Zecken zur Zeit, ich bin praktisch ohne Zeckenzange nicht unterwegs. Eigentlich habe ich gedacht das es diesen Sommer nicht so heftig wird, weil wir doch ein kalten und auch langen Winter hatten.
    Lg von Conni

  9. Susanne schrieb am Mittwoch, 15. April 2009 um 22:59

    Da Danny Scalibor nicht vertragen und es auch nicht gewirkt hat, versuchen wir es jetzt mit Knoblauch. Ob es wirkt, weiß ich noch nicht, ich suche ihn außerdem, so oft es geht, nach Zecken ab.
    In den letzten vier Tagen habe ich keine gefunden – ob das schon am Knoblauch liegt, weiß ich nicht. Mal abwarten.

  10. Ich sehe jemanden im Welpengehege sitzen!
    Geli ist es nicht, Saskia auch nicht und Claudia auch nicht! Jana, bist du es vielleicht? Hm, nee, ich glaube, deine Haare sind länger, oder?
    Hmm, grübel! :?:

  11. Geli schrieb am Donnerstag, 16. April 2009 um 21:54

    Doch, es ist Jana :lol:

  12. Oh! Doch Jana! Ich hatte die Haare viel länger in Erinnerung! :lol:
    Jana, erzähl mal, wie haben sich die Knuffels gemacht seit deinem letzten Besuch?

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.