Stolz wie Oskar oder die Kamikazehasen sind zurück

Na eigentlich wollte ich ja erstmal keinen Bericht schreiben aber ich kann mich heute dann doch nicht zurückhalten :frieden:

Heute haben wir zum erstem Mal dieses Jahr die Pferde vom Offenstall auf die Wiese gebracht. Cassy war natürlich mit dabei an der Leine. Als wir dann da waren (sind nur 5 Mintuten Fußweg) habe ich Cassy vor der Wiese abgelegt , um Zorro loszumachen. Das machte sie auch ganz toll. Die Pferde tobten dann natürlich los und da sprang ein Hase auf – :irre: Als wäre dass nicht schon schlimm genug gewesen rennt der auch noch geradewegs auf Cassy- immer noch im Platz- zu :ojeh: Erst 10 Meter vor ihr drehte er ab. Aaaaaber: sie blieb gaaanz lieb liegen und wunderte sich nur warum ich so einem Aufstand gemacht habe :laola: Auch bei dem Spaziergang danach hat sie ein auffliegendes Rebhuhn nicht mehr gewürdigt als ein kurzer Blick.

Nach einer Stunde haben wir die Pferde dann wieder abgeholt. Da hat sie sich ganz prima von einem für sie komplett Fremden (Mann mit langen Haaren und Bart) anfassen und sogar knuddeln lassen :beifall: Auf dem Rückweg trafen wir dann noch meine “besondere Freundin” :twisted: Das war heute das dritte Mal dass ich die angemacht habe. Aber von vorne zu heute. Ich also mit Pferd und Hund an der Hand. Da kommt sie mit zwei Hunden und Ziege (!) an. ALLe ohne Leine (und dass wo Leinenpflicht ist hier). Gut ich erstmal froh, dass weder Pferd noch Hund einen Aufstand geporbt haben wegen der freilaufenden Ziege. Sowas trifft man ja schließlich auch nicht oft (genauer gesagt hatten wir das noch nie). Sie sieht mich und sagt erstmal nix. Ruft also ihre Hunde nicht. Ich bleibe dann stehen, weil ihre eine Hündin auch nicht so richtig freundlich ist. Dann ruft sie die wengistens zu sich und leint sie an. Ihre “Fußhupe” lässt sie aber laufen. Ich hatte verständlicherweise keinen Bock auf einen Kontakt mit dem, weil Cassy ja an der Leine war. Also habe ich Cassy ins Platz gelegt und den Hund auf Abstand gehalten. Die machte aber immer noch keine Anstalten den Hund mal zu sich zu holen und ich bin dann weiter. Cassy blieb die ganze Zeit über liegen und ließ den Hund auch links legen als wir weiter sind. Ich bin ja SO stolz  :singen:

Naja als Standardsprüche kamen dann “Der tut doch nichts” :evil: “Man kann sich auch anstellen” und “Seien Sie doch nicht so unfreundlich” :twisted:

Aber ich freue mich einfach gaaanz dolle über meine Maus :trara: :hund3: :bis:

4 Kommentare zu “Stolz wie Oskar oder die Kamikazehasen sind zurück”

  1. Susanne schrieb am Samstag, 25. April 2009 um 14:47

    Das ist ja prima, dass ihr solche Fortschritte macht! :laola:
    Das wird für uns noch wieder ungewohnt werden, dass so ein Welpe irgendwie gar nichts kennt und folglich auch nichts versteht! *seufz* :mrgreen:

  2. Hi Annna
    Das ist ja sowas von toll! Da kannst du wirklich echt stolz auf euch Beide sein!!!!
    Moni

  3. Evelin schrieb am Samstag, 25. April 2009 um 23:25

    Hey Anna,
    wie klasse ist das denn :cool: Ich sag´s ja immer wieder: tolle Hundis haben wir (und wir wachsen an unseren Aufgaben :streicheln: )
    Wir hatten gestern auf unserer Abendrunde auch unsere eigenen Erfolgserlebnisse: vier Trecker um uns herum, dazu ein Auto auf dem Feldweg stehend, ein weiteres in einem Affenzahn an uns vorbei :eek: (bevor ich Mattie am Geschirr festhalten konnte, er blieb im Sitz :hund3: ), dann auch noch der Mann mit Fahrrad und wild kläffender “Fußhupe”, Fussballtraining (fast) völlig ignoriert und an der langen Schleppe die letzten 500m Strasse und Fussweg bis zu uns geschafft, ohne über die Strasse zu laufen (obwohl da Leute kamen :singen: )
    Haben unsere Kleinen vielleicht zeitgleich einen Entwicklungsschub oder einfach nur einen guten Tag gehabt :bis:
    Egal, es war suuupi :laola:
    Lg
    Evelin

  4. Immer diese suizidgefährdeten Hasen :rolleyes: – toller Erfolg Anna :biggrin: !

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.