Jason auf heissen Spuren und rauchenden Kreisen

Heute durften wir uns das zweite Mal auf die Suche nach versteckten Menschen machen – und wie man auf den Bildern sieht, hat es Jason super gemacht und es hat uns Beiden unheimlich Spass gemacht!


Beim Geschirr anlegen und warten, bis sich der Helfer versteckt hat


Wann geht es endlich los?


Kommando “Trail”


Selbst umgestürzte Bäume und Dornen können Jason nicht von seiner Spur abbringen


Der nächste Trail ist vom Weg her etwas leichter…


…dafür ist der Figurant besser versteckt.


Und auf geht’s zur nächsten Suche…


Ich war froh, dass ich Jason einigermassen folgen konnte – das aber auch nur, weil ich mit ganzem Körpereinsatz hinten in der Leine hing :mrgreen:


Gefunden!

Aber nicht nur das Mantrailing sondern auch das Longierfieber hat uns gepackt. Denn endlich können Jason und ich mal richtig zusammen rennen, ohne dass ich Gefahr laufe, dass Jason nach meiner Jacke oder meinen Beinen schnappt.

Die Bilder stammen von gestern Abend, als es bereits einzudunkeln begann – deshalb sind sie leider etwas grobkörnig, aber ich denke, man sieht trotzdem mit welcher Begeisterung Jason mitmacht.


Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie schnell die Hunde beim Longieren auf Körpersignale reagieren – und als Mensch lernt man gleichzeitig, besser auf die eigenen Signale zu achten :smile:


…aber auch, wie hochkonzentriert sie sich am Kreis mit ihren Menschen bewegen.


Und zum Ausgleich gibt es am Ende noch ein kurzes Zerrspiel, bei dem Jason wie immer begeistert mitmacht.

Die weiteren Bilder gibt es auf Jason’s Seite zu sehen.

Und so freue ich mich nun noch auf ganz viele Stunden auf heissen Spuren und beim schwindelerregenden Kreisen :mrgreen:

Moni

6 Kommentare zu “Jason auf heissen Spuren und rauchenden Kreisen”

  1. Evelin schrieb am Sonntag, 03. Mai 2009 um 10:44

    Hi Moni,
    das sind ja tolle Bilder :beifall:
    :laola:

  2. Jason geht ja ab wie ‘ne Kanonenkugel! :mrgreen:
    Toll!
    Mantrailing könnte uns auch gefallen, glaube ich. Ich werde mal meine Trainerin ansprechen, ob sie Adressen hat. Und auch Longieren finde ich superklasse! Ich habe das im letzten Sommer auf einem Treibballseminar kennengelernt und war davon gleich fasziniert.
    Leider wird das hier nirgends angeboten. Ich hatte mir im Garten so einen Zirkel aufgebaut, aber das klappte nicht so toll. Mit Danny schon, nur wird hier ständig Rasen gemäht – einmal in der Woche – und da musste ich immer auf- und abbauen, das war mir zu nervig! :irre:

  3. sigrid schrieb am Sonntag, 03. Mai 2009 um 14:19

    Hallo Moni,
    sehr schöne Bilder :eek: und ich freue mich schon auf unser erstes mal in Sachen mantrailing am kommenden Montag. Auch das Zirkeltraining wollen wir noch ausprobieren. Dein Bericht und die Bilder sind eine echte Motivation in diese noch unbekannten Gefilde vorzustoßen.
    LG Sigrid

  4. @Sigrid: Das ist ja super und wird Lilly bestimmt genau so viel Spass machen wie Jason. Bei wem werdet ihr die Ausbildung denn machen?

    @Susanne: ja Jason geht wirklich ab wie eine Rakete und die ersten Male habe ich gedacht, das schaffe ich nicht. Aber GsD ist er so hoch motiviert, dass ich ihn hinten auf mein Tempo bremsen kann, ohne dass er aufgibt :smile:
    Ich schick dir nachher auch gleich noch ein paar Mantrailing-Links, die ich mir mal rausgeschrieben habe. Vielleicht ist ja da schon was dabei. Oder sonst kannt ich meine Ausbildnerin noch fragen, ob sie jemanden kennt, der bei dir in der Nähe professionnelles Sport-Mantrainling anbietet.

  5. sigrid schrieb am Sonntag, 03. Mai 2009 um 22:35

    bei Sibylle Sievers in Wart. Ich werde berichten wie es war. Wenn ihr hier noch gute Trainer kennt, dann immer her damit.
    LG Sigrid

  6. :pokal: Wow, total super ihr beiden! Und ich kann mir auch mal ein Bild von DIR machen :biggrin: !

    Falls Du gute Adressen für Mantrailing bei uns in der Nähe hast – auch immer gern her damit :wink: !

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.