Süß hoch zwei oder Wunderkinder im Doppelpack

So nun ein Bericht von mir und Cassy über Belgien.

Die Anreise

Wir machten uns ja schon Donnerstagabend auf den Weg zu Jette und Sarah. Die Zugfahrt war wie erwartet für uns “alte Hasen” auf dem Gebiet kein Problem. Da Sarah aber länger arbeiten musste mussten wir noch etwas am Bahnhof warten. Es war schon dunkel und so langsam krochen seltsame Menschen aus ihren Häusern. Da waren Betrunkene die rumpöbelten, Leute die aus Taxis stiegen und uns fast umrannten, Radfahrer die uns schnitten, Leute mit ihren Hunden, zum Zug eilende Menschen usw usf. Cassy nahm sie alles ganz gelassen hin und auch Sarah wurde nicht verbellt. :pokal:

Blut ist eindeutig dicker als Wasser…

…denn die Umstände wie sich die Beiden wieder gesehen habe waren nun wirklich nicht so optimal :achsel: Alleine im Dunkeln wäre normalerweise schon etwas gespannter gewesen. Aber die Beiden murrten nicht und Jette wollte gleich mit Cassy und einen Holzstück spielen. Dazu hatte sie aber erstmal keine Lust, immerhin war ja alles so neu und aufregend. Abgesehen davon, dass der Holzklotz nicht wirklich für solche Spiele geeignet war :harlekin:  Auch in der Wohnung (dieses Mal nahm Cassy die Treppe ganz mutig ohne groß zu zögern) gab es keine größeren Probleme. Als Cassy auch da alles erkundet hatte wurde weiter getobt. Als es schon recht spät war, gab es ein paar kleinere Zickereien a la “Lass mich in Ruhe ich bin müde” von Cassys Seite aus. Die Ansage akzeptiere Jette aber auch schnell und so wurde dann nochmal getobt als Sarah Dominik abholte.

abspielenabspielen2abspielen3abspielen4abspielen5abspielen6abspielen7abspielen8

Hannah ertägt die Spielereien des Junggemüses gelassen:

hannah

hannah2

Mhh…ist da etwas Krokodil mit drin?

kroko

und auch ein bisschen Frosch?

frosch

Aber was DA mitgemischt hat weiß ich jetzt auch nicht :harlekin:

beshepherd

Aber auf jedenfall etwas, dass gut fliegen kann^^

flugjette

Und bei Cassy noch etwas Kampfhund vielleicht?

kampfcassy

Ein Kopf-Vergleich

kopfe

Frauchen da kommt ein komischer Mann…

…meldete Cassy als Sarah und Dominik kamen (ich war schon mehr oder weniger eingeschlafen, nachdem die zwei “Kleinen” sich ausgetobt hatten und auch eine Pause einlegten). Aber sie hat bei weitem nicht so heftig reagiert, wie ich gedacht hätte. Ein paar Beller und dann wars auch schon wieder gut.  So richtig geheuer war er ihr zwar die ganze Zeit nicht aber es war ok. Naja immerhin haben sich Hannah und Jette ja gefreut,dann kanns ja nicht so schlimm sein :streicheln:

Die Fahrt

Morgens ging es dann also los. Erstmal eine Runde laufen. Das fanden Cassy und Jette (Hannah nattürlich auch :harlekin: ) ganz toll. Wie zwei Hasen sind sie über Feld und Wiese gerannt. Dabei wurden natürlich auch die hasentypischen Haken geschlagen. Da alles feuch/nass war sahen sie danach logischer Weise schon entsprechend aus. Cassy setzte dann auf dem Rückweg allerdings noch einen drauf, indem sie sich aufs Feld legte und sich wohl auch gekugelt haben muss (ich habs nicht gesehen). Im Teich säuberte sie sich dann auch nur ein bisschen die Füße. Jette hingegen ging bis zum Bauch rein. Gut so traten dann zwei Dreckmonster die Fahrt an. Zusammen in der Box verstanden sie sich prima und kamen gut zur Ruhe. Nur in Holland als Sarah und ich uns unsicher waren wo genau das Navi uns wohl hinschickt (wir hätten aber auch keine andere Wahl gehabt als ihm zu folgen so ohne Karte^^), gabs einen Wuff und ein kurzes Knurren von Cassy zu uns nach vorne. Die Kleine ist das reinste Stimmungsbarometer.

In der Box

box

In Belgien…

…angekommen orientierten wir uns selber erstmal und holten dann die Hundis aus dem Auto. Voher wurden sie nochmal einwenig durchgebürstet, aber zumindest bei Cassy konnte man noch zu gut erkennen was sie ein paar Stunden zuvor für Spaß hatte :peace: Gegen die ganzen gegroomten Aussies kamen Sarah und mir unsere beiden fast “underdressed” vor :weg:   Aber wahre Schönheit kommt von innen :aetsch: Mir persönlich ist es ja immer noch ein Rätsel wie man die Hosen so schön kriegt. Bei Cassy sehen die ungefährt eine Minute nach dem Bürsten so aus  :vogel:

Auf einer Gassirunde morgens gaanz früh (wir waren die ERsten die mit dem Wuff unterwegs waren, ich glaube dass sagt alles^^)

gegenlicht

beshepherd1

Unsere schlimmsten Befürchtungen…

…das Verhalten der zwei “Wunder”kinder betreffend trafen nicht ein, im Gegenteil. Die zwei benahmen sich ganz toll in dem Getümmel und wir brauchten nur halb soviele Leckerchen wie gedacht :hexe: An lockerer Leine an andernen Hund vorbei?-Kein Problem. Sich am Showring ruhig verhalten? Wieso auch nicht! Cassy schlief am Samstag sogar total fest unter meinem (oder besser Nadyas Stuhl- Danke nochmal :flowers: ) ein und wachte nichtmal auf als um uns rum alle aufstanden – auch Jette mit Sarah. :streicheln: Auch die Nächte waren sehr entspannt, wenn auch nicht lang. Cassy verbrachte sie zwischen Sarah und mit und Jette in der Box, da die Nähe in der Nacht für beide doch zuviel gewesen wäre. Den ersten Morgen merkte Cassy dass Sarah etwas wach war und freute sich dementsprechend, sodass wir schon früh aus den Beinen waren (ich glaube es war halb sieben oder so). Am zweiten Morgen wurden die Zwei erst später wach aber dann wollten sie auch raus und SPIIIEEELLLEEEEN! Wir waren ihnen nicht schnell genug und so wurde schon ein bisschen durch das Gitter der Box angefagen. :trara:

Schweizer Geheimtipp- die Sahara

Am Samstag Abend gab es dann BBQ, was wir mit der Schweizer Fraktion verbrachten. Das war sehr nett (wenn auch teilweise ein bisschen anstrengend zu verstehen :harlekin: ) und wir bekamen von Sandra und Patrick den Tipp zum Laufen mit den Hunden. Einen See mit Sandstrand hinter einem Sportpark. durch den musste man durch aber trotz guter Beschreibung von Patrick drehten wir eine überflüssige Runde um einen Sportplatz. Aber ganz umsonst war der Weg nicht, denn so konnten wir unsere Champions kühren :pokal: (Und tatsächlich gab es nur wenige Hunde die mir auf der Show optisch richtig gut gefielen. Außer Jette und Cassy waren da eigentlich nur Dana, Joy, Jona, Nokosi und zwei Puppys.)

olympia

Nachdem wir durch den Sportpark und den Wald durch waren kamen wir dann auch in die Sahara. Es war wirklich wunderschön dort und Cassy und Jette spielten wieder Hase und Jäger. (Cassy übernahm dabei meistens den Part des Hasens).

Ein Weimaraner wurde auch begrüßt, aber so richtig mitspielen war nicht drin. Nur kutzzeitiges Fangenspielen. Aber wie heißt es so schön “Drei sind einer zuviel” :irre: und so wurde er schnell uninteressant. Die anderen Hunde wurden garnicht weiter beachtet.

spielenweimispielenweimi2

Auch schwimmen wäre durchaus möglich geworden aber dazu hatten die zwei Mäuse keine Lust. Cassy ist ohnehin nicht so der Wasserfan und ging nicht soweit rein wie Jette. Es sah wirklich zum schießen aus wenn Jette durch das seichte Wasser geflitzt ist und Cassy am Strand auf gleicher Höhe gerannt ist um sie abzufangen sobald sie rauskam :trara: Ansonsten wurde natürlich über den Strand geflitzt!

spielenspielen2

spielenstrandstockspielenjettestockcassyrennbuddeln

Und da wir natürlich zwei Topmoedels im Gepäck hatten wurde auch fleißig geposed:

himmelnposingposing2posing3posing4posing5posing6

Der Heimweg

war auch ganz entspannt. Die zwei waren wieder ordentlich dreckig und verschliefen die Fahrt. Sarah brachte uns dann gelich zum Bahnhof. Dort wartete auf Cassy gleich eine Mutprobe. Um den Bahnsteig zu erreichen musste man eine offene Gittertreppe rauf, dann über eine teilweise offene Brücke und dann wieder eine offene Treppe runter. Die Situation hatten wir seid Welpenbeinen kein einziges Mal (hier gibts sowas nicht). Aber positiv gedacht und drauf los marschiert und Cassy ging drüber ohne zu murren und freute sich über die vielen Leckerchen dafür :sonne: Einzig der durchfahrende Zug war in ihren Augen nicht so toll und man konnte ihr ansehen, dass sie froh war als er durch war (aber die sind mir ja schon immer zu laut, da möchte ich nicht wissen wie einem als Hund der Kopf dröhnt!) :streicheln: Die Zugfahrt verpennte Cassy dann wieder und war als wir zu Hause angekommen waren schonwieder recht munter (sie konnte ja auch 3h schlafen). Die Katzen wurden stürmischst begrüßt :laola: (die Bindung zwischen meinen beiden Hundedamen ist ja leider nicht wirklich eng und so wurde Ora schlichtweg ignoriert).

Insgesamt war es ein wirklich schönes Wochenend mit Sarah und Jette. Die zwei Mädls haben sich wirklich super toll benommen (finden jedenfalls Sarah und ich ;) ) und ich hoffe Saskia ist auch zufirieden mit der Entwicklung der beiden Damen :wink: . Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen beim Welpentreffen :prost: . Dann wird Sarah mit Sicherheit freudig begrüßt :bis: , denn sie wurde von Cassy in den engen Freundeskreis aufgekommen (wie Jette natürlich auch). Denn Sarah ist bis jetzt die dritte Person (mit mir!) mit der Cassy richtig geschmust hat. Also mit allem was Cassys “ich hab dich lieb” Repertoir zu bieten hat (sprich durch Gesicht schlecken, zurück kraulen usw Ich glaub Sarah weiß was ich alles meine :harlekin: ) :hund3:

In diesem Sinne bis zum nächsten Mal

Anna und Cassy

7 Kommentare zu “Süß hoch zwei oder Wunderkinder im Doppelpack”

  1. Saskia schrieb am Dienstag, 05. Mai 2009 um 22:34

    Sehr schöne Bilder! Es war toll, euch wieder zu sehen. Und Anna, knuddel deinen vollkommen normalen und nicht im geringsten “bissigen” Hund von mir :wink: Beides süße, aber eben sehr sensible Mädels, die jedes Signal ihres Menschens deuten und reagieren… Aussies halt. :lol:

  2. Tolle Bilder von euren beiden! :razz:

  3. Sarah schrieb am Mittwoch, 06. Mai 2009 um 13:13

    Oh Anna – was für ein ausführlicher toller Bericht vom Wochenende :biggrin: . Dem kann ich nicht viel hinzufügen Und zu den Fotos, die Du gemacht hast brauche ich wohl auch nicht viel sagen – einfach nur :beifall: :flowers: :knutsch: ! Lieben Gruß, Sarah

  4. Knuddler ist ausgerichtet :sonne: Giftig wird Cassy ja nur, wenn sie wer zu doll beknuddeln will- dass hat hat keiner getan (nur Nadya hat kurzzeitig dafür gesorgt dass mein Herz unregelmäßig schlug, aber dafür konnte ich ja dann Joy auch mal knuddeln,was eindeutig Entschädigung genug war- jedenfalls für mich^^ :hexe: )

    @Sarah: Ich habe noch viiiel viel mehr Bilder. Wenn du sie haben magst müssen wir uns nur überlegen, wie sie zu dir kommen :wink:

  5. Moni schrieb am Mittwoch, 06. Mai 2009 um 21:18

    Was für tolle Berichte und Fotos von dir und Sarah. Und die Hunde sind ja sowieso klasse :smile:
    Toll, dass sich die Beiden gleich so gut verstanden haben und ihr eine super Zeit in Belgien hattet.
    Ich finde es auch immer wieder spannend, wie klasse sich zwei Aussies im Spiel verstehen – selbst wenn sie sich vorher nicht gekannt haben. Es ist einfach nochmals anders, als wenn sie mit anderen Rassen spielen.

  6. Und die zwei Schwestern haben nochmal anders gespielt als mit anderen fremden Aussies- jedenfalls Cassy hat noch niemals SO mit einem anderen Hund gespielt. Aber schon beim ersten Welpentreffen lagen die beiden ja gerne zusammen, wenn ihr euch an die Bilder erinnert. Sie liegen einfach auf haargenau derselben Wellenlänge (was nicht heißt dass es garkeine keine Zickereien gab :engel: Schließlich sind es ja immernoch Mädls :lol: ) und haben sich sehr aneinander orientiert. Einfach schön war das :singen:

  7. Evelin schrieb am Donnerstag, 07. Mai 2009 um 18:48

    Hi Anna,
    so ein toller langer Bericht von Dir :bis: und so tolle Bilder :pokal:

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.