04 Signal einführen

Wenn der Welpe etwas Neues lernt, passiert das ja am Anfang immer ohne Signalwort. Bringt ja nix, denn der Hund weiß ja gar nicht, was z.B. “Sitz” bedeutet…

D.h. erst wenn der Welpe das Verhalten sicher zeigt, wird ein Signalwort eingeführt.

Sicher bedeutet: wenn du 10 € drauf wetten würdest, dass dein Hund jetzt das gewünschte Verhalten zeigt, dann kann das Signalwort eingeführt werden.

Für den Handtouch nehme ich z.B. das Wort “Touch”. Ich halte also die Hand hin und sage “Touch”. Der Welpe berührt die Handfläche -> C&B (Click und Belohnung).

Wenn der Welpe das Signalwort tatsächlich mit dem gewünschten Verhalten verknüpft hat (das kann mehrere Tage oder bei komplexeren Verhaltensweisen auch Wochen dauern), dann wird das Berühren der Hand ohne Aufforderung nicht mehr geclickt, sondern nur noch, wenn das Signalwort gegeben wird. Wir stellen das Verhalten damit unter Signalkontrolle.

Oft wird vor dem Signalwort erst einmal ein Sichtzeichen eingeführt. Beim Sitz ist das in der Regel der erhobene Zeigefinger. Hunde sind Augentiere, d.h. sie tun sich wesentlich leichter, auf ein Sichtzeichen zu reagieren.

Soll ein Sichtzeichen benutzt werden, geht frau so vor, dass das Sichtzeichen vor dem Hörzeichen eingeführt wird.

Erst wenn der Hund das Sichtzeichen sicher beherrscht (denkt an die 10 €-Wette), wird das Hörzeichen eingeführt. Dabei wird das Hörzeichen immer vor dem Sichtzeichen gegeben.

So kann dann nämlich das Sichtzeichen nach einiger Übung weggelassen oder alternativ genutzt werden.

Wichtig:

Bitte achtet darauf, dass Sicht- und Hörzeichen tatsächlich nacheinander und nicht miteinander gegeben werden. Sonst könnte es sein, dass der Hund das Verhalten immer nur dann zeigt, wenn beide Signale miteinander gegeben werden.

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.