Vom Goldkind, Seepferdchen und Rollmöpsen

Nun ist die Kleine schon gut 10 Wochen alt – soo furchtbar schnell vergeht die Zeit! Jette avanciert zum Goldkind, das Kupfer blitzt und blinkt an immer mehr Stellen durchs Fell! Und sie wächst und wächst… vor allem die Beine!

In der letzten Woche haben wir wieder einige Mini-Umweltabenteuer unternommen und Jette hat alles toll gemeistert. Wir waren nach Freundschaftsbesuchen zum Impfen beim Tierarzt, in Einkaufszentren, Hundeauslaufgebieten, am Bahnhof usw. Am Samstag waren wir bei den Abenteuer-Welpenspielen auf dem Gelände einer Gartenschau hier in der Nähe. Auch dort gab es jede Menge Eindrücke und Reize zu bestaunen und zu verarbeiten. Jette zeigt sich immer neugierig und mutig und ist schön aufmerksam. Am Sonnntag war ich mit ihr auch zum ersten Mal bei unserem Clickertreff.

Ok, hier nun ein paar aktuelle Fotos der kleinen Eule:

Portrait Beet

Jette auf dem Rücken

Portrait

Die Blesse wird immer schmaler…

Gesamtportrait Garten

…neue kupferfarbene Stellen z.B. an der Brust über dem rechten Bein…

Kopf Seite

…im Gesicht hat das Kupfer die Blesse erreicht.

“Sams”-Punkte bekommt sie auch immer mehr, in schwarz und kupfer an Pfoten und Schnauze. So süß! Und ich dachte auch erst, es wäre Dreck…

Am Montag waren wir mit den Hunden bei herrlichem Sonnenschein am See. Jette ist todesmutig direkt hinter Hannah her ins Wasser gelaufen und ist – GESCHWOMMEN! Ganz ruhig ohne Plantscherei. Das finde ich wirklich bemerkenswert in dem Alter und damit hat sie ihre Seepferdchenprüfung bestanden! Beim nächsten Ausflug ans Wasser kommt dann auf jeden Fall die Kamera mit, um alles zu dokumentieren!

Gestern hatten wir dann leider nicht so ein schönes Erlebnis, wobei für Jette war es wohl erstmal ein wundervolles Erlebnis… einen 1-Minute-nicht-im-Auge-Augenblick beim Besuch bei meinen Großeltern hat Jette für sich genutzt und dabei ihre Sprungkraft gepaart mit Intelligenz unter Beweis getellt. Als ich nach ihr schaute, stand sie schon auf dem Küchentisch von meiner Oma und schlang gerade unser Menschen-Mittagessen in sich hinein. Sie hat drei Rollmöpse und einen Brathering gefressen!! Wenn da nicht die Pieker in den Rollmöpsen gewesen wären, hätte ich das ganze wohl locker gesehen und mir nur die nächste Zeitung gesucht, um sie mir gegen den Kopf zu schlagen… aber so war ich doch ganz schön besorgt, gab ihr Sauerkraut und rief in der Tierklinik an. Die schürten meine Sorgen so, dass ich mit der Kleinen sofort in die Klinik bin. Dort gab es eine Brechspritze, die drei Piekser wieder herausbeförderten. Den Tag über war sie dann vollkommen fertig von der Spritze und dem vielen Brechen… heute Morgen ist zum Glück wieder alles in bester Ordnung und die Kleine ist topfit!

Auch wenn es kein Rollmops ist, so gibt es doch immer leckere Sachen hier…

Rinderknorpel

…Rinderknorpel…

Kong

…Kongs…

Ameise

…frisch gefangene Ameisen… (und nachts gerne mal eine Nacktschnecke…) …

Rehohr

…frische Rehohren…

Hundepfote

…frische Hundepfoten ;-)…

Mit Hannah und Jette klappt auch alles wunderbar. Die Kleine ist frech wie am ersten Tag, kennt aber bestimmte Grenzen und Hannah leistet ganze Erziehungsarbeit.

Erziehung

“Oh, achso, dann soll ich da wohl nicht so drauf rumspringen?!”

Füßezwicken2

Füßezwicken

“Ach, Du willst auch nicht in die Füße gezwickt werden?! Menno, keiner will das…” (Man beachte das Spiegelbild…)

Hannahs Ratte

“Wie? DEINE Ratte? Sicher?!”

Zum Kontaktliegen ist es im Moment wohl einfach zu heiß…

Hannah und Jette

… aber Symmetrie-Liegen…

Symmetrie

…und Teufel-Spiele gehen immer.

Teufelspiele

Nach einer letzten Jette-Yoga-Einheit…

Yogaeinheit

…ist dann aber auch die Jette mal müde und sucht sich ein nettes Schlafplätzchen im Küchenschrank…

So müde im Schrank

Lieben Gruß, Sarah

5 Kommentare zu “Vom Goldkind, Seepferdchen und Rollmöpsen”

  1. Geli schrieb am Mittwoch, 04. Juni 2008 um 15:03

    Hallo Sarah,

    vielen Dank für die vielen schönen Fotos.

    Das mit der Tierklinik war ja schon komisch. Überleg’ mal, was so ein Hund an “Holzpieksern” frisst, wenn sie einen Ast nagt… Da sind bestimmt viel spitzere Teile dabei :lol:

    Hauptsache, es geht dem kleinen Monster wieder gut. :wink:

  2. Goldkind… ja, das passt :D Sie wird immer hübscher!!!

  3. Anna schrieb am Mittwoch, 04. Juni 2008 um 19:21

    ohje, da hattet ihr ja mächtig Aufregung! Aber schön ,das es ihr nun wieder gut geht! Cassy sammelt auch dauernd Stöcke ein und nagt darauf rum aber ich kann deine Sorge nur zu gut verstehen :wink: Immerhin haben unsere Katzen nur auch wieder vollverdauliche Biostreu, damit ich keine Panik kriegen muss ( wegen der Betonitstreu :roll: )wenn Madame wieder im Katzenklo war…
    Und das Kupfer ist ja echt der Hammer :shock: :lol:

  4. also ich hätte auch Angst bekommen, Mattie fängt jetzt mit Steinen an… :???: . GsD geht es Jette wieder gut, sie ist ja wirklich eine kleine Schönheit :razz: und so schöne Bilder :lol:

  5. Kathi schrieb am Mittwoch, 18. Juni 2008 um 17:38

    Ja, die Bilder sehen klasse aus!!! :smile:
    Vor allem das letzte und das siebte von unten sehen sehen toll aus! :shock:
    Jennte ist echt ein wunderhüpscher Hund :wink:
    Viel Spaß und Freude noch mit der Kleinen ^^
    LG KATHI :mrgreen:

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.