Ruhe vor dem Sturm?

Jetzt sind die Kleinen schon 9 Tage alt. Bald werden Ohren und Augen aufgehen.

Bisher sind sie ziemlich ruhig. Frau hört sie eigentlich nur zufrieden schmatzen oder ungeduldig fiepsen, wenn sie nicht schnell genug an die Milchbar kommen .

Wenn Forrest sich vom Knäuel entfernt hat, schreit er das ganze Haus zusammen (sagten wir schon, dass er ein Schreihals ist ?), Rick sucht ganz ruhig wieder den Weg zu seinen Geschwistern.

Satine ist Bergsteigerin. Immer wieder klettert sie auf Zoes Beinen in Richtung Zitzen, um dann runterzukugeln und es aufs Neue zu versuchen :-) .

Die ersten setzen auch schon ohne Bauchmassieren Kot ab…

Zoe hat mittlerweile schon wieder die Ruhe, um längere Spaziergänge zu machen. Und sie will immer wieder raus in den Garten, um ihr Loch beim Fliederstrauch weiter zu graben. Beim letzten Wurf hat die Graberei nach der Geburt aufgehört.

Lynn wagt sich schon immer weiter an die Wurfkiste ran. Immer häufiger hängt sie ihre Nase in die Wurfkiste rein ;-). Und wenn frau ihr eines von den Würmern hinhält, putzt sie es hingebungsvoll.

geschrieben von Geli

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.