Malika


Kopfstudien


Attacke!


Was flüsterst du mir denn ins Ohr?


Konspirative Vereinigung der “Tricolore” :wink:


Komm spiel mit mir…


Ich ergebe mich :razz:


In der Welpenschule: Sandkastenspiele :lol:

11 Kommentare zu “Malika”

  1. Moni schrieb am Sonntag, 22. Juni 2008 um 09:44

    Hallo Marion
    So ne hübsche Maus! Und das rechte Öhrchen von Malika scheint sich auch schon dafür entschieden zu haben, nach Lynn’s Art getragen zu werden.
    Und wie geht es mit ihr und deiner “Dicken”? Konnte sie Malika inzwischen verständlich machen, dass so ein kleiner Zwerg ihr nichts zu sagen hat :grin:

  2. Hallo liebe Moni,

    ja, tatsächlich die Ohren stehen auch bei uns jeden Tag anders. Mit den Papageien ist es immer noch schwierig. Letzens hat Malika der Dicken doch glatt eine Schwanzfeder rausgerupft und ist damit triumphierend von dannen gehüpft :roll: . Da wollte dann die “Dicke” zum Gegenangriff blasen :roll: , den ich gerade noch verhindern konnte. Malika hat doch wenig Angst vor anderen Tieren. Auch bei den Pferden hat sie wenig Respekt gezeigt. Außerdem testet man jetzt schon jeden Tag auf`s neue ob verbotene Dinge nicht doch erlaubt sind. Da wird noch jede Menge Geduld und Arbeit auf uns zu kommen :mrgreen: Joggern und Vögeln würde man auch schon hinterherstarten :roll: Aber das kennen wir ja schon vom Vorgänger. Ansonsten ist sie eine ganz tolle Maus mit jeder Menge Ausdauer (auch schon beim clickern) und Konzentrationsfähigkeit (sogar bei Ablenkung). Wir werden bestimmt noch jede Menge Spaß zusammen haben :mrgreen:

  3. Moni schrieb am Sonntag, 22. Juni 2008 um 11:48

    Hallo Marion

    Da sorgt eure Kleine ja wirklich dafür, dass es euch nicht langweilig wird und der Spass nicht so schnell aufhört. Ich bin ja schon gespannt, wie sie sich nächste Woche als Bürogehilfin macht :smile:

    Und ich scheine im Augenblick noch eindeutig einen der vorsichtigeren Lynnifanten zu Hause zu haben, wenn ich eure Geschichten so lese. Nicht nur, dass sich Jason vor unseren Katzen höflich ins Platz legt und Kühen aus dem Weg geht, lässt er bis jetzt auch die Jogger in aller Ruhe passieren – das erste Mal zählt ja längst nicht mehr :razz: Nur seine Piranha-Attacken hat er immer noch nicht ganz aufgegeben :roll:
    Und auch am Austesten ist er noch nicht gross – aber die beiden Jungs waren ja auch schon in anderen Dingen langsamer als ihre Schwestern und so warte ich gespannt darauf, dass es auch bei Jason losgeht. Denn so ruhig kann es ja bestimmt nicht bleiben :grin:
    Klasse auch, dass es bei Malika auch schon so toll mit dem Clickern klappt. Da bin ich bei Jason noch im Aufbau, seine Antwort ist auch hier meistens ein Platz (das war ja auch bei Sandro am Anfang der Fall und inzwischen ist er begeistert vom Clicken)

  4. Cassy schein eine Mischung von beidem zu sein :wink: Jogger und Radfahrer lässt sie in Ruhe und Pferden geht sie momentan auch noch aus dem Weg (obwohl sie sich schon langsam annähert)aber unsere Katzen muss ich schon so manches Mal vor dem kleine “Monster” retten :lol: Piranha-Attacken gibt es hier auch noch zur genüge :roll: Wenn sie was will ist sie echt hartnäckig :mrgreen: So gibt es bei uns z.B. keine Step-In oder Camirogeschirre mehr, sondern nur noch Norweger weil sie das Anziehen bei den anderen jedesmal total unangenehm fand und sobald ich die Geschirre in die Hand genommen habe richtig gemieden hat :???: Mit den Norwegern haben wir das Problem komischer Weise nicht mehr…
    Das erste Möbelstück ist auch schon abgeknabbert (aber da Hundi schlau ist eins was ich sowieso wegschmeißen wollte) dafür schlafen wir aber schon schön brav durch und sind so gut wie sauber :grin:
    wie verhalten sich eure eigentlich Fremden gegenüber? Anfangs hatte Cassy richtig Stress, mittlerweile sind sie aber ok und manche auch richtig toll. auf Locken von Fremden reagiert sie zum Glück garnicht- sehr nützlich wenn man mit ihr in der fußgängerzone unterwegs ist auf was für Ideen die Leute da kommen ist Wahnsinn :!: Nur leider interessiert meine Maus das nicht im geringsten und sie ziehen dann schnell enttäuscht oder beleidigt wieder ab :mrgreen:
    Ich finde es spannend zu sehen wie jeder der Lynnifanten sich so entwickelt und total verschieden und doch irgendwie ähnlich sind :wink:
    Achja und wo sind eigentlich mal Lillybilder :?:

  5. Moni schrieb am Sonntag, 22. Juni 2008 um 21:40

    Hi Anna

    Jason liebt alle Menschen. Und je kleiner desto lieber. Da muss ich ihn rechtzeitig ablenken, damit er nicht gleich in alle reinkriecht. :lol:

    Moni

  6. Nachdem ich nun seit Tagen an meinen Bildern bastele und nix klappt, habe ich heute einen Bericht angefangen, Bilder geladen und geschrieben und geschrieben. Dann habe ich zwischendurch gespeichert um mit Mattie Pipimachen zu gehen und nun ist fast alles wieder weg. Ich hasse das, war letztes Mal auch schon so. Nun melde ich mich hier schon mal, weil die Berichte echt spannend sind und ich so viele Übereinstimmungen finde.
    Also Moni, die Jungens hinken wohl wirklich etwas hinter den Mädels her (wie im echten Leben eben) und ich bin ganz froh darüber. Mattie ist auch eher skeptisch neuen Dingen gegenüber und macht ersteinmal Sitz und Guck! Aber wenn ihn das Neue dann interessiert, würde er auch alleine losgehen, dann gefällt es ihm gar nicht, wenn ich woanders hin will. Da hat er einen solchen Sturkopf, das er sich schon rückwärts aus dem Geschirr gezogen hat. Morgen werden wir ein Neues kaufen. Er liebt auch alle Menschen, die Kleineren vergöttert er, das macht jeden Stadt-Prägungs-Spaziergang zum Nachmittags-füllenden Programm.
    Es tröstet mich ungemein, dass Eure süssen Kleinen auch noch Piranhas sind, bei mir hat Mattie es aufgegeben, aber Daniel und Freunde leiden noch, einige Hosen, Socken und T-Shirts habe ich bereits zu Grabe getragen.
    Ansonsten typisch Aussie, z.B. Welpenspielen: ersteinmal reserviert, dann cool mitspielen und wenn alle müde sind, zeigen wir ihnen mal, was ein richtiger Aussie ist…(die Hundetrainerin ist total verknallt in Mattie).Dann steht er neben dem großen Border und passt mit ihm auf die Schafe auf.
    und- hallo Siiigrid, ich würde auch mal gerne Lillybilder sehen!!

  7. Sarah schrieb am Montag, 23. Juni 2008 um 09:35

    Hi,

    Marion, Deine Malika ist ja so hübsch! :smile: Endlich Fotos!
    Also ich bin dann auch mal für neue Lillybilder :lol:! Sigrid?? Und ich hoffe, mit Matties Bilder klappt es auch noch. Aber vielleicht sieht man sich ja Donnerstag live? :?:

    Ist ja spannend mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Also bei Jette muss ich wie erwartet schon bei vielen Sachen aufpassen, die sich schnell bewegen, aber sie lässt sich immer ganz schnell aus der Situation holen, bzw. man sie kann im Vorfeld schon gut auf einen konzentrieren.
    Piranha-Attacken gegen Beine und Füße sind bei uns zum Glück so gut wie gegessen (ich kann mich noch gut an die Situation erinnern, als ich beim Leinentraining immer wieder mit ihr stehenblieb, weil sie zu schnell unterwegs war – und was macht sie, rennt hinter mich und zwickt mir in die Hacken, um mich anzutreiben :roll: ist halt Ansichtssache, wer zu schnell oder wer zu langsam ist :wink: ), aber die ein oder andere Nase hat dafür leider immer noch zu leiden und man springt auch gern an anderen hoch…
    Ankabbern tut sie hier in der Wohnung bislang eigentlich nichts.
    Das Autofahren klappt durch ein wenig Umorganisieren und Trainieren mittlerweile zum Glück viel besser und wir fahren zu 90% ohne Schreien und Jette schläft auch mal beim Fahren. Sehr erholsam! :grin:
    Anna, “nachts schön brav durchschlafen” – ich werde ganz neidisch :wink: ! Und zur Sauberkeit, also ab und an gibt es hier schon nochmal eine Pfütze (mitten im Spiel schnell hinsetzen ohne Vorzeichen und dann weiterpesen). Aber sonst wird ihr Anzeigeverhalten langsam aber sicher deutlicher. Sind Eure Lynnifanten eigentlich auch solche Plüschpinkler? Wenn, dass sucht sich Jette in der Wohnung grundsätzlich weiche Untergründe – Decken, Kissen, bevorzugt Hannahs Körbchen oder ihrs, unser Bett :shock: :roll: …
    Wie man sich aus einem Geschirr windet, hat Jette auch schon rausgefunden.
    Mit Fremden hat Jette keine Probleme, vor allem Kinder sind soo toll. Da muss ich sie eher bremsen.
    Bei den Welpenspielen ist Jette mittlerweile richtig angekommen und ist irgendwie ein kleiner “Bollerkopp” – hier ist das Leben und ich bin mittendrin! :mrgreen:

  8. Hallo Sarah,Evelin,Moni,Anna, :mrgreen:

    ja, da gibts schon definitiv viele Übereinstimmungen.
    1. Wir haben auch ein ganz fieses Schnappkrokodil (so heißt das bei uns :mrgreen: )
    2. Geschirr und Halsband sind ja sowas von doooof!!! :roll: Trotz Leckerli werden einem die Dinger einfach nicht sympathischer. Werde demnächst ebenfalls ein neues ausprobieren.
    3. Autofahren auf Frauchens Schoß und kleine Runden, sind mittlerweile ohne Kotz- und Sabberattacken möglich. An größere Touren haben wir uns noch nicht rangewagt.
    4. Menschen findet Malika alle total sympathisch. Da haben wir keinerlei Scheu (wahrscheinlich weil wir so viele Besucher im Haus haben). Andere Hunde werden manchmal noch etwas skeptisch verbellt (und knurren kann man auch wie ein Weltmeister), aber sie taut total schnell auf und hatte nun schon viele Kontakte zu Welpen und ausgewachsenen Hunden (von der Dogge, Hovawart bis zum kleinen Pinscher).
    5. Vor allem Abends wenn Herrchen und Frauchen fernsehen wollen, dann ist die Kleine ja so was von fit :roll: Dann unternimmt man jede Menge Blödsinn (und das super hartnäckig) um Aufmerksamkeit bzw. eine Reaktion zu bekommen). Ich habe mir nun ernsthaft überlegt unsere Ausflüge auf diese Zeit zu legen.
    6. Stubenrein sind wir so gut wie (nur noch ganz selten ein Pfützchen, wenn ich es nicht bemerke, das sie am Gitter sitzt und in den Garten runter will). Schlafen tun wir auch schon bis um 6 Uhr Morgens. Nach dem Pipimachen lege ich mich meist noch einmal bis 7 Uhr (am Sonntag bis 8 Uhr)hin, und sie schläft auch noch mal.
    7. Annagen tun wir hauptsächlich das Körbchen. Alles andere konnte ich bislang vereiteln (sie bekommt diverse Kartons mit Leckerli gefüllt zum nagen).

    Soweit unser Bericht
    Marion und momentan schlafende Malika

  9. Anna schrieb am Montag, 23. Juni 2008 um 18:11

    Ja, Plüschpinkler war Cassy auch :roll: Mein Bett war leider besonders beliebt aber auch das Vetbed- sogar so, dass ich es nun weggeräumt habe, da es immer wieder zu “Rückfällen” führte- klar kannte sie ja schon :mrgreen:

    Autofahren tut Cassy ohne Probleme- die ersten zwei Mal als sie in der box fahren musste gabs ein bisschen gejaule, aber das hat sie schnell aufgegeben :wink:

    Cassy entwickelt sich zum Langschläfer: Am Sonntag bin ich um 3 Uhr wachgeworden (es war einfach zu heiß :roll: ) und dann sind wir kurz raus. Von da an hat sie bis um 10 Uhr gepennt :!: Das blöde ist nur, ich schlafe dann nie ruhig weil ich immer drauf warte das sie mich weckt :lol:
    Kartons zum Zerlegen hat Cassy auch und dass sie mein Regal angefressen hat war meine eigene Schuld: ich hatte alle Schnipsel zusammen gesammelt und vergessen ihr einen neuen Karton hinzustellen, aber sie war ja schlau und hat das Alte genommen :cool: Steigert sich das Kaubedürfnix bei euren jetzt auch schon so arg wie bei Cassy? Seid gestern ist sie den ganzen Tag nur am rumkauen auf irgendwas- ich sollte jetzt besser nicht vergessen ihr genügen Kartons zu Verfügung zu stellen :lol:
    Achso und die Katzenklos räumt sie zum Glück auch nur noch höchst selten aus :razz:
    Sind eure auch solche Scho´ßhündchen? Ich frage mich ab und an schon wie das werden soll wenn Cassy größer ist :lol:

  10. Schoßhündchen ist Jette nicht so, sie hat lieber ein Dach über dem Kopf :smile: . Außerdem ist mir sonst persönlich meist auf dem Schoß der Abstand zur Nase zu gering :wink: . :roll: :wink:

  11. Sarah schrieb am Mittwoch, 25. Juni 2008 um 16:22

    …oder aber sie dient selbst gern als Dach. Nachts schläft sie liebend gern auf meinem Kopf :roll: :grin: .

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.