Hühnerhälse, die Zweite…

Die Kleinen bekommen jetzt Hühnerhälse pur. Beim Fressen schauen wir ihnen genau aufs Maul, um eingreifen zu können, falls sie in ihrer Gier zu große Brocken schlucken wollen.

Mittlerweile bekommt nicht mehr jeder einen eigenen Napf, sondern wir stellen vier große Schüsseln auf den Boden.

Im Nachschlag bekommen sie dann immer ganze Hühnerhälse. Die werden fleißig abgeschleckt und angenagt – viel geht aber noch nicht ab. Das Rumknabbern hilft aber sicher auch bei der Zahnerei.

Und offensichtlich ist der Hühnerhals vom Nachbarn immer besser.

Her damit

Oder aber, man bedient sich aus der großen Schüssel

Mehr...

Dabei müssen wir dann immer nach Lynn und Zoe schauen, die würden nämlich jede Gelegenheit nutzen, den Kleinen die Hühnerhälse zu stiebitzen :lol:.

Am Anschluss an die anstrengende Fresserei versuchen die Welpen oft noch, einen Schluck Milch zu bekommen. Aber Zoe schnappt sie immer häufiger ab – die Milchbar steht also nicht mehr rund um die Uhr zur Verfügung.

Wenn dann alle satt und müde sind, legen sie sich zum Schlafen hin. Und ich zähle durch:

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7…

7 Stück

8…

8

…und jetzt runter auf den Bauch und unter den Schrank geschaut: 9

9

Ich habe unter den Schrank jetzt auch noch eine nicht rutschende Matte gelegt, damit die Kleinen nicht direkt auf den Fliesen liegen.

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.