Schafe hüten :-)

Hallo ihr Lieben,
nach langer ungewollter Internet-Abstinenz bin ich nun auch wieder online und möchte Euch Neues von der tollen Düsenjette :hexe: erzählen.

Wir haben uns z.B. ans Hüten herangetraut :beifall: . Vor einiger Zeit habe ich (gemeinsam mit Anna) bei einem Seminar von Sandra Zilch schon mal ohne Hund ein wenig Hüteluft geschnuppert und Eindrücke und Theorie gesammelt. Nach langem Suchen bin ich auf eine Trainerin gestoßen, die dem BHV angeschlossen ist und Hütetrainings nach meinem Geschmack anbietet. Leider musste ich dafür quer durch Deutschland reisen und war am Sonntag mit Jette bei einem Hüteseminar mit Michaela Kleemann in Wiesbaden, gute 4 Stunden von uns entfernt (irgendwie sind Hundeleute schon ein bißchen anders, oder? :wink: ). Aber die weite Anreise hat sich mehr als gelohnt, alles entsprach meinen Erwartungen, wir haben super viel gelernt und Jette hat gezeigt, dass sie Hütetrieb im Blut hat – die tolle Maus die :streicheln: .
Es wurde sehr soft und kontrolliert gearbeitet in einer ganz kleinen Gruppe und mit viel viel Lob und Bestätigung und kleinen Schritten. Jette dachte am Anfang ans AJT,  war dann zu Beginn recht unsicher und aufgeregt, zeigte das durch Übersprungshandlungen wie Schafsköttel fressen oder keifend in die Leine ballern, wenn wir zu nah an den Schafen waren :irre: . Im Laufe des Seminars hat sie sich dann sehr schön entwickelt, wusste zunehmend, was hier eigentlich passieren soll, was ich von ihr möchte und wie man mit Schafen umgeht. Insgesamt hatte sie von den teilnehmenden Hunden leider die geringste Präsenz, was natürlich auch die Schafe schnell merkten und entsprechend handelten… die anderen Hunde hatten allein schon durch ihr Exterieur eine ganz andere Ausstrahlung (mit dabei waren noch ein Aussie-Rüde, ein Briard-Rüde und eine Altdeutsche Hütehündin). Trotzdem hat sie sich sehr gut geschlagen :knutsch: , wir bekamen sogar einmal Applaus, als wir eine Etappe beim Durchlotsen der Schafe durch einen kleinen Parcours schafften. Als die Trainerin Jette am Ende des Tages noch einmal frei an den Schafen sehen wollte, sprengte sie leider frotal die Herde :vogel: , sammelte dann aber ganz schnell wie automatisch das verloren gegangene Schaf wieder ein :razz: , war dann sichtbar im Konflikt, was sie machen soll und entschied sich dann ohne Ruf nach einem Seufzer zu mir zu kommen :biggrin: . Nach dem Seminar war Jette vollkommen erledigt und musste erstmal gaanz viel schlafen. Wenn Jette während des Seminars nach dem Arbeiten Pause hatte, konnte sie sich sehr schön in der Box entspannen, trotz Schafen und anderen Hunden. Außerhalb der Box öffnete sie zum Ende des Seminar leider ihre Ventile und ließ den vorher aufgebauten Druck durch die Erregungskontrolle an den Schafen durch Ankeifen der anderen Hunde bei zu wenig Abstand raus. Es war ein anstrengender, aber toller Tag für uns beide!

Mir hat das Hüten super viel Spaß gemacht und möchte es nach Möglichkeit irgendwie weiter machen…. Mal sehen… Wenn ich könnte, wie ich wollte, dann hätte ich schon lange selbst Schafe!
Wir haben übrigens auch nette Seminarteilnehmer kennengelernt – Jette wurde sogar erkannt á la “Ist das nicht die Jette von der Nachzuchtseite von den Swirling Brooks?” – ich hab’ gestaunt, wie klein die Welt ist und wie viele Menschen sich diese Seiten anschauen!

Eigentlich sollte das Seminar von einer Fotografin begleitet werden, was dann aber leider doch nichts wurde. Meine Kamera ist leider kaputt gegangen (wo ist der heulende Smilie?!), so dass ihr Euch mit diesen Eindrücken vom Hüten, geschossen mit einer geliehenen Kamera, begnügen müsst.

Die Schafherde mit der wir trainiert haben – eine ganz entspannte, wunderschöne 12-köpfige Truppe:
Schafherdeklein

Hier suchen wir den richtigen Druckpunkt…
Druckpunktsuchenklein

…und finden ihn…
Druckpunktfindenklein

Druckpunktgefundenklein

Druckpunktgefunden1klein

Jette hält hier schon sehr schön den längeren Blickkontakt mit dem Schaf (schnell Futter in das Tier – Du machst das großartig :streicheln: ):

Blickkontaktklein

Jette hat in dem Seminar einen Blick entwickelt, den ich vorher noch nicht kannte!

Supi, das Schaf hat aufgegeben, noch ein bißchen weiter ruhig treiben….
Treibenklein

…und stehen bleiben und Schafe gucken…
Stehklein

Hier noch ein Bild von Micha und Jette beim Üben der 12-Uhr-Position (ich bin außerhalb vom Foto hinter den Schafen) und Üben von Kommandos auf Entfernung (das klappte übrigens bei der riesen Ablenkung ganz toll und hat meine Erwartungen übertroffen):
JettemitMichaklein

Ok, das als kleiner Eindruck von uns. Ich hoffe, er hat Euch gefallen!

Lieben Gruß,
Sarah mit Hannah und Jette

9 Kommentare zu “Schafe hüten :-)”

  1. Anna schrieb am Dienstag, 27. Oktober 2009 um 19:36

    Hi SArah!
    schön ,dass du auch wieder da bist :beifall:
    Hört sich toll an das Seminar, must du mir wenn wir malwieder telefonieren nochmal genauer erzählen :wink:

  2. Schön, wieder von euch zu hören.

    Ich hatte mich ja endlich auch aufgerafft, auf das Hüteseminar in Nagold zu gehen, aber es war schon ausgebucht…

  3. Evelin schrieb am Mittwoch, 28. Oktober 2009 um 11:17

    toll, wieder von euch zu hören und das Jette jetzt auch mal Schafgeruch schnuppern konnte :smile:

    @Geli: da hast du es vor der Haustür und dann so etwas :ojeh:

  4. @ Anna – klar, gern :smile: !
    @ Geli – wie ärgerlich mit dem Seminar… aber da gibt’s sicher nochmal eine Gelegenheit für Euch!
    @ Evelin – Hi :smile: , was macht denn eigentlich Euer Hüten? Habt ihr Euch nach dem Hütetest bei Georg nochmal versucht?

  5. Moni schrieb am Mittwoch, 28. Oktober 2009 um 15:05

    Hi Sarah
    Danke für den tollen Bericht. Das ist ja wirklich super, wie Jette das macht. Jason findet diese Dinger immer noch unheimlich und ich glaube nicht, dass er sich so schnell dazu bereit erklären würde, diese zu hüten. Aber euch drücke ich die Daumen, dass ihr schon bald wieder die Gelegenheit dazu habt.
    Moni

  6. Hi Sarah,
    nee, leider sind wir bis jetzt noch nicht wieder dazu gekommen :neutral: . Wir hatten ja ersteinmal ein paar Dinge dafür geübt und dann kam: Montags Erziehungskurs, Mittwochs Problemhundestunde (also Mattie hat kein Problem, der andere Hund :verschmitzt: ), Freitags Flächensuche, Samstags Hundespielen, danach noch ein Problemhund :irre: , da blieb fürs Hüten keine Zeit :weinen: , obwohl die Schafe der Hundeschulen-Frau auf dem Nebenplatz stehen :ojeh: . Aber wir werden es auf keinen Fall aus den Augen verlieren :hund2:

  7. Sarah schrieb am Freitag, 30. Oktober 2009 um 09:20

    Hi Evelin,
    ja, ja ich kenn das – irgendwie wohnt man doch schon fast in der Hundeschule :wink: , und dann bei mir das ganze noch x 2 :trara: … montags Ballett, dienstags Chinesisch für Säuglinge oder so …. :irre: :harlekin:
    Schade, dass ihr im Moment keine Zeit für’s Hüten findet, aber wir haben ja auch noch 15 Jahre oder so Zeit mit unseren Fellnasen… :razz:
    Jette bringt mir grade Block und Kulli – ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl, dass ich jetzt was für die Uni machen sollte :lol: .
    Bis bald!

  8. Hach Sarah,

    und wie es dann immer so ist, heute beim Hundespielen fragt unsere Trainerin: Wann wollen wir denn nun mal hüten?? :kopfschuss: Nun wollen wir uns mit Mattie an den Schnucken versuchen :nunu: . Mal sehen, ob das klappt, dann könnte er nämlich andauernd hüten :singen: , damit die Schäfchen nicht aus der Übung kommen :beifall:

  9. Sarah schrieb am Sonntag, 01. November 2009 um 09:46

    Na, dann drück ich Euch mal die Daumen, dass das klappt :biggrin: !

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.