Auf Wunsch von Evelin ;-)

Ich hab’ jetzt mal Jamie-Bilder zusammengekratzt – Fotografieren ist irgendwie nicht so mein Ding! :kopfschuetteln:

Jamie ist eine totale Knutschkugel! Man muss ihn einfach liebhaben! :knutsch: Bei jeder Gelegenheit bietet er sich zum Knuddeln an, ist fröhlich, frech, unbekümmert, aber auch anhänglich, schmusig und schnell beeindruckbar.
Wenn er Unsinn macht und einen Anpfiff bekommt :furious: , bietet er ein Bild des Jammerns! Die Ohren so flach, als wären sie nicht vorhanden, der Blick schuldbewusst ohne Ende, wäre es machbar –
er würde im Erdboden versinken. :redface: :sad:
Sooo anders als Danny – Wahnsinn!
Wenn der einen Anpfiff bekommt, schaut er mir selbstbewusst und arrogant entgegen :lmaa: , zeigt mir einen Stinke-Finger und denkt – halt die Klappe, ich mach eh, was ich will! :keule:

Wir hatten mit Jamie im September einen Familienhundekurs begonnen, aber in Absprache und auf Anraten unserer Trainerin nach dem ersten Mal abgebrochen.
Jamie war einfach noch nicht so weit. Er konnte zwar schon viel schöner an der Leine gehen als andere, aber zwischendurch im Freilauf ging er unter, das war ihm alles zuviel – er war auch mit Abstand der Jüngste. Unsere Trainerin meinte, wir sollten lieber noch ein paar Mal zur Junghundegruppe kommen, damit er Gelegenheit hat, etwas mehr Selbstvertrauen zu gewinnen.
So machen wir es auch.
Ich merke, dass ich bei Jamie mit weniger Ehrgeiz bei der Sache bin, bzw. Wert auf andere Dinge lege. Bei Danny dachte ich – das ist ein Aussie, der muss schnell viel können. Zumal ich fleißig mit anderen verglichen habe! :kopfschuss:
Das mach’ ich bei Jamie nicht. Wir erleben einfach viel zusammen und ich korrigiere da, wo mir etwas nicht gefällt – Ziehen an der Leine, kreischiges Bellen, wenn Danny beim gemeinsamen Gang vor ihm läuft, Anspringen anderer Leute, Vögel jagen, Wilschweinka**e fressen, etc.
Natürlich kann er auch Sitz, Platz, Bleib, Warte und so etwas in gewissem Maße, aber ob er nun Platz schon auf Distanz kann oder nicht, ist mir momentan nicht so wichtig.
Das lernt er schon noch alles. Im Moment ist alles wichtig, was man im täglichen Umgang braucht – an erster Stelle das Herankommen. Das macht er schon ganz prima, auch da ist er komplett anders als Danny. Ich hab mich neulich mal im Wald versteckt, weil er auf mein “komm” nicht reagierte. Er war völlig aufgelöst, als er merkte, dass ich weg bin – und das, obwohl es vielleicht nur fünfzehn Sekunden dauerte, bis er mich fand.
Danny ist mal eine Viertelstunde!!! in einem Hundewald mit anderen Leuten und deren Hündin mitgelaufen! Dann haben wir es nicht mehr ausgehalten und ihn gesucht. Er war völlig empört, dass wir ihn von seiner neuen Spielkameradin getrennt haben! :keule: Grmpf! Typisch Danny!
Dafür reagiert Danny nicht, wenn ein Kaninchen oder Reh vor ihm über den weg hüpft! :hund3: Das ist natürlich total toll und auch viel wert!
Jamie hat deutlich mehr Jagdtrieb! Ihn interessiert alles, was sich bewegt, aber er verfolgt auch Spuren. Von Spuren war er bisher immer beim ersten Rufen abrufbar, Vögel hat er schon drei Mal verfolgt.
Zwei Mal kam er schnell wieder, als er merkte, dass ich in entgegengesetzter Richtung weglief. Einmal hat Danny ihn zurückgeholt! Ich habe es zu spät gesehen und gar nicht erst gerufen, da Jamie schon in vollem Lauf war. Danny sah es und raste hinterher – er musste sich ziemlich anstrengen, denn Jamie ist richtig schnell. Bei ihm angekommen, hat er ihn sich zur Brust genommen und ihn wie zu mir zurückgetrieben.
Vielleicht hab ich es falsch interpretiert, aber so wirkte es. Innerlich musste ich grinsen – gerade Danny, dem Weglauf-König Nr.1 passt es nicht, dass sein jüngerer Kumpel abdüst! :rolleyes: :mrgreen:
In letzter Zeit war Jamie aber schon richtig gut abrufbar, wenn er sich gerade für Vögel interessierte. *freu*

Jetzt aber die Bilder – darum ging es ja eigentlich! :mrgreen:

Jamie – stolzer Besitzer einer neuen Kudde und eines – bitte beachten :mrgreen: – farblich passenden Kuschelkissens! Oder bin ich der stolze Besitzer?! *grübel* :mrgreen:

IMG_1790 []

Mittagsschlaf mit Herrchen!

IMG_1793 []

Danny schaut, wer da stört!

IMG_1795 []

Wo ist nur meine Nase??? Vorhin war sie doch noch da?! :kopfkratz:

IMG_1803 []

Danny :hund3:

IMG_1805 []

Jamie :hund3:

IMG_1807 []

Am Morgen meines 40. :weinen: Geburtstages! Ich muss diese Zahl ständig erwähnen und hoffe, dass ich mich irgendwann daran gewöhne! :rolleyes:

IMG_1808 []

Als Hundemensch denkt man natürlich an seine Hunde und so habe ich mir Loopies zum Geburtstag gewünscht.

IMG_1816 []

Fanden die Jungs ganz okay, glaube ich! :mrgreen:

IMG_1819 []

Die Teile sind hier gerade der Renner und werden ständig hin- und hergetauscht.

IMG_1825 []

Ich verhungere!!!! *jammer*

IMG_1832 []

Okay, dieses noch, das war aber jetzt das letzte Bild! :wink:

IMG_1836 []

Das war’s von uns erst mal!
Ach ja – Jamie ist jetzt aktuell knapp 51 cm groß und wiegt gut 16 kg.

12 Kommentare zu “Auf Wunsch von Evelin ;-)”

  1. Evelin schrieb am Mittwoch, 28. Oktober 2009 um 01:06

    Susanne, du bist toll :flowers: Aber ersteinmal alles Gute nachträglich zum 40. :prost: Ich habe nächstes Jahr die 5… vor mir und ich sage dir, es ist mir sooo egal :sonne:
    Suuuper tolle Bilder hast du von deinen Beiden bzw. Dreien da gemacht (ein wenig neidisch bin :redface: ) und Jamie mit “flachgelegten” Ohren kann ich mir jetzt nur schwer vorstellen :rofl: Ist der süüüß :hund3: Diese Loopies habe ich hier noch nirgendwo gesehen, die würden Mattie sicher auch viel Spass machen :rumkaspern: Und ich denke, du machste es genau richtig mit Jamie: nur nicht zu früh zu viel verlangen :streicheln: Geniesst weiterhin entspannt das Junghundeleben, erwachsen sind die Süßen noch lange genug :harlekin:
    p.s.: die neue Kudde ist natürlich toll und das passende Kissen obertoll :engel: … und wenn Jamie dann darin und darauf gut schläft, ist ja alles in Ordnung :aetsch: Mattie ignoriert ja solche “Komfort-Angebote” beharrlich :keule: , er schläft weiterhin auf Fliesen und hat sich ein farblich mit nichts zu kombinierendes Stuhlkissen als Lieblingskopfkissen ausgesucht :box2:

  2. Schöne Bilder!

    Du schreibst, dass Jamie im Freilauf untergeht… Ist das ein begrenzter Raum, in dem das statt findet?

    Ich habe es hier mit Betty, Tex und Teddy erlebt: im Welpengehege haben sie sich überhaupt nicht wohl gefühlt, aber wenn sie draußen auf der Wiese mit den anderen Hunden rum rennen konnten, sind sie schnell aufgetaut.

    Da können sie nämlich Haken schlagen und werden von kräftigeren Hunden nicht über den Haufen gerannt.

  3. Susanne schrieb am Mittwoch, 28. Oktober 2009 um 09:33

    Also supertolle Bilder sehen nun wirklich etwas anders aus – aber es sind immerhin Bilder! :mrgreen:
    Und jaaa, sie schlafen in ihren Kudden, aaaaber – sie schlafen noch öfter und lieber bei uns im Bett! :mrgreen: Ist mir manchmal zu eng, dann fliegen sie raus, aber meist ist es ganz kuschelig! :hund3:
    Geli, ja, das ist ein begrenzter Raum, vielleicht so 600-700 qm?! Ich kann schlecht schätzen! :irre:
    Jamie ist dort irgendwie, hm, gehemmt und lässt sich unterbuttern. Nicht mal so kleinen, frechen Terriern sagt er Bescheid! :rolleyes:
    Ich vermute, dass das mehrere Gründe hat. Zum einen glaube ich, dass er auf dem Platz etwas erlebt und ihn negativ verknüpft hat. Was das sein kann, weiß ich nicht. Wir haben immer sehr aufgepasst, es kann nur eine “Kleinigkeit” gewesen sein, die wir nicht mitbekommen haben. Es ist aber auch nicht so, dass er dort nicht hin möchte. Nur, wenn er den Platz betreten hat, schaltet er ein paar Gänge runter.
    Zum anderen glaube ich, dass es daran liegt, dass andere Junghunde oder davor Welpen ihm vielleicht zu tapsig und zu unkontrolliert sind oder ihn verunsichern, weil sie die Hundesprache noch nicht so gut beherrschen, die er von Danny sicher schnell gelernt hat?!
    Kann das sein?
    Es ist nämlich nicht so, dass er grundsätzlich unsicher ist. Wenn wir ihn zum Obedience mitnehmen (Reithalle, auch begrenzt), dann tobt er wie blöd mit den Großen und verhält sich absolut prima. Genauso auf Spaziergängen. Mit Ace tobt er ohne Ende und auch bei fremden Hunden zeigt er keine Scheu.
    Deshalb mache ich mir da nicht so einen Kopf, zumal es sich auf dem Platz auch schon gebessert hat. Und so ein Familienhundekurs läuft nicht weg.Er war sechs Monate alt, als es losging, die anderen Hunde eher schon acht Monate und älter. War für ihn einfach zu früh. Bei Danny war es kein Problem, der hat aber auch viel mehr Selbstbewusstsein als Jamie.
    Was soll’s, jeder ist anders und wir lassen ihm jetzt einfach etwas mehr Zeit und er kann noch mit den Junghunden spielen.

  4. Ich finde Deine Fotos auch schön – und zwei wunderschöne Männer hast Du da bei Dir! Die Ohren von Jamie finde ich scharf – das letzte Bild, dieser Blick… :cool:
    Lieben Gruß, Sarah

  5. conni schrieb am Mittwoch, 28. Oktober 2009 um 12:13

    Jamie ist ein richtig Hübscher geworden :hund3:

  6. Oh, ist der hübsch geworden. Ganz tolle Bilder von deinen drei Männern :mrgreen:
    Aber die Beschreibung von Danny kommt mir doch irgenwie bekannt vor – da könnte ich für Jason gleich bei mehreren Dingen ein paar Häckchen hintendran setzen. Von dem her hast du Recht, dass du die Zeit mit Jamie geniesst und ihn erst einmal Junghund sein lässt – so habe ich es bei Jason auch gemacht und es bis jetzt nicht bereut.
    Und auch von mir an dieser Stelle natürlich herzlichen Glückwunsch zu deinem runden Geburtstag – bei mir steht meiner erst im nächsten Jahr an, dann aber wie bei Eveline einfach mit einer 10 obendrauf :whistle:

  7. Anna schrieb am Mittwoch, 28. Oktober 2009 um 18:30

    Tolle Bilder von deinen Süßen! Jamie gefällt mir richtig gut. :hund3:
    In Jamies Beschreibung konnte ich Cassy sehr oft wiederfinden :wink:
    Zum Geburtstag hatte ich ja schon gratuliert. Nächstes Jahr ist wohlö Jahr der runden Geburtstage, ich habe auch einen aber der fällt wegen Abiklausuren aus (obwohl ich da sooo gerne zum Disc Dogging Turnier fahren würde aber ich muss lernen :idee2: ) :rumkaspern:

  8. Wunderschöne Bilder :beifall: , von wegen du kannst nicht fotogarfieren, ich find sie klasse. ich kann auch nicht gut fotografieren ich drück einfach die ganze zeit drauf manchmal um ein gutes Bild wenigstens zu erhaschen, ab un zu gelingt es mir dann und bin dann ganz stolz drauf.
    Auch von mir alles gute noch nachträglich.
    Wie alt ist Jamie denn jetzt?
    Weil hm Nanouk wiegt auch schon seine 17kg und ist 23 Wochen alt.
    Aber Jamie ist wirklich ein ganz hüpscher :verschmitzt:

  9. Vera schrieb am Donnerstag, 29. Oktober 2009 um 10:50

    ups meinte 16kg, sry hab mich verschrieben

  10. Jamie ist siebeneinhalb Monate alt, etwa 10 wochen älter als Nanouk. :smile:
    Wie groß ist Nanouk denn?
    Ich dachte eben schon, als ich die Bilder von ihm aus deiner Mail anschaute, dass er vielleicht etwas zu kräftig ist?! Auf dem einen Bild ist er von oben zu sehen, da fiel es mir auf – kann natürlich auch am Bild liegen. :frieden:
    Ich bin da bei Hunden – im Gegensatz zu mir selbst :rolleyes: – immer seeeehr pingelig. Gerade Junghunde habe ich gern sehr schlank, weil man doch nicht verhindern kann, dass sie springen und hüpfen und da ist es mior lieber, wenn nicht zu viel Gewicht auf den Gelenken lastet.

  11. Vera schrieb am Donnerstag, 29. Oktober 2009 um 20:32

    also Nanouk ist 50,5 :lupe: cm hoch, hm also zu dick ist er eiegtlich nicht, denn man kann trotz Fell die Rippen gut spüren.

  12. Ich fand auch nur, dass es auf dem Bild so aussah! :frieden: Jamie ist eh eher zierlich – in Nanouks Alter hatte er etwa 3 kg weniger. :wink:

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.