BH von Lynn und Madlen – Gehorsam

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

13 Kommentare zu “BH von Lynn und Madlen – Gehorsam”

  1. Katharina schrieb am Montag, 30. November 2009 um 10:10

    Wow, Madlen, du siehst total ruhig und entspannt dabei aus :bravo:
    Jetzt weiß ich endlich auch, woher Shirley dieses Rumgehüpfe hat :jaja:
    Also nochmal: Herzlichen Glückwunsch!

  2. Ja, das Rumgehüpfe ist echt süß. Ganz besonders toll finde ich jedoch das “Nebenher-Watscheln” von Lynn, sie schaut sehr aufmerksam. Jetzt weiß ich mal, wie es bei Zoe und mir ausgesehen haben muss :rumkaspern: Und der Passgang ist einfach immer putzig anzusehen… :knutsch:

  3. nicola schrieb am Montag, 30. November 2009 um 12:52

    oohh, wie schön anzusehen! Lynnns Blick zur Seite so in der Hälfte, so in dem Stil schaut nur wie toll wirs machen, finde ich am Besten! :berni3:

  4. Toll!!! :respekt:

  5. Susanne schrieb am Montag, 30. November 2009 um 17:44

    Das Video finde ich total interessant – gerade, weil ich noch nie auf so einer Veranstaltung war!
    Ich hab auch gleich gedacht, dass du sehr cool und routiniert wirkst, Madlen! :flowers:
    Wieviel Punkte habt ihr in dem Fußgeh-Teil bekommen?
    Ich war positiv überrascht, weil ich immer dachte, dass der Kopf des Hundes quasi am Menschenbein kleben müsste, um zu bestehen, aber das scheint dann eher im Obedience so zu sein?
    Bei deinem “Platz” musste ich grinsen, das war ja sehr energisch! *grinsesmily*
    Geli!! Mein giftgrüner Lieblingsgrinsesmily ist weg! :weinen:

  6. May läuft auch lieber mit einem gewissen Abstand zu mir und dann lieber rechts :kopfkratz: Platz geht nur bei trockener Witterung :whistle:

  7. Geli schrieb am Montag, 30. November 2009 um 19:27

    Dann kann sie sich mit Zoe die Pfote geben :gimmifive:

    Saskia hatte damals bei ihrer BH starke Bedenken, ob Zoe sich in die Ablage legt bzw. liegen bleibt, weil es regnete… :singinrain:

  8. Ich habe mir das jetzt einige Male angeschaut :augenreiben: … Nach einem “Wunder” sieht mir das nicht aus :nono: , sondern nach viel gutem Training und Spass an der Arbeit mit Lynn :gimmifive: Madlen, da kann ich mir eine Menge von Dir abschauen :weg: Wenn ich nur halb so cool mit Mattie über den Platz gehen würde :respekt: Aber zumindest die Rutenhaltung ist absolut identisch :sheep: Ihr seid ein tolles :hug: Nochmals herzlichsten Glückwunsch :pokal:

  9. Evelin schrieb am Montag, 30. November 2009 um 21:52

    ach..und Nicola: ja, der Blick ist sooo Klasse :feixen:

  10. Susanne, die Punktzahl wird bei der BH nicht mehr bekannt gegeben – nur die Platzierung.

    Selbst im Obedience sieht frau die enge Fußarbeit nur in den oberen Klassen…

    Die enge Fußarbeit ist auch bei Lynn ein Problem. Früher saß sie mindestens einen halben Meter von mir weg und wenn ich mich neben sie stellen wollte, hat sie sofort das Ärschle um 90° weg geschwenkt… :berni2:

    Das hat viel Geduld und supergute Leckerchen :naschkatze: gebraucht, damit sie eng neben mir sitzt. Und bis zu 10 Schritte läuft sie auch schon eng neben mir… :wmann:

  11. Susanne schrieb am Dienstag, 01. Dezember 2009 um 09:17

    Ach so! Das wusste ich nicht! Danny saß früher auch weit weg, aber seit er die Fuß-Position nicht mehr durch Hinter-mir-Rumlaufen einnehmen muss, sondern die Ar***-Herumschwenk-Methode anwenden darf, sitzt er so eng, dass ich fest stehen muss, um nicht wegzukippen. :feixen:
    Er mag aber das ganz enge Fußgehen nicht so sonderlich, wir haben uns jetzt auf einen Abstand von 10-20cm ungefähr eingependelt. Bei ganz engem Gehen wird auch das Hochgucken etwas schwierig, wenn es über nicht nur mal ein paar Schritte sind.
    Er findet Fußgehen aber allgemein nicht so prickelnd! :zeitung:

  12. @Susanne: das höre ich auch immer im Training: “Er findet Fußgehen aber allgemein nicht so prickelnd! ”

    Ich glaube, dass es einem Hund ziemlich egal ist, ob er Fuß läuft oder ob er einen Trick lernt -> Hauptsache, die Belohnung stimmt :naschkatze:

    Uns Menschen macht das Fußlaufen keinen Spaß, weil es einer in den meisten Hundeschulen und -vereinen verleidet wird :crazy: .

    Es gibt ein schönes Buch von Gabi Wagner: “Fuss”.

    Und wenn es uns keinen Spaß macht, überträgt sich das auf den Hund.

  13. Susanne schrieb am Dienstag, 01. Dezember 2009 um 18:25

    Neeee, da muss ich widersprechen – ICH liebe nämlich Fußgehen! Das ist eine meiner liebsten Übungen überhaupt, weil ich sie zum einen sehr anspruchsvoll und es zum anderen einfach toll finde, mit dem Hund Seite an Seite zu laufen – ich gucke auch gern bei anderen Teams zu und finde es einfach – na ja, toll eben! :feixen:
    Das Buch guck ich mir aber trotzdem mal an! :flowers:

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.